bauratgeber24.de
Bauratgeber24 | Bauphysik  |  Feuchte Keller  |  Holzbau  |  Bauideen  |  Download  |  Impressum

Tipps für effizientes Arbeiten im Berufsleben

Arbeitnehmern und Selbstständigen dürfte das Problem gleichermaßen bekannt sein: Sie haben einen langen Arbeitstag vor sich, doch die Ideen möchten einfach nicht kommen. Der Arbeitstag schleppt sich so dahin und die Energiereserven laufen von Anfang an auf Sparflamme. Hinzu kommen die ständigen Ablenkungen durch spontane Meetings und andere Unterbrechungen. Statistiken zufolge muss ein Arbeiter seine Arbeit alle drei Minuten unterbrechen und benötigt danach rund 23 Minuten, um sich wieder vollständig seiner ursprünglichen Aufgabe zuzuwenden. Einige Tipps und Tricks erleichtern das eigenverantwortliche Arbeiten und sorgen für einen effizienteren Arbeitsprozess.

Aus dem Fenster schauen kann eine Menge bewirken

Wer kreativ arbeitet, leidet gelegentlich an einer Blockade. Solche Kreativitätskiller verschwinden mitunter von allein, wenn der Kreative es sich gestattet, die Gedanken bisweilen bewusst abschweifen zu lassen. Dies gelingt am besten mit einem ruhigen Blick aus dem Fenster. Dem Gehirn gelingt es auf diese Weise, alte Informationen zu verarbeiten und neue Aktivierungsmuster zu bilden.

Gut organisierter und sauberer Arbeitsplatz als Erfolgsrezept

Ein gut organisierter und sauberer Arbeitsplatz trägt laut Experten maßgeblich zum unternehmerischen Erfolg bei. Einer Studie zufolge verbringen Arbeitnehmer nur rund drei von fünf wöchentlichen Arbeitstagen effizient. 13 Prozent von ihnen verbringen viel Zeit damit, Papiere oder elektronische Daten am Schreibtisch zu suchen. Der Schreibtisch stellt dabei für viele Unternehmer das Herzstück ihrer Arbeit dar. Dabei ist es von immenser Wichtigkeit, den eigenen Schreibtisch sauber und ordentlich zu halten.

In einer sauberen und ordentlichen Arbeitsumgebung arbeiten die Angestellten nicht nur zeitsparender, da sie weniger suchen müssen, sondern auch konzentrierter. Weiterhin haben sie mehr Bewegungsfreiheit und kommen leichter mit den Kollegen ins Gespräch. Um dem Problem mit der Unordnung und Unsauberkeit Herr zu werden, ist es ratsam, den Schreibtisch jeden Abend direkt nach dem Feierabend kurz aufzuräumen. Unterlagen gehören gut abgeheftet in einen Ordner und der Müll kommt in den Papierkorb. Um für eine saubere Arbeitsumgebung zu sorgen, die sich positiv auf die Produktivität auswirkt, lassen sich geübte und professionelle Gebäudereiniger engagieren. Gödecker, die Gebäudereinigung Karlsruhe, ist ein zuverlässiger Ansprechpartner, der seit mehr als 25 Jahren die Räumlichkeiten der Kunden pflegt, schützt und erhält.

Arbeitsbücher
Arbeitsbücher helfen, den Arbeitsalltag sinnvoll zu strukturieren.

Arbeitsbuch oder To-Do Liste führen und einhalten

Jeder Mensch besitzt eine Art inneres Belohnungssystem, das sich über kleine Erfolge am Tag freuen möchte. To-Do-Listen und Arbeitsbücher helfen nicht nur beim effizienteren Arbeiten und halten die notwendigen Prioritäten fest. Sie mindern durch ihre sinnvolle Struktur ebenfalls den alltäglich aufkommenden Stress, indem sie offene Aufgaben, allgemeine Informationen und abgeschlossene Aufträge voneinander abgrenzen. Arbeitsbücher lassen sich, im Gegensatz zu digitalen Dateien, überall hin mitnehmen und sind jederzeit griffbereit. Aus diesem Grund profitieren nicht nur Mitarbeiter, die in einem Büro arbeiten, davon, sondern auch Handwerker, Bauarbeiter oder andere Fachkräfte aus dem handwerklichen-produzierenden Gewerbe.

Regelmäßige Pausen einlegen und nach dem "Single Tasking" Prinzip arbeiten

Menschen, die gezwungen sind, im "Multitasking"-Modus zu arbeiten, bekommen oftmals ein Problem mit ihrer Aufmerksamkeit. Statistiken belegen, dass das menschliche Gehirn bis zu 40 Prozent weniger Leistung erbringt, wenn es dazu angehalten ist, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen. Es ist sinnvoller, wenn möglich alle anfallenden Aufgaben nacheinander zu erledigen. Auf diese Weise steigt die Qualität der Arbeit und es unterlaufen weniger Fehler, die zusätzliche Zeit kosten. Falls es absehbar ist, dass ein Arbeitnehmer die ihm gestellte Aufgabe nicht in einem Durchlauf schafft, kann es sinnvoll sein, die Aufgabe in einzelne Teilschritte zu unterteilen.

Arbeit
Bei der anfallenden Arbeit gilt: Immer eins nach dem anderen erledigen.

In Rückzuggebieten erholen und auf kleinen Spaziergängen im Freien die Kräfte auftanken

Nimmt der Stress Überhand, sind klare Gedankengänge nicht mehr möglich. In dieser Situation schafft ein eigener Rückzugsbereich eine persönliche Oase, in der ein Arbeiter neue Kraft tanken kann. Alternativ kann ein Spaziergang in der freien Natur oder eine kleine Tasse Tee, die im Winter vor dem Kaminofen getrunken wird, Wunder bewirken und die Kraftreserven aktivieren.

persönlicher Rückzugsort
Nimmt der Stress Überhand, helfen ein kleiner Spaziergang oder ein persönlicher Rückzugsort.

Bildquellen:
Pixabay.com ©Free-Photos (CC0 Creative Commons)
Pixabay.com ©jarmoluk (CC0 Creative Commons)
Pixabay.com ©caio_trian (CC0 Creative Commons)

© bauratgeber24.de  |  Bauideen  |  AGB/Datenschutz  |  E-Mail  |  Impressum  |  AGB/Datenschutz | 10/2015