bauratgeber24.de
Blog: Home  |  Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Bauideen  |  Das Eigenheim - Bücher  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung
Zhõngguó  Español  English  Hindoo  Alearabia PortuguÍs  Russia  Français  Italiano  Germany
Blog-Artikel finden

Baulexikon


  

Baustoffkennwerte
Gewünschten Baustoff eingeben

  

Autor:
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.
facebook.com twitter.com xing.com tumblr.com ok.ru linkedin.com mail.ru livejournal.com

  • Neueste Posts


  • The Science of Doom
    Dein Fenster
    Hypersmash.com
    Gewinn oder Verkaufspreise kalkulieren
    Schimmelpilzbuch
    Webkatalog
    LIB
    Sydora - Gesundheit, Familie und Länder
    Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!
  • Meta

  • Subscribe

  • Archive for Juli, 2018

    Kostenfrei Heizung durch die Nutzung der Solarenergie

    Posted by retep11 on 4th Juli 2018

    Die Sonne liefert jeden Tag kostenfrei Solarenergie, welche auf der Erde in vielf√§ltiger Form genutzt. So w√ľrden die Pflanzen auf unserer Erde das wertvolle Kohlendioxid mithilfe der Fotosynthese nicht zu hochmolekularen Kohlenstoffverbindungen verwandeln k√∂nnen und so erst das h√∂here Leben erm√∂glichen. Es ist nicht nur Licht, sondern auch W√§rme erforderlich.

    Seit Tausenden Jahren wird der Wind von den Menschen genutzt, um mit Schiffen die Meere zu durchsegeln.
    Aber auch durch die richtigen Geb√§udekonstruktionen mit massiven Baustoffen wird solare W√§rme gespeichert, welche einerseits zu einem ausgeglichenen Raumklima f√ľhrt und gerade im mittleren Westeuropa ein Heizen im Sommerhalbjahr kaum erforderlich ist.

    Der W√§rmespeicher f√ľr Solarenergie ist Wasser

    Solare W√§rme kann durch einen massiven Baustoff gespeichert werden, aber der Nachteil besteht darin, die W√§rme kann nur bedingt durch die W√§rmeleitung an eine andere Stelle im Geb√§ude weitergeleitet werden. Das ist meistens nur die Innenseite der Geb√§udeinnenwand. Eine wesentlich bessere L√∂sung ist die Speicherung der W√§rme in einer Fl√ľssigkeit. √úber ein Leitungssystem kann die Fl√ľssigkeit dann an jede andere Stelle weitergeleitet werden. Wasser hat die h√∂chste spezifische W√§rmespeicherkapazit√§t von 4,18 kJ/kgK und ist damit die am besten geeignete Fl√ľssigkeit zur W√§rmespeicherung.

    Nicht so h√§ufig sieht man in Mittel- und Westeuropa die technische Nutzung der Solarenergie mit Flachkonvektoren oder Valkuumr√∂hrenkollektoren. Da hier die Sonne nicht solange und oft scheint, wie vergleichsweise in den s√ľdlichen L√§ndern, ist die Ausbeute an nutzbarer W√§rme kleiner. Als Einzelanlage ist diese daher nicht verwendbar, ausgenommen das schwarze Fass auf dem Dach der Gartenlaube, welche im Sommer f√ľr die Erzeugung des warmen Duschwassers genutzt wird.

    Wirtschaftlich macht die Nutzung der Solarenergie in Kombination mit der konventionellen Heizanlage Sinn. Ein Dozent f√ľr Physik an einer Hochschule, f√ľr den wir das Einfamilienhaus das Sanierungsprojekt erarbeitet hatten, hatte sich vor 25 Jahren zwei Flachkonvektoren auf das Haus installiert und einen entsprechenden W√§rmepuffer installiert. Er sage mir damals, die Investition f√ľr den 4 Personhaushalt hatte sich bereits nach 2 Jahren gerechnet. Gut er hat vieles selbst gebaut, aber auch wenn Sie die Installation durch eine Fachfirma ausf√ľhren lassen, d√ľrfte der Investitionszeitraum kaum l√§nger sein, da in den 25 Jahren die Energiekosten sp√ľrbar angestiegen sind. Unter Solarprofi24 finden Sie die gew√ľnschten Flachkonvektoren oder Valkuumr√∂hrenkollektoren und alle zus√§tzlichen Ausr√ľstungsteile.

    Solare W√§rmenutzung in der s√ľdlichen Region

    Bei unserem Arbeitsbesuch in der T√ľrkei in den 90iger Jahren hatte ich die einfachen Solaranlagen auf den Hausd√§chern das erste Mal gesehen. Wir wohnten in einer Wohnung des t√ľrkischen Gesch√§ftspartners. Das warme Wasser zum Baden war nicht hei√ü, aber es reichte vollkommen zum Baden aus. Zu dieser Zeit hatten bereits viele H√§user eine solche Warmwassererw√§rmung durch die Sonne. Im Bild sehen sie solche Anlagen.

    Warmwasser durch die Nutzung von Solarenergie auf den Hausdächern in Guezelcamli
    Wir hatten in der letzten Zeit √ľber ein Jahr in Tunesien gearbeitet. Auf der Insel Djerba gibt es dagegen relativ wenige Anlagen zur Erzeugung des warmen Wassers. Diese findet man meistens bei neu errichtet Geb√§uden. Vielleicht ist dies eine Frage der Kosten, die Tunesier verdienen verh√§ltnism√§√üig wenig. Hier gibt es auch verh√§ltnism√§√üig wenig Wasser, es ist auch sehr kostbar.

    Bei einem Besuch bei einer tunesischen Familie in einem Dorf hatte das Wasser, welches f√ľr das Gem√ľse zur Speisebereitung genutzt wurde auch f√ľr die Zubereitung des Tees verwendet. Ein zweimaliges Duschen am Tag ist dort f√ľr die heimische Bev√∂lkerung doch ein Luxus.
    Nutzung der Solarenergie auf einem Hausdach in Midoun

    Posted in Baubiologie, Energie- und Umweltpolitik | No Comments »

     
    Altbausanierung  |  Sanierungskosten  |    |  Impressum  |  Datenschutzerklärung