Altbausanierung und Energiepolitik

Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Blog von Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.

  • Meta

  • Subscribe


  • Baulexikon-Begriffe



      

    Baustoffkennwerte

    Gewünschten Baustoff eingeben
     

    Baulinks

    Baufirmen & Bauprodukte  


    Bücher von Peter Rauch

    Dachgeschoss ausbauen
    Tauwasser und Mauerfeuchte
    Übersicht und zur Bestellung

    - The Science of Doom
    - Dein Fenster
    - Hypersmash.com

    Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!

    Alte Küchen clever umgestalten – Tipps und Ideen

    Posted by retep11 on Februar 27th, 2014

    Die Küche ist in jeder Wohnung und jedem Wohnhaus ein zentraler Ort. Dort werden Lebensmittel zubereitet und möglicherweise dient der Raum auch zum Essen und Unterhalten. Doch nach vielen Jahren sieht man dem Interieur die Nutzung in der Regel an. Da bereits die Sanierung von Gebäuden viel Geld kostet und häufig an anderer Stelle Einsparungen nötig sind, muss die alte Küche nicht direkt ausrangiert werden. Mit kleinen Tricks lassen sich aus der Mode gekommene Küchenmöbel umgestalten und nach individuellen Maßstäben an den gewünschten Einrichtungsstil anpassen. Wir haben Ihnen einig Tipps und Ideen zusammengestellt, die Ihnen bei diesem Vorhaben behilflich sein können.

    Ansicht einer Küche

    Arbeitsplatten und Abschlüsse

    Häufig sind die Küchenmöbel auch nach vielen Jahren noch ansehnlich und frei von größeren Schäden. Die Optik vieler älterer Küchen leidet dagegen unter den Spuren der Nutzung auf der Arbeitsfläche. Hinzukommt das Design, das durch ständig neue Trends schnell von moderneren Varianten abgelöst wird. In diesem Fall kann es bereits ausreichen die abgenutzte Arbeitsplatte durch ein neues Modell zu ersetzen. Durch die große Fläche verändert sich die Optik der gesamten Küche maßgeblich. Ergänzt wird die optische Veränderung durch formschöne Abschlussleisten, die in gut sortierten Onlineshops wie beispielsweise bei Provint erhältlich sind. Diese Wandabschlussleisten sorgen für einen geschmackvollen Übergang von Arbeitsfläche zur Wand und machen das Säubern darüberhinaus komfortabel.

    Holzfronten schleifen und lackieren

    Viele Küchen sind technisch und hinsichtlich des Materials noch gut in Schuss. Lediglich das Design stört, weil es dem persönlichen Stil nicht mehr entspricht. Viele Wohnhäuser sind beispielswiese geprägt von dunklen Holzküchen. Die dunklen Fronten wirken erdrückend und nicht mehr zeitgemäß. Dass trotzdem keine kostspielige neue Küche angeschafft werden muss, beweisen viele Haushalte, die sich an eine Umgestaltung wagen. Nachdem die Holzfronten abmontiert und fettfrei gemacht wurden, müssen die Oberflächen sorgfältig abgeschliffen werden. Dieser Arbeitsschritt ist unverzichtbar, wenn ein neuer Anstrich folgen soll. Dabei geht ist nicht darum das Holz komplett runter zu schleifen. Die Oberflächen müssen lediglich angeraut werden, damit der Lack besser hält. Ein wisch- und kratzfester Acryl-Lack eignet sich optimal zum Streichen der Küchenfronten. Dieser Lack ist sehr strapazierfähig und pflegeleicht. Bevor die eigentliche Farbe folgt, sollte eine Grundierung aufgebracht werden. Hier reicht eine dünne Schicht. Nach einer ausreichenden Trocknungsphase wird der Decklack aufgetragen. Sobald dieser getrocknet ist, können die Fronten wieder montiert werden und die Küche erstrahlt in neuem Glanz.

    Küchenfronten bekleben

    Falls das Streichen zu aufwändig ist, kann zur weniger zeitintensiven Alternative gegriffen werden: Bekleben Sie die Küchenfronten mit speziellen Folien. Im Internet und Fachhandel werden hunderte Designs präsentiert. Garantiert ist etwas Passendes dabei. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind schier grenzenlos. Auch hierbei sind die Fronten von Fett und Schmuck zu befreien damit die Folien dauerhaft halten. Nachdem die Griffe abmontiert wurden, können die Folien direkt auf die bestehenden Materialien geklebt werden. Voraussetzung für die Verwendung der Klebefolien ist allerdings, dass die Fronten eine glatte Oberfläche aufweisen. Sobald Verzierungen und Unebenheiten vorliegen, wird das blasenfreie und ordentliche Bekleben fast unmöglich. In diesem Fall ist das Lackieren besser geeignet.

    Rückwände austauschen – Dekorativer Fliesenspiegel

    Vor einer unschönen Küchenrückwand wirken die schönsten Küchenmöbel nur halb so positiv. Gerade bei älteren Küchenräumen sind die Wände noch von alten Fliesen und altmodischen Motiven geprägt, die an längst vergessene Trends erinnern. Um dem Raum neues Leben einzuhauchen, lohnt es sich den Fliesenspiegel durch eine schicke Variante zu ersetzen. Originelle Motivtapeten kommen hinter pflegeleichtem Plexiglas beispielsweise hervorragend zur Geltung. Aber auch elegante Holzplatten machen aus einer langweiligen Küche eine edle Erscheinung. Aus diesen Materialien lassen sich strapazierfähige und individuelle Lösungen erarbeiten.

    Bildquelle: pixabay.com

    Leave a Reply

    XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *
     


    Blog Altbausanierung und Energiepolitik | Altbausanierung | Sanierungskosten | Impressum | Design by Andreas Viklund