bauratgeber24.de
Blog: Home  |  Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Baulexikon  |  Bauideen  |  Das Eigenheim - Bücher  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung

Artikel finden

Baulexikon


  

Baustoffkennwerte
Gewünschten Baustoff eingeben

  

Autor:
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.
facebook.com twitter.com xing.com tumblr.com ok.ru linkedin.com viadeo.com mail.ru livejournal.com
eBooks von Peter Rauch
für Kindle Amazon
Dachgeschossausbau
Mauerfeuchtigkeit
Schimmelpilze
Korrosion von Beton
Technische Wertminderung
oder für PC
zur Bestellung


The Science of Doom
Dein Fenster
Hypersmash.com

Weitere Projekte:
Hier können Sie Ihre Sanierungskosten kalkulieren
Begriffe im Baulexikon
Ideen zum Bauen und Wohnen
Gewinn oder Verkaufspreise kalkulieren
Schimmelpilzbuch
Webkatalog
LIB
Sydora - Gesundheit, Familie und Länder
Länderinformationen
Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!
  • Meta

  • Subscribe

  • Archive for the 'Allgemein' Category

    Die Märchenstunde über die menschengemachte Klimaerwärmung

    Posted by retep11 on 13th April 2018

    Leider kann ich mich den Vorstellungen der zahlreichen „bezahlten“ Journalisten und leichtgläubigen Politikern zum Thema der menschengemachten Klimaerwärmung nicht anschließen. Wenn Sie möchten, dann können Sie in Ihrer verträumten Welt weiter leben und Kohlendioxid reduzieren und sich ihre Hauswände mit Plastikmüll bekleben.

    In dem Artikel Klimazonen hatte ich im zweiten Teil bereits vor einigen Jahren die wichtigsten Fakten zusammengestellt, wonach der menschliche Einfluss auf die Klimaänderung bedeutungslos bzw. vernachlässigbar klein ist. Nachfolgend möchte ich auf eine Zusammenfassung einer Forschungsarbeit der Russischen Akademie der Wissenschaften verweisen:
    „Aktuelle planeto-physikalische Veränderungen der Erde werden irreversibel. Es gibt starke Beweise dafür, dass diese Transformationen durch hoch geladenes Material und energetische Ungleichförmigkeiten im anisotropen interstellaren Raum verursacht werden, die in den interplanetaren Bereich unseres Sonnensystems eingebrochen sind. Diese „Spende“ von Energie erzeugt hybride Prozesse und angeregte Energiezustände in allen Planeten und auch in der Sonne. Die Auswirkungen auf der Erde liegen in der Beschleunigung der magnetischen Polverschiebung, in der vertikalen und horizontalen Verteilung des Ozongehalts und in der erhöhten Häufigkeit und Stärke signifikanter katastrophaler klimatischer Ereignisse.


    Es besteht eine wachsende Wahrscheinlichkeit, dass wir uns in eine Phase der raschen Temperaturinstabilität begeben, ähnlich wie vor 10.000 Jahren. Die adaptiven Reaktionen der Biosphäre und der Menschheit auf diese neuen Bedingungen können zu einer globalen Totalrevision des Arten- und Lebensspektrums auf der Erde führen. Nur durch ein tiefes Verständnis der grundlegenden Veränderungen, die in der uns umgebenden natürlichen Umwelt stattfinden, werden Politiker und Bürger gleichermaßen in der Lage sein, ein Gleichgewicht mit dem erneuerten Fluss von planeto-physischen Zuständen und Prozessen zu finden.“
    [1]

    Quelle:
    [1] Dr. Alexey N. Dmitriev, Professor für Geologie und Mineralogie und wissenschaftliches Hauptmitglied; Planetophysical state of the earth and life Veröffentlicht in Russisch, IICA Transactions, Band 4, 1997

    Posted in Allgemein, Energie- und Umweltpolitik | No Comments »

    Keine Angst vor dem Dieselverbot

    Posted by retep11 on 7th Februar 2018

    Die erste Aktion war die grüne Umweltzone. Die Schilder sind auf den Zufahrtsstraßen ohne Vorwarnung so aufgestellt, dass ein Wenden oder ein Abbiegen nicht mehr möglich ist. Man hätte wenigsten am Stadtrand vor dem Umweltschild einen Parkplatz anlegen können, dann ist der Fußweg nicht so weit.

    Mit der Einführung der Umweltzone waren aber auch viele kleine Unternehmen betroffe, die mit ihrem Transporter nicht mehr auf die Baustelle, z. B.  nach Leipzig fahren durften.

    Es betraf aber auch viele Arbeitnehmer des ländlichen Umfeldes, welche von ihrer kargen Entlohnung ein neues Auto kaufen mussten, da ihr Dorf vom öffentlichen Nahverkehr bis auf den Schulbus ausgeschlossen wurde. Der Arbeitsweg ist und für das Fahrrad oder auch laufen einfach zu weit. Mein Großvater erzählte vor 40 Jahren, dass er zu seiner Jugend tägliche einen Arbeitsweg etwa 15 km zurücklegte. Es ist also durchaus möglich diese Strecken zu laufen, ohne eine Schädigung für die Gesundheit zu bekommen.

    Um die von der EU vorgegebenen Grenzen für die NO2-Belastung einhalten zu können, dürfte in den großen Städten auch in Deutschland künftig schrittweise die Einführung eines Fahrverbotes für Dieselfahrzeuge erfolgen. Es geht aber auch um die Feinstaubbelastung zu senken. Ist dies wirkungsvoll durchgesetzt, dann werden langsam auch die übrigen Benzinfahrzeuge von den öffentlichen Straßen verschwinden.

    Ab 1. September 2018 müssen verkaufte neue Autos nach den neuen Abgasmessverfahren WLTP und RDE zertifiziert sein. Mit diesem Gesetz werden schärfere Abgasgrenzwerte sowohl für den Dieselantrieb aber auch für den Benzinmotoren in Kraft treten. Mehr dazu in dem Artikel unter tichyseinblick.de.

    Der ökologische Nahverkehr

    In den nachfolgenden Beispielen sehen Sie, wie in anderen Ländern gegenwärtig die Transportaufgaben im Nahverkehr sehr sinnvoll und ökologisch gelöst werden.

    Pferdewagen in Velykyi Bychov

    Sie werden lächeln, so wie ich es zu erst auch getan hatte. Diese Pferdewagen in der Ukraine sind sehr praktisch und auch wirtschaftlich. Natürlich für den Nahverkehr. Wir hätten den Sand und die Betonsteine für unsere neue Terrasse in Transkarpatien selbst vom Baustoffhändler mit unserem Pkw-Anhänger mit 1000 kg Zuladung abholen können. Wir hätten mit dem Hänger mindestens viermal fahren müssen. So waren es zwei Fuhren mit dem Pferdewagen. Mit dem Pferdewagen wird alles gefahren, ob Sperrmüll, Sand, oder Gipskartonplatten. Eigentlich wird alles transportiert, was sperrig, groß und schwer ist.

    Pferdewagen in Velykyi Bychov

    Pferdewagen in Velykyi Bychov

    Wer nun kein eigenes Pferd hat, ein Eselkarren tut es notfalls auch. Es kann damit eigentlich auch alles transportiert werden, nur etwas weniger. Nur auf das Gleichgewicht der Ladung bei diesem Einachser muss geachtet werden und der Esel ist etwas kleiner. (Eselkarren auf Djerba (Tunesien).
    Eselkarren auf Djerba

    Diese Pferdewagen (Aufnahme in Weimar) sind ebenso ganz im Sinn der Ökologie und könnten künftig im öffentlichen Nahverkehr eingesetzt werden.

    Pferdewagen in Deutschland

    Pferdewagen in Deutschland

    Bei geringem Umbau lassen sich diese auch für leichte Transportaufgaben für die Belieferung der Supermärkte einsetzen. Für schwere Lasten werden Schlitten verwendet, so war es zum Beispiel in Leipzig, damit das Pflaster in der Stadt von den Rädern der großen Pferdewagen nicht kaputt geht.

    An der Stadtgrenze wird umgeladen und die Stadt bleibt von schädlichen Abgasen verschont. Gegenüber den E-Fahrzeugen brauchen die Pferdchen keine Ladestation an jeder Ecke und nur etwas Hafer. Strom an den Ladenstationen gibt es nur bei Sonnenschein oder wenn der Wind weht. Unter einer ungünstigen Wettersituation könnte das E-Mobil ein paar Tage bewegungslos neben der Ladestation stehen. Die Pferdchen können jeden Tag ihren Wagen ziehen. Also viel zuverlässiger als die künftigen Transporttechnologien.

    Posted in Allgemein, Energie- und Umweltpolitik | No Comments »

    Arbeitskleidung für Frauen – darauf kommt es an

    Posted by retep11 on 1st Juli 2015

    Handwerkliche Berufe sind schon lange nicht mehr nur Männern überlassen, sondern auch der Arbeitsbereich vieler Frauen. Sie benötigen ebenso wie ihre männlichen Kollegen Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe, um die eigene Arbeitssicherheit zu gewährleisten.

    Nur schleppend hat sich das Sortiment der Arbeitskleidung für Frauen erweitert, bietet inzwischen jedoch für eigentlich jeden Bereich die passende Kleidung, welche speziell auf die Bedürfnisse der weiblichen Trägerinnen abgestimmt wurde. Warum Frauen zu diesen Kollektionen greifen und nicht die Arbeitskleidung für Männer tragen sollten, lässt sich vor allem mit der besseren Passform erklären. Auch Kleidergrößen, Schnitte und Designelemente spielen dabei eine wichtige Rolle.

    Sicherheitsschuhe für Frauen

    Bei Schuhen ist der Unterschied zwischen Modellen für Männer und Frauen besonders groß und wichtig. Sicherheitsschuhe sollten von Frauen immer aus Kollektionen speziell für weibliche Trägerinnen gekauft werden. Das liegt daran, dass die Füße von Frauen in der Rege schmaler und schlanker sind. Diese Maße wirken sich nicht nur auf die Schuhgröße aus, sondern beeinflussen auch den Schnitt der Schuhe. Sicherheitsschuhe für Frauen sind in der Regel am Fuß schmaler geschnitten. Dadurch wird die Passform verbessert und Trägerinnen haben bei der Arbeit deutlich besseren Halt in ihren Sicherheitsschuhen.

    Keinen Unterschied macht hingegen die Funktionsweise der Sicherheitsschuhe. Sie sind ebenfalls in allen gängigen Sicherheitsklassen erhältlich, die auch von Sicherheitsschuhen für Männer bekannt sind. Optisch unterscheiden sich die Sicherheitsschuhe für Damen ebenfalls häufig. Sie sind gerade bei modernen Marken wie Puma und Co. in anderen Farben designt, die durchaus bei weiblichen Trägerinnen beliebt sind. Im Sortiment von www.tragardo.de finden Frauen eine große Auswahl spezieller Sicherheitsschuhe für Frauen. Hier sind alle Sicherheitsklassen und verschiedene Marken vertreten und in den typischen Schuhgrößen für Frauen erhältlich.

    Arbeitskleidung für Frauen

    Bei der Arbeitskleidung, die speziell für Frauen angeboten wird, ist meistens der Schnitt der einzelnen Kleidungsstücke anders. Arbeitshosen für weibliche Trägerinnen sind im Bund beispielsweise etwas weiter geschnitten und lassen auch an der Hüfte deutlich mehr Platz, als die Modelle für Männer. Dadurch sitzen sie deutlich besser und verrutschen beim Arbeiten nicht so schnell. Bei Arbeitsshirts wird für Frauen häufig ein taillierter Schnitt angeboten, wie er auch aus der Freizeitmode bekannt und vertraut ist. Außerdem sind die Schultern schmaler und der Bund an der Hüfte und den Ärmeln enger geschnitten. Das gilt selbstverständlich auch für Arbeitsjacken, die ebenfalls speziell für Frauen hergestellt werden. Bei Arbeitshandschuhen ist es ebenfalls die Größe, die anders ausfällt. Viele Frauen haben schmalere Hände und filigranere Finger, als die meisten Männer. Deshalb müssen die Arbeitshandschuhe deutlich kleiner ausfallen, um gut zu sitzen und Bewegungsfreiheit bei motorisch anspruchsvollen Arbeiten zu gewährleisten. Wenig Unterschiede gibt es hingegen beim Zubehör in Form von Schutzbrillen, Gehörschutz und Kopfschutz. Sie sind meistens universell von Frauen und Männern beim der Arbeit tragbar.

    Posted in Allgemein | No Comments »

    8. Internationale Klima- und Energiekonferenz

    Posted by retep11 on 10th Oktober 2014

    Einladung 8. Internationale Klima- und Energiekonferenz

    Steigenberger Hotel, Frankfurter Hof

    17. Oktober 2014

    Seitdem der UN „Weltklimarat“ (UNFCC) bestätigt hat, dass es seit 17 Jahren keine globale Erwärmung gibt, findet auch „Klimaforschung die keine Katastrophe vorhersagt“ ihren Weg in die Fachzeitschriften. Auf unserer Frankfurter Konferenz werden die Professoren Ewert, Lüdecke und Weiss die aktuellste Forschung auf diesem Gebiet vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren.
    Da durch die Energiewende Erdgas kontinuierlich an Bedeutung gewinnt, wird der ehemalige Kreml-Mitarbeiter, Dr. Kaznacheev, über die Wirkung und Gefahren von Sanktionen gegen den russischen Öl- und Gassektor berichten. Inwieweit Fracking – und mit welchen Gefahren – uns mit heimischem Erdgas versorgen kann, werden Dr. Wrede vom geologischen Dienst NRW und der Geologe Prof. Ewert untersuchen.
    Der schwedische Wissenschaftler Dr. Nordangard zeigt, welche „Unheilige Allianz“ bei Biotreibstoffen dafür sorgt, dass neben den eigentlichen Herstellern auch die Lebensmittelindustrie, die Politik und Umweltgruppen mehr auf ihren Vorteil, als auf die Umwelt achten.
    Daneben befassen sich weitere Vorträge mit den Kosten und Nutzen der Energiewende und in der Abendveranstaltung ab 20 Uhr, warum in der Klimaberichterstattung“ Fakten kaum eine Rolle spielen.

    Programm der Veranstaltung (pdf)

    Posted in Allgemein, Energie- und Umweltpolitik | No Comments »

    Informatives über Zenerdioden

    Posted by retep11 on 5th Mai 2014

    Physikern und Elektrikern sollte sie eigentlich ein Begriff sein, die Zenerdiode. Doch warum genau handelt es sich bei dieser Einrichtung eigentlich, wofür ist sie gut und in welchem Fall kann sie verwendet werden? Die Zenerdiode, deren Kurzform Z-Diode ebenfalls oftmals verwendet wird, ist eine speziell dotierte Silizium-Diode, die über eine besonders geringe Sperrschicht verfügt. Benannt wurde sie nach dem amerikanischen Physiker Clarence Melvin Zener, der 1934 den so genannten Zener-Effekt entdeckte.

    Beim Zener-Effekt spricht man von einem Strom in Sperrichtung, der bei einer hoch dotierten Halbleitersperrschicht durch freie Ladungsträger auftritt. Eingesetzt wird die Zenerdiode somit in verschiedenen Schaltungen, wo sie unter anderem für die Stabilisierung und Begrenzung elektrischer Spannungen zuständig ist. Selbst wenn der Strom zunimmt, wird das Ansteigen der Spannung vermindert. Das ist darauf zurückzuführen, dass sich in Sperrrichtung oberhalb einer bestimmten Sperrspannung der differentielle Widerstand deutlich verringert, was in manchen Fällen allerdings zu einer thermischen Überbelastung führen kann.

    Damit ab einer bestimmten Spannung der Strom schlagartig zunehmen kann, wird der Zener-Effekt benötigt, der genau für dieses Phänomen (schlagartig zunehmender Strom) sorgt. Der Grund dafür, dass Zenerdioden als etwas andere Dioden bezeichnet werden, ist zum Beispiel in diesem Text genau und übersichtlich zu verfolgen. Hierbei wird deutlich, dass Zenerdioden besonders dann gut verwendet werden können, wenn die Spannung an einem Verbraucher konstant bleiben muss, beispielsweise in der Mikroelektronik, wo die erlaubte Betriebsspannung zwischen 4,75 und 5,25 Volt bemessen wird.

    Angewendet werden Zenerdioden beispielsweise im Bereich der Spannungsbegrenzung, wenn ein Überlastschutz benötigt wird oder in der Spannungsstabilisierung. Besonders in der Mess- und Regeltechnik sind diese stabilisierenden Komponenten bei geeigneter Zenerspannung durchaus wichtig, ebenso immer dann, wenn Bezugsspannungen nötig sind. Wenn beispielsweise eine Parallelregelung einer Spannung für weitere elektronische Schaltungsteile, die auf eine stabile Versorgungs- und Eingangsspannung angewiesen sind, benötigt wird, dann kommt die Zenerdiode zum Einsatz.

    Für den Bereich des weißen Rauschens wird die Zenerdiode als Generator verwendet. Das weiße Rauschen wird durch den Lawineneffekt hervorgerufen. Hier entsteht eine weitere Verbindung zur Zenerdiode, die ja auch als Lawinendiode bezeichnet wird. Wenn sich bei der Z-Diode der Zener-Effekt und der so genannte Lawineneffekt überlagern, spricht man von einem Zenerdurchbruch. Die so entstandene plötzliche Leitfähigkeit sorgt dafür, dass es zu extrem hohen Strom in Sperrrichtung kommt.

    Die Z-Diode wird allerdings dann zerstört, wenn der Strom zu groß ist, weshalb ein maximal zulässiger Sperrstrom für jede Z-Diode angegeben werden muss, ebenso wie eine maximal zulässige Verlustleistung. Es sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass keiner der zwei Grenzwerte überschritten wird.

    Was als Nachteil der Z-Diode bezeichnet werden kann, ist ihre Temperaturabhängigkeit, die vor allem in der Mess- und Regeltechnik lästig werden kann, da hier in den meisten Fällen eine exakte Spannung benötigt wird. Kann diese nicht gewährleistet werden, kommt es möglicherweise zu verfälschten Ergebnissen. Um diesem entgegenzuwirken, kann die Z-Diode zum Beispiel mit einem positiven und negativen Temperaturkoeffizienten in Reihe geschaltet werden, da dieser die Temperaturabhängigkeit angibt. In manchen speziellen Z-Dioden, die als temperaturkompensiert gelten, wird jedoch bereits vom Hersteller darauf geachtet, dass eine solche Zusammenschaltung gewährleistet wird.

    Posted in Allgemein, Energie- und Umweltpolitik | No Comments »

    Zahlungsmoral und Gläubigerschutz

    Posted by retep11 on 5th April 2014

    Sehr lange hat es gedauert, bis der Gesetzgeber aktiv wurde, um die Zahlungsmoral im Geschäftsverkehr durch entsprechende gesetzliche Reglungen zu verbessern. Die Bundesregierung hat einen Entwurf des Gesetzes zum Gläubigerschutz beschlossen. Das Europäische Parlament und der Rater hatten am 16. Februar 2011 die Richtlinie 2011/7/EU zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr verabschiedet.

    Nun wird diese Richtlinie als nationales Gesetz umgesetzt. Endlich haben die Politiker erkannt, dass durch eine schlechte Zahlungsmoral die Liquidität der Unternehmen und Selbstständigen gefährdet wird. Offene Rechnungen schmälern den finanziellen Spielraum der Firmen und verringern die Wirtschaftskraft. Oft ist dann eine Fremdfinanzierung erforderlich, die dann den Gewinn verringern. Oder im schlimmeren Fall hat dies eine Reduzierung des Geschäftsbetriebes zur Folge.

    Der gesetzliche Verzugszins wird auf 9 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz angehoben. Bei Verzug des Schuldners hat der Zahlungsgläubige einen Anspruch auf eine Pauschale in Höhe von 40 Euro.

    Zahlungsfrist von mehr als 30 Tagen oder eine Überprüfungs- oder Abnahmefrist von mehr als 15 Tagen sind unangemessen und daher unwirksam. Andere Reglungen sind nur wirksam, wenn die Vereinbarung ausdrücklich getroffen wurde und sachlich gerechtfertigt ist.

    In dem Artikel „Die Zahlungsmoral und die Unternehmenspleite“ gehe ich ausführlich auf die Problematik ein.

    Posted in Allgemein, Bauen und Wohnen, Wirtschaftspolitik | No Comments »

    Ab in die Selbstständigkeit mit oder ohne Kredit.

    Posted by retep11 on 1st November 2013

    Immer an die Liquidität denken.

    In einem Anstellungsverhältnis brauchte man sich selbst nur wenig Sorgen über die Liquidität des Arbeitgebers machen. Als Chef muss er sich nun einmal darum kümmern, dass die Gehälter, Sozialbeiträge, Steuern und Rechnungen zeitnah beglichen werden. Solange die Firma wirtschaftlich gut arbeitet und keine nennenswerten Ausfälle zu buche fallen, funktioniert alles bestens. Die Erwirtschaftung des Gewinns dient nicht unmittelbar zur Bereicherung des Firmenchefs, sondern zur Stabilisierung der Liquidität, zu Aufstockung des Eigenkapitals.

    Meine Firma hatte zum Beispiel einige Zeit lang ständig das Skonto beim Einkauf des Baumaterials genutzt und so einige Tausend DM zusätzlich erwirtschaftet. Auch unsere Subunternehmen hatten sofort nach Rechnungsstellung ihren Rechnungsbetrag erhalten. So konnten wir durch Rabatte und Skonto zusätzliche finanzielle Mittel erwirtschaften. Um 2000 brach dann die Baubranche ein und wie viele andere Firmen haben wir die Firma liquidiert. Unser wesentlicher Vorteil waren die geringen Betriebskosten, sodass trotz erheblicher Forderungsausfälle keine Schulden vorhanden waren. Dagegen sah es bei anderen Firmen zum Teil sehr schlecht aus. Die als Pfand hinterlegten Einfamilienhäuser kamen unter den Hammer.

    Es gibt gerade bei einer Firmenschließung oder aber auch bei einer Berufsunfähigkeit viel persönliches Leid für die betroffenen Unternehmer bzw. Selbstständigen. Besonders problematisch ist Leasing. Egal ob man Geld verdient oder nicht, die Leasinggebühr muss bezahlt werden. Bis man aus den Verträgen kommt, hat sich ein enormer Schuldenberg angehäuft. Sie sagen sich, der Herr Rauch macht uns ja Hoffnung zur Selbstständigkeit.

    Genauso wichtig, wie die Auswahl der geeigneten Unternehmensform ist die mögliche Liquidation einer Firma zu beachten. Ich könnte nun an dieser Stelle viele praktische Beispiele aus dem Bekanntenkreis nennen, wo es viele Probleme gab und bis zur Existenzbedrohung führte. Darum soll es in diesem Artikel nicht gehen, sondern um das Thema Finanzierung bei der Existenzgründung bzw. Firmenerweiterung.

    In die Selbstständigkeit

    Es gibt verschiedene Gründe für den Weg in die Selbstständigkeit. Man möchte sich selbst verwirklichen, hat eine hervorragende Geschäftsidee, möchte eine Firma übernehmen oder als Alternative zur Arbeitslosigkeit. Gerade Letzteres ist aus meiner Sicht oft mit finanziellen Problemen verbunden. Ich selbst hatte Partner für die Realisierung einer Geschäftsideen gesucht und war so auf ein Förderprogramm 50+ der IG Metall gestoßen. Der Ansatz und alles ringsherum waren in Ordnung. Es wurden recht gute Projekte entwickelt. Gründe des Scheiterns waren die fehlenden finanziellen Mittel. Die wenigsten Arbeitslosen verfügen über eigenes Startkapital. Hinzu kommt die übergroße Vorsicht. Der Schritt in die Selbstständigkeit erfordert auch eine gewisse Risikobereitschaft.

    Die Finanzierung der Geschäftsidee

    Sie haben eine hervorragende Geschäftsidee und möchten diese in der Praxis umsetzen. Auf das Unternehmenskonzept und den Finanzierungsplan möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen. Sehr wichtig ist es diesen Plan mit Bekannten und Freunden durchzusprechen, um mögliche Schwachpunkte oder aber auch Alternativen zu finden. Vielleicht können Sie auch andere Personen von der Geschäftsidee begeistern. Eine schöne Unternehmensform ist die Genossenschaft. 3 Genossenschaftler sind erforderlich. Das Startkapital beträgt theoretisch 1 Euro. Allerdings fallen für die Gründung etwa 1000 Euro für den Notar, Prüfung des Konzepts durch den Prüfungsverband und der Eintrag der Genossenschaft in das Genossenschaftsregister an. Hinzu kommt noch die Mitgliedschaft im Genossenschaftsverband.

    Gegenüber einer GmbH hat dies schon finanzielle Vorteile. Es wird nicht ein so hohes Eigenkapital benötigt, auch wenn es jetzt die „Kleine GmbH“ gibt. Durch die Wirtschaftlichkeitsprüfung haben die Genossenschaft bei einer Kreditvergabe wesentliche Vorteile. Was bei einer GmbH oder gar Limited nicht immer der Fall sein muss.

    Startet man allein, so haftet man selbst. An dieser Stelle möchte ich Ihnen ganz nah legen, Ihr Lebensgefährte, Ehegatte oder nahe Verwandte sollten auf keinem Fall eine Bürgschaft für ein Bankkredit übernehmen. Auch wenn die Banken Sie dazu drängen.Dann lieber ein neues Konzept erstellen oder viel besser ein Privatkredit aufnehmen.

    Je ausführlicher und besser das Vorhaben beschrieben wird, so aussichtsreicherer ist die Bewilligung. Kreditgeber sind hier auch Selbstständige oder Unternehmer, die Ihr Kapital sinnvoll anlegen möchten. Natürlich möchten auch diese Kreditgeber eine ausreichende Sicherheit und müssen vom Erfolg des Geschäftes mit einem ordentlichen Unternehmenskonzept überzeugt werden.
    Der Erfolg der Bewilligung eines Darlehnskredites ist einfacher als bei einer Bank.

    Finanzierungsvarianten überprüfen.

    Machen Sie neben der optimistischen Variante auch eine Minimalvariante. Letztere können Sie auch für sich machen.
    Nicht immer und gerade in der Startphase macht der Markt nicht immer das, was man sich so vorgenommen hat. Die Einnahmen können daher geringer ausfallen. Diese Einnahmen müssen alle Verbindlichkeiten decken. Auf dieser Basis ist der Finanzplan zu erstellen. Also aus dem Eigenkapital und dem Fremdkapital.

    Als ich noch vor 20 Jahren BWL unterrichtete, hatten wir Beispiele berechnet. Durch die Aufnahme von Fremdkapital bis zu einer bestimmten Höhe konnte ein höherer Gewinn erzielt werden. Ein zu hoher Anteil an Fremdkapital kann den Gewinn verringern oder es kann sogar zum Verlust kommen. Sie sollten vor der Inanspruchnahme eines Kredites hier genau die Varianten berechnen. Vielleicht noch dieser Stelle ein letzter Tipp. Ich bin nun über 20 Jahre selbstständig und hatte mehrere Unternehmen verschiedener Gesellschaftsformen und unterschiedliche Geschäftsfelder. Wichtig ist, dass man sich rechtzeitig an die Marktsituationen und die Marktänderungen anpasst. Man muss immer flexibel sein und nach neuen Wegen suchen. Was sich wirtschaftlich nicht trägt, liquidieren und was Erfolg verspricht fördern.

    Im Beitrag zur Existensgründung finden Sie zahlreiche weitere Tipps und Links zur Finanzierung.

    Posted in Allgemein, Wirtschaftspolitik | No Comments »

    Hartz-IV

    Posted by retep11 on 27th Oktober 2013

    Selbst betroffen nach meinem Rauswurf aus der Hochschule wegen Stellenabbau und krankheitsbedingt, sowie als Dozent bei Bildungseinrichtungen bei Umschulungsmaßnahmen und die Teilnahme an einer Förderung von der IG-Metall zu +50, kann ich mich recht gut in die Situationen der Betroffenen versetzen. Nach der Schaffung der „Blühenden Landschaften“ durch den ehemaligen Kanzler Dr. Helmut Kohl gibt es auch nach 23 Jahren der Einheit in den neuen Bundesländern keine nennenswerte wertschöpfende Bereiche. Lediglich in Ballungszentren Ansätze. Auch wenn die Medien von Erfolgen sprechen, es viel sind viel zu wenige Arbeitsplätze. Aufgrund der immer besseren Wertschöpfungsprozesse werden auch immer weniger Produktivkräfte benötigt. Die bisher verächtlich auf die Hartz-IV Empfänger gezeigt haben, können bereits morgen selbst betroffen sein. Die offiziellen Zahlen, wie hier in Leipzig, mit etwas unter 20 % stimmen grundsätzlich nicht. Die sich in Umschulungsmaßnahmen befinden werden nicht mit gezählt. Sehr viele haben den Druck satt und sind Vorruhestand gegangen oder sind jetzt Hausfrau oder Hausmann. Eine richtige Zahl ergibt sich aus den Arbeitsfähigen minus den Vollzeitbeschäftigten. Mini-Jober und sicherlich 1 Euro-Jober werden auch nicht gezählt.

    Das alte Rom hatte seine Massen durch Brot und Spiele ruhig gehalten. Die bewährte politische Maßnahme in einem neuen Gewand.
    In der Ukraine, wo ich teilweise wohne, gibt es keine Sozialleistungen. Die Arbeitsmarktsituation dort ist um ein Vielfaches schlechter wie hier. Aber die Menschen überleben.
    Diese Bemerkungen möchte ich nur voranstellen. Sie sollen nicht denken, ich möchte das die Betroffenen verhungern oder auf der Straße wohnen sollen. Sie sollen ein gleichberechtigtes Leben entsprechend dem Grundgesetz führen dürfen.
    Das Hartz IV muss abgeschafft werden. Es ist eine politische Fehlleistung von der SPD unter dem damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder. Es nimmt die letzte Menschenwürde und greift massiv in den Markt ein. Viele sind vollbeschäftigt und können vom Verdienst nicht leben. Mindestlohnforderungen lösen das Problem ebenso wenig. Das Hatz IV schafft mehr Probleme als Lösungen. Nachfolgende ein empfehlenswertes Video zu den menschlichen und politischen Problemen.

    Posted in Allgemein, Wirtschaftspolitik | No Comments »

    Rauchfreie Zonen dank Raucherkabinen – ein neuer Trend

    Posted by retep11 on 2nd Oktober 2013

    Die Bundesländer Bayern und Nordrhein-Westfalen machen es vor. Innerhalb von Gaststätten und öffentlichen Gebäuden ist das Rauchen strengstens untersagt. Genau diese Regelung stellt Gaststättenbetreiber oder Krankenhäuser jedoch vor eine schwierige Problematik. Die Raucher werden nach draußen verbannt oder kommen erst gar nicht mehr in die Gaststätte.

    Saubere Lösung für alle Beteiligten

    Ist das Rauchen von Gesetz wegen explizit ausgeschlossen, müssen sich Betreiber und Inhaber von Institutionen mit neuen Varianten befassen. An vorderster Stelle steht natürlich der Nichtraucherschutz, doch um die rauchende Kundschaft nicht zu verlieren, muss auch deren Sicht beachtet werden. Eine simple Lösung wäre natürlich die Aufstellung eines Aschenbechers direkt vor der Tür. Allerdings sind Raucher, wie alle Menschen, Herdentiere und um den Aschenbecher versammelt sich schnell eine ganze Gruppe. Im Endeffekt steigt der Lautstärkepegel, Anwohner beschweren sich und der einzige Aschenbecher genügt nicht, um die Raucher zufriedenzustellen. Dieser Problematik lässt sich mit einer klar bemessenen Raucherzone abhelfen. Spezielle Raucherhäuschen für den Außenbereich grenzen den Raucherbereich ein, erhöhen den Komfort und können sogar dem Schutz der Anwohner dienen.

    Fester Raucherbereich wird bevorzugt

    Die Außenkabinen für Raucher können verschieden gestaltet sein. Eine sehr einfache Lösung ist die Aufstellung eines Häuschens, das den Wartehäuschen an Bushaltestellen ähnelt. Diese Variante ist auf drei Seiten geschlossen, bietet, je nach Modell, Sitzplätze und lässt sich optimal mit Aschenbechern kombinieren. Durch die dreiseitig geschlossene Form und das Dach sind Raucher bei schlechten Wetterverhältnissen stets geschützt. Alternativ gibt es die Möglichkeit, die Vorderseite des Raucherhäuschens ebenfalls teilweise oder mittels einer festen Tür zu verschließen. Ob das Häuschen aus stabilem Plexiglas, Aluminium oder anderen Werkstoffen besteht, liegt im Ermessen es Aufstellers.

    >h2>Keine aufsteigenden Rauchzeichen

    Mittels eines Stromanschlusses lässt sich sogar das Ausweichen des Rauches verhindern. Viele Raucherkabinen besitzen eine spezielle Lüftung, die die rauchgeschwängerte Luft reinigt und wieder ausstößt. Diese Option eignet sich insbesondere für Krankenhäuser, deren Patientenzimmer oberhalb des Raucherbereichs liegen. Doch auch für Gaststätten, die unterhalb von Wohnräumen liegen, ist ein belüftetes Raucherhäuschen die optimale Lösung, um den Nachbarschafts- und Raucherfrieden zu erhalten.

    Posted in Allgemein, Bauen und Wohnen | No Comments »

    Feuchtes Mauerwerk und Altbausanierung

    Posted by retep11 on 26th Februar 2013

    Das Video beschreibt die Berücksichtigung der Mauerfeuchte bei der Altbausanierung speziell bei Holzbalkendecken. Weiterführende Informationen zur Mauerfeuchtigkeit unter www.ib-rauch.de/Beratung/feumauwe.html

    Posted in Allgemein, Bauen und Wohnen | No Comments »

     
    Blog Altbausanierung und Energiepolitik  |  Altbausanierung  |  Sanierungskosten  |  Sydora  |  Impressum  |  Design by Andreas Viklund