Altbausanierung und Energiepolitik

Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Autor: Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.

  • Meta

  • Subscribe


  • Baulexikon-Begriffe



      

    Baustoffkennwerte

    Gewünschten Baustoff eingeben
     

    Baulinks

    Baufirmen & Bauprodukte  


    Bücher von Peter Rauch

    Dachgeschoss ausbauen
    Tauwasser und Mauerfeuchte
    Übersicht und zur Bestellung

    - The Science of Doom
    - Dein Fenster
    - Hypersmash.com

    Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!

    Как ² Гµрмании ра²лµкаются расписы²ая стµнки домо²!

    Posted by Nelia Sydoriak-Rauch on Juli 1st, 2015

    Хочу с ²ами подµлиться инфо о том, какиµ ² Гµрмании законы и как жи²µться ² странµ с ²ысоко раз²итой культурой. Гµрмания считаµтся законопослушной страной, ³дµ соблюдаются ²сµ законы.
    Вот случай ² моµм ³ородµ ² Лµйпци³µ, ³дµ я жи²у и моя сµмья. Дом наш находиться ²доль пµшµходной дорожки, так, что любой прохожий можµт нанµсти ущµрб нµд²ижимости, нµ прила³ая ни каких усилий. Камµры наружно³о наблюдµния ² Гµрмании можно устана²ли²ать только на опрµдµлµнных участках. Т.µ. ² ²нутрµннµм д²орµ ты можµшь устана²ли²ать камµру наружно³о наблюдµния. Так как наш дом расположµн ²доль доро³и, то камµру снаружи д²ора т²оµ³о запрµщµно размµщать. Значиться я должна сама дµлать обход с²оµ³о дома с улицы самостоятµльно,нµсмотря на то, что я жи²у ² Гµрмании. Это конµчно нµ сложно, заодно и про³уляться можно. Обход дома я дµлаю каждый дµнь. И ко³да я ²ышла на улицу, чтоб очµрµдной раз сдµлать обход дома, то я у²идµла на стµнµ с²оµ³о дома ââ фото ²низу. Конµчно я была ² замµшатµльст²µ от у²идµнно³о мною, да щµ ² Гµрмании. За моµ³о 5 лµтнµ³о прµбы²ания ² Гµрмании три раза разукраши²ались стµны нашµ³о дома. По нµмµцким законам ты имµµшь пра²о обратиться ² полицию или к с²оµму ад²окату . (В Гµрмании ²сµ суды работают с ад²окатами). Мы пошли ² полицию. Полиция ² Гµрмании работаµт очµнь коррµктно и очµнь аккуратно. Доблµстныµ блюститµли порядка нас приняли охотно и оказали нам любµзность. С такими зая²лµниями нµмµцкиµ ³ражданµ нµ очµнь охотно идут к полицµйским. Для нµмµцких ³раждан это нµ я²ляµтся проблµмой. А для мµня это проблµма, так как это мой дом, да µщµ наш дом ² Лµйпци³µ считаµтся памятником архитµктуры и занµсµн ² спµциальный ³ородской рµµстр От тµбя, особыµ трµбо²ания ,,поскольку ты я²ляµшься хозяином и от²µтст²µнным лицом сохранить памятник архитµктуры. Всµ мы знаµм, что нµмцы любят порядок ²о ²сµм. В полицµйском участкµ мы зарµ³истриро²али нашµ зая²лµниµ. Чµрµз опрµдµлµнноµ ²рµмя приходит к нам полицµйский и сообщаµт, что нашли ²ино²ных. Это 4 молодых нµмца, жи²ущих на соцобµспµчµнии ³орода и их хобби расписы²ать стµнки домо². Как нµмцы ³о²орят Âшпас удо²ольст²иµ. Всµ зая²лµния поступающиµ ² полицию рассматри²аются ³ородским ад²окатам и только он принимаµт рµшµниµ ² ту или иную пользу. Вот с ²ынµсµнным рµшµниµм и постано²лµниµм от ³ородско³о ад²оката полицµйский нам ²ручил письмо. В письмо чµтко указы²алось, что причинµнный нам ущµрб нµ профинансируют, ² с²язи с тµм, что нµмµцкиµ молодчики ² ²озрастµ около 20 лµт, на дру³их домах µщµ хужµ причинили ущµрба.
    Вот ²ам и от²µт как жи²µться ² ²ысоко раз²итой странµ. А дом то памятник архитµктуры с особыми трµбо²аниями и стандартами от ³ородских ²ластµй к ²ладµльцу. Приключµния на этом нµ закончились. Продолжµниµ тµмы какиµ ² Гµрмании законы и как жи²µтся ² странµ с ²ысоко раз²итой культурой ² слµдующµм постµ.

    Graffiti

    Grafitti

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    Eine Schornsteinsanierung mit einem Edelstahlschornstein planen

    Posted by retep11 on Februar 27th, 2015

    Die deutsche Politik und der grüne Zeitgeist sind zu tiefst davon überzeugt, dass in Deutschland das über viele Jahrzehnte sichere Energiesystem durch diskontinuierliche alternative Energie ersetzt werden kann. Jeder Ingenieur und auch jeder Schüler weiß aus dem Physikunterricht das dies technisch nicht funktioniert. Es müssen parallel zu den Solar- und Windkraftanlagen immer Schattenkraftwerke betrieben werden. Also statt wie früher ein Kraftwerk, werden jetzt zwei benötigt, um eine sichere Energieversorgung zu garantieren. Diese Schattenkraftwerke benötigen den Brennstoff Gas, da nur diese Technologie ausreichend schnell in wenigen Minuten die Stromschwankungen der Solar- oder Windkraftanlagen ausgleichen kann. Etwas mehr als 30Â% des Gases, des Erdöls und große Mengen an Kohle werden aus Russland importiert. Wer die aktuelle geopolitische Situation verfolgt, kann sich an den 3 Fingern abzählen, wie sensibel das Energiesystem in Deutschland geworden ist. Es werden zwar große Mengen an Gas in unterirdischen Speichern gelagert aber größere Schwankungen bei der Lieferung führen zu einem Engpass. Diese Unsicherheiten einer stabilen Energieversorgung sind ein Ergebnis der verfehlten Energiepolitik.

    Was hat nun Gas mit der Wärmeversorgung im Haus zu tun, wenn im Keller eine Ölheizung steht? Die Heizungen funktionieren mit elektrischen Pumpen und einer computergesteuerten Reglung. Ich bin mir nun nicht sicher, ob nach einem Stromausfall von 30 Minuten oder länger der Computer selbstständig nach den eingestellten Werten weiter arbeitet oder in die Ausgangsstellung zurück fährt und auf eine neue Einstellung wartet. Dies sollten Sie auf jedem Fall bei Ihrem Hersteller erfragen.

    Die Stromschwankungen haben meistens auch eine Spannungsspitze. Viele elektrische Haushaltsgeräte reagieren darauf mit vorzeitigem Verschleiß.

    Eine der Möglichkeiten, damit man im Winter nicht im kalten Zimmer sitzt, ist eine vom Strom unabhängige Heizung. Eine unabhängige Heizung ist zum Beispiel ein Berliner Ofen oder ein Kaminofen. Eine transportable Propangasheizung ist nicht schlecht, da die Anschaffungskosten gering sind und diese überall ohne Probleme aufgestellt werden kann. Aber bei einem längeren Einsatz wird sehr viel Feuchte durch die Verbrennungsgase in die Wohnung gebracht. Diese Heizung ist für einen längeren Einsatz in der Wohnung ungeeignet.

    Altbausanierung und Schornsteine

    Bei der Altbausanierung der Mehrfamilienhäuser in Leipzig wurde die Mehrheit der alten Schornsteine zum Zweck der Gewinnung von Wohnfläche abgerissen. Das Anschließen eines Kaminofens mit seiner physikalisch sinnvollen Strahlungswärme ist daher nicht so einfach möglich. Es ist die Errichtung eines neuen Schornsteins erforderlich. Teilweise sind noch die alten gemauerten Schornsteine vorhanden. Für die Schornsteinsanierung ist ein einwandiges Edelstahlrohr optimal geeignet, die in den vorhandenen Schornstein eingesetzt werden können. Der Einsatz dieser Edelstahlrohre erfolgt auch bei einer Kaminversottung oder für eine Querschnittsverkleinerung. Mit den entsprechenden Bausätzen (Edelstahlrohre, Anschüssen, Winkel, Revisionsöffnungen, Abstandhalter usw.) lassen eine umfangreiche Schornsteinsanierung zu. Dort wo kein alter Schornstein mehr vorhanden ist und die Raumgeometrie es zu lässt, können Leichtbauschornsteine eingebaut werden. Diese Schornsteine sind sehr leicht und lassen sich überall auch auf eine vorhandene Decke aufstellen. Diese Formsteine isolieren gleichzeitig das Edelstahlrohr.

    Teile eines Edelstahlschornsteins

    Was machen, wenn, nachträglich kein Schornstein eingebaut werden kann?

    Für diesen Zweck gibt es Edelstahlschornsteine auch doppelwandig. Diese bestehen aus einem säurebeständigen Edelstahl innen, eine Isolierung von 25Âmm und der Außenmantel besteht aus einem hochwertigen Edelstahlrohr, welches hochglänzend poliert ist. Dieser Edelstahlschornstein wird an der Hausfassade angebracht.
    Dieses System zur Abführung der Rauchgase ist für alle Brennstoffarten im Unterdruck, wie Öl, Gas oder Festbrennstoffe zugelassen. Hier können Sie ohne Probleme ihren Kaminofen anschließen.
    In einem speziellen Artikel erfahren Sie die Vorteile und Besonderheiten der Kamine und Kaminofen.
    Der doppelwandige Edelstahlschornstein hat die Vorteile der schnellen Montage und der Schornsteinfeger muss nicht in das Haus. (Bei innenliegenden Schornsteinen befindet sich die Revisionsöffnung bei Wohnhäusern ohne Unterkellerung im Zimmer.) Es ist daher vor der Erstellung eines neuen Schornsteins bzw. bei der Sanierung des alten gemauerten Schornsteins sehr wichtig, den Bezirksschornsteinfegermeister zu befragen. Er muss ja auch den Schornstein und den Kaminofen vor der Inbetriebnahme abnehmen. Natürlich ist es auch wichtig zu wissen, welche Heizanlage künftig betrieben werden soll. Es ist durchaus möglich, dass irgendwann die Art der Heizung gewechselt werden soll, z.ÂB. von dem Brennstoff Pellet auf Gas. Dann ist es nicht praktisch, wenn am Schornstein Nachrüstungen vorgenommen werden müssen und das Innenrohr nicht ausreichend säurebeständig ist, da man sich für ein preiswertes Schornsteinsystem aus Edelstahl entschieden hat.

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    Warum sind die Fertighäuser so beliebt?

    Posted by retep11 on Dezember 4th, 2014

    Wer träumt nicht von einem eigenen Wohnhaus. Etwas ruhe und weg vom stressigen Vermieter. Aber nicht in jedem Fall lässt sich so ein Wunsch einfach erfüllen. Bevor Sie sich für ein Eigenheim entscheiden, sollten Sie einige Fragen in Ruhe beantworten. Nicht immer ist es sinnvoll ein eigenes Haus zu kaufen bzw. zu bauen.

    Eine eigene Immobilie ist eine relativ gute Wertanlage. Gerade in der Zeit, wo der Euro als Geldanlage nicht mehr so sicher ist, sind sichere Sachanlagen zu bevorzugen. Wird jeden Monat ein großer Teil des Einkommens für die Miete aufgebraucht, so sollte überlegt werden, wie eine sinnvolle Verwertung seines schwer verdienten Geldes erfolgen kann. Gerade in München oder Hamburg ist der Wohnraum knapp und die Wohnungsmieten sind entsprechend angestiegen. In ländlichen Gegenden sieht es dagegen ganz anders aus.

    Wohnhaus in der Sächsischen Schweiz

    Ein eigenes Haus erfordert eine lange Ortsgebundenheit. Das heißt, die eigenen Arbeitsplätze sollten langfristig möglichst sicher sein. Ein Arbeitsplatz in einer fernen Stadt kostet nicht nur lange Fahrzeiten, sondern belastet auch das Familienleben. Bei einer Mietwohnung ist dagegen ein Ortswechsel leichter möglich.

    Ein eigenes Haus ist in der Regel mit einer hohen finanziellen Belastung über eine sehr lange Zeit verbunden. Ich selber hatte mit meiner Hausbank bei der Finanzierung für die Sanierung meines Hauses keine guten Erfahrungen gesammelt und dann lieber alles Cache bezahlt. Daher kann ich Ihnen nur empfehlen, lassen Sie sich nicht von schönen Reden und für Sie extra abgestimmte Finanzkonzepte täuschen. Prüfen Sie lieber selber ganz in Ruhe die Angebote. Ein ehemaliger Kollege wurde zum Beispiel krank und lag längere Zeit im Krankenhaus. Er fiel als Hauptverdiener aus. Sein Haus kam unter den Hammer. Die vielen Versteigerungen zeigen, dass ein Teil der Finanzkonzepte nicht richtig aufgestellt waren. Ich möchte Sie nicht vom Hauskauf abhalten, Sie sollen nur vorsichtig sein. Die Banken sind Ihre besten Freunde, solange diese an Ihnen (richtig) Geld verdienen können.

    Ebenso findet man das passende Haus nicht sofort. Oft dauert die Suche ein paar Jahre. Entweder stimmt die Lage nicht, das Haus entspricht nicht den Vorstellungen oder es ist zu teuer. Auf meiner Webseite finden Sie einige Checklisten, die Ihnen bei der Suche einer passenden Immobilie behilflich sind.

    In einer Entfernung von circa 4Âkm von uns in der Stadt Leipzig liegen die Kosten für ein neues Grundstück bei etwa 60Â%. Das sind erhebliche Ersparnisse. Auf dem Nachbargrundstück soll ein Massivhaus errichtet werden und in 4 km Entfernung Fertighäuser. Die Grundstücke für die Fertighäuser sind auch noch besser. Die Kostenersparnis liegt bei diesem Beispiel über 100.000 Euro. Nur wird es nicht überall zu so einer Ersparnis kommen. Deshalb hatte ich bereits oben geschrieben, Sie müssen sich möglichst viele Angebote einholen und auch viel Zeit einplanen. Überstürzte Entscheidungen lassen sich selten wieder korrigieren.

    Auch wenn ich vorwiegend über die Massivbauweise schreibe, so halte ich die Fertigbauweise für eine gute Variante mit zahlreichen Vorteilen.

    • Meistens kann man sich das Wunschhaus als Musterhaus bereits ansehen.
    • Die Errichtung des Hauses geht sehr schnell.
    • Kurze Bauzeiten sparen zusätzliche Kosten. Während der Bauzeit muss man sowohl noch die Wohnungsmiete und bereits die Kreditzinsen bezahlen.
    • Die Fertighäuser haben eine sehr hohe Planungssicherheit bezüglich der Finanzierung. Bei der Errichtung eines Massivhaus können die Baukosten schnell 10% oder mehr überschreiten. Das sind nicht immer Planungsfehler, sondern können auch durch Änderungswünsche verursacht werden.
    • Meistens werden Fertighäuser auch als Ausbauhäuser angeboten. Handwerklich begabte Eigenheimbauer können einen Teil der Ausbauarbeiten selbst durchführen und so Kosten sparen. Sie sollten sich dabei aber nicht überschätzen. Der Ausbau kostet viel Zeit. Denken Sie daran, dass Sie während dieser Zeit auch noch arbeiten gehen. Viele Hundert Stunden können nicht einfach nebenbei erbracht werden.
    • Jedoch sind das Arbeiten im Innenbereich, die in vielen Fällen selbst durchgeführten werden können. Putz- oder Estricharbeiten bei einem Massivhaus sind dagegen wesentlich schwieriger.

    Fertighäuser erfüllen die Anforderungen des aktuellen Wärmeschutzes. Auch die anderen bauphysikalischen Anforderungen werden erfüllt, sodass heute Fertighäuser im Wohnwert gegenüber einem Massivhaus kaum Unterschiede auftreten. Sie halten zwar nicht solange wie ein Massivhaus aber überleben ohne Probleme die Lebenserwartung der Bewohner. Heute baut man nicht mehr für Generation, sondern für sich selbst.

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    Die richtige Hausverwaltung für Ihre Immobilie

    Posted by retep11 on Oktober 18th, 2014

    Neben den zahlreichen spekulativen und sicheren finanziellen Anlagemöglichkeiten dienen Sachanlagen zum Vermögensaufbau. Neben Edelmetallen und Naturprodukten, wie zum Beispiel Bäume, zählen Immobilien zu den sicheren Sachanlagen. Immobilien haben in der Regel einen hohen Wert und sind jedoch am Standort gebunden. Ihr Wert wird vom jeweiligen regionalen Umfeld bestimmt, wie von der Infrastruktur und der wirtschaftlichen Lage der Region. Aber auch Gebiete für Ferien oder für die Kur können den Immobilienwert maßgeblich beeinflussen. Der Einzelne kann eine Veränderung der künftigen Marktlage nur sehr schwer einschätzen. Er benötigt einen Immobilienfachmann, welcher sich in der Region sehr gut auskennt. Im Vordergrund steht die ständige Vermietbarkeit und der mögliche Wertzuwachs aber auch ein möglicher Verlust. Im letzten Fall ist es wichtig, diesen durch rechtzeitiges Handeln so klein wie möglich zu halten.

    Die Immobilie hat keineswegs eine sichere Rendite. Nach einer Studie des deutschen Institutes für Wirtschaftsforschung (DIW) erwirtschaften etwa eine halbe Millionen vermieteter Immobilien Verluste und etwa 7 Millionen Immobilienbesitzer verdienen nichts. 57,5 Prozent der Vermieter haben gerade einmal eine Rendite von 2 Prozent und 18 Prozent erreichen eine Rendite von 5 und mehr Prozent. Mit einer Immobilie ein Vermögen aufzubauen ist daher nicht einfach. Entgegen zu halten ist jedoch die Tatsache, dass mit Immobilien das größte Vermögen verdient wird. Dieses Vermögen wird in der Regel durch den höheren Verkaufspreis erzielt. Also einem Vermögenszuwachs, der während der Zeit des Besitzes entsteht. Ob aus Spekulation oder im Verlauf der jahrelangen Nutzung soll hier dahingestellt sein.
    Natürlich dienen viele Immobilien als Steuersparmodell. Gerade diese Möglichkeit wird gern von Banken genutzt, um potenzielle Kunden für einen Bankkredit zu begeistern.

    Wohngebäude in Rachiv

    Wichtig ist, dass die Immobilie in der Zeit der Nutzung kein Wertverlust durch mangelhafte Instandhaltung erleidet. Ebenso wirkt sich eine Untervermietung nicht günstig aus. Eine fachlich kompetente Hausverwaltung kümmert sich darum, dass das Haus immer in Schuss bleibt und auch vermietet ist.

    Dabei ist es wichtig, dass Sie nicht gleich der erst besten Hausverwaltung Ihr Vermögen anvertrauen.
    Ich habe sehr gute aber auch sehr schlechte Hausverwaltungen kennengelernt. Wichtig ist, dass sich die Verwaltung sehr gut mit der örtlichen Lage auskennt. Dazu zählt nicht nur die richtige Beurteilung der Mieterstruktur in der Region, sondern auch die Erstellung von Reparaturplänen zur sinnvollen Rennovation und die Beauftragung von qualifizierten Handwerkern. Die Hausverwaltung muss zuverlässig und im Sinne des Eigentümers handeln. Dazu zählt die Bindung langjähriger guter Mieter. Es muss ein sehr gutes Verhältnis zwischen dem Eigentümer und den Mietern aufgebaut und gepflegt werden. Dazu sind jedoch einige Hausverwalter nicht in der Lage. Ich habe einige Hausverwalter kennengelernt, die mit Hausmeisterdiensten angefangen und später auch die Verwaltung übernommen haben. Ich möchte nur auf das leidliche Problem der Schimmelpilzbildung aufmerksam machen. Mit der Verschärfung der Energiesparverordnung werden die Eigentümer durch die Politik zu bauphysikalisch ungünstigen Konstruktionen gezwungen. Ziel soll die Energieeinsparung sein. Längst hat sich herumgesprochen, dass die zu erwarteten Zielsetzungen nur in wenigen Fällen erreicht wurden. Auf der anderen Seite steht jedoch die Begleichung der zusätzlichen finanziellen Belastung, welche durch den zusätzlichen Investitionskredit angefallen ist. Ebenso wird die Gebäudehülle abgedichtet. Erstere führt zur Erhöhung des notwendigen Mietzinses. Je dichter ein Gebäude ist, so weniger Schadstoffe und Wasserdampf werden mit der Umgebung austauscht. Die Schimmelbildung hat daher in den letzten Jahren in Deutschland stark zugenommen. Die Mieter schieben diese auf Wärmebrücken und die Vermieter auf ein unzureichendes Lüften. Unabhängig, wer und was schuld ist, es ist eine zufriedenstellende Lösung für beide Parteien erforderlich. Gute Hausverwaltungen sind dankbar für gute konstruktive Lösungsansätze. Wenn von den Hausverwaltungen keine Rückmeldung zur beauftragten Untersuchung erfolgt und auch kein Honorar gezahlt wird, weiß man, dass die keine Ahnung haben und sich noch auf dem Niveau des Hausmeisterdienstes befinden. In diesem Fall geht der Zank zwischen Mieter und Vermieter weiter.

    Nun kann ich an dieser Stelle nicht sagen, welche Hausverwaltung gut und welche weniger geeignet ist. Das müssen Sie selbst herausbekommen. Lassen Sie sich Angebot von verschiedenen Hausverwaltern unterbreiten. Sprechen sich auch einmal mit den Eigentümern aber auch mit den Mietern, welche durch die Hausverwaltung betreut werden.
    Es besteht auch die Möglichkeit der eigenen Hausverwaltung. Aber an dieser Stelle soll gleich gesagt werden, eine korrekte Verwaltung kann nicht einfach nebenbei gemacht werden. Sie müssen sich wirklich auch darum kümmern. Zum Anfang wird einiges nicht so richtig funktionieren, aber im Verlauf der Zeit lernen Sie dann alle Tricks, wie Probleme für Sie und für die Mieter optimal gelöst werden. Wie der Winterdienst organisiert wird, welche Gebäudeversicherung erforderlich ist oder was alles zum Gemeinschaftseigentum gehört.
    Haben Sie nicht die Möglichkeit und die erforderliche Zeit, so ist Ihre Immobilie dann bei einem qualifizierten Hausverwalter gut aufgehoben.

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    Der Vorteile eines Fertigteilhauses

    Posted by retep11 on Oktober 11th, 2014

    Wer sich eine eigene Immobilie zulegen möchte, muss heute nicht nur die Lage des Grundstücks und die Größe bzw. Art des Hauses beachten. Mit den besonders in Deutschland angestiegenen Energiekosten, sie werden auch weiter steigen, rückt die Frage des Energiebedarfes immer mehr in den Mittelpunkt. Um die Energieeffizienz eines Wohngebäudes einzuschätzen, wurde der Energieausweis eingeführt. Der Verbrauch kann jedoch mit den Angaben oft nur wenig anfangen. Der verbrauchsabhängige Energieausweis zeigt den Verbrauch der letzten 3 Jahre an. Dieser ist stark vom Nutzerverhalten abhängig. Der Bedarfsausweis beruht auf einen theoretischen Bedarf an Energie. Dazu werden die konstruktive Bauhülle und die Heizungsanlage von einem Spezialisten bewertet. Der Untersuchungsaufwand ist wesentlich größer und damit kostet dieser Ausweise auch mehr. Ich selbst sehe den Bedarfsausweis als eine bessere Lösung trotz des Problems des Nutzungsverhaltens. Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass der Verbrauch nicht mit den theoretischen Vorgaben übereinstimmt. Die Berechnungen beruhen auf den theoretischen U-Wert. Hierbei werden jedoch viele weitere energetische Einflussfaktoren nicht berücksichtigt.

    Vorteile der Fertigteilhäuser

    Gegenüber einem Neubau haben die Altbauten einen Vorteil. Diese stehen bereits und können angesehen werden. Es kann auch die örtliche Lage (gewachsene Infrastruktur) beurteilt werden. Sie haben aber auch Nachteile, meistens Fallen Reparaturen an, die Keller sind feucht und die Räume sind meistens klein oder entsprechend nicht den heutigen Vorstellungen. Eine passende Alternative bieten die Fertigteilhäuser. Oft können diese als Musterhaus besichtigt werden. Was auch bei Massivhäusern möglich ist. Fertighäuser, wie zum Beispiel die von fingerhuthaus.de, werden industriell hergestellt. Ein Haus gleicht dem anderen, unabhängig von der individuellen Anpassung. Da diese bereits über viele Jahre hergestellt werden, wurden im Verlauf der Jahre Problembereiche korrigiert und ständig Verbesserungen vorgenommen. Dies ist etwa vergleichbar mit der Herstellung einer bestimmten Automarke. Wird ein neuer Autotyp auf den Markt gebracht, so hat dieser oft noch kleine Mängel. Nach 2 oder 3 Jahren sind diese werkseitig abgestellt. Analog ist dies auch bei Fertigteilhäusern.

    Es gibt aber auch noch weitere Vorteile. Die Bauzeit gegenüber einem massiven Wohngebäude ist wesentlich kürzer. Ebenso ist die technologisch bedingte Baufeuchte geringer, welche bei der Errichtung eines Hauses anfällt. Ein Problem, welches nach dem Bezug eines neuen Hauses oft vorkommt. Es kommt zur intensiven Feuchtebildung an der Fensterglasscheibe oder an der Haustür, aber auch ein lokaler Schimmelbefall tritt auf.

    Besser ein preisgünstiges Fertigteilhaus und ein schönes Grundstück

    Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Kosten. Ein Fertigteilhaus ist in der Regel günstiger als konventionelles Wohngebäude. Das bedeutet eine geringere finanzielle Belastung. Anderseits kann mit dem eingesparten Geld ein schöneres Grundstück gekauft werden. Stadthäuser sind beliebt, da diese auf einem winzigen Grundstück stehen und so die Grundstückskosten gespart werden. Wenn nicht gerade in der City oder in einem teuren Gebiet gebaut wird, kompensieren sich die eingesparten Baukosten sehr leicht mit dem Mehrpreis eines schöneren Grundstücks. Nicht weit von uns stehen neue Stadthäuser. Etwa 3-4 Meter vor dem Haus etwas Rasen und ein paar Pflanzen und das Auto steht auf der Straße. Im ersten Moment ist das sicherlich schöner und besser als eine Mietwohnung. Aber später ärgert man sich. Ein Stück Grundstück ansetzten, geht nicht. Die kleine ruhige Ecke, wo Sie sich nach der anstrengenden Arbeit zurückziehen können, fehlt. Auch ist der Platz, wo Ihr Kind im Freien spielen kann, sehr stark eingeschränkt.

    Massivhäuser waren früher ökologisch! Heute werden die Fassaden mit dicken Styroporplatten verklebt. Das Fertigteilhaus kann heute aus vielen naturnahen Baustoffen errichtet werden. Übrigens auch eine Blockhütte ist eine Art Fertigteilhaus.

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    8. Internationale Klima- und Energiekonferenz

    Posted by retep11 on Oktober 10th, 2014

    Einladung 8. Internationale Klima- und Energiekonferenz

    Steigenberger Hotel, Frankfurter Hof

    17. Oktober 2014

    Seitdem der UN „Weltklimarat“ (UNFCC) bestätigt hat, dass es seit 17 Jahren keine globale Erwärmung gibt, findet auch âKlimaforschung die keine Katastrophe vorhersagtâ ihren Weg in die Fachzeitschriften. Auf unserer Frankfurter Konferenz werden die Professoren Ewert, Lüdecke und Weiss die aktuellste Forschung auf diesem Gebiet vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren.
    Da durch die Energiewende Erdgas kontinuierlich an Bedeutung gewinnt, wird der ehemalige Kreml-Mitarbeiter, Dr. Kaznacheev, über die Wirkung und Gefahren von Sanktionen gegen den russischen Öl- und Gassektor berichten. Inwieweit Fracking â und mit welchen Gefahren – uns mit heimischem Erdgas versorgen kann, werden Dr. Wrede vom geologischen Dienst NRW und der Geologe Prof. Ewert untersuchen.
    Der schwedische Wissenschaftler Dr. Nordangard zeigt, welche âUnheilige Allianzâ bei Biotreibstoffen dafür sorgt, dass neben den eigentlichen Herstellern auch die Lebensmittelindustrie, die Politik und Umweltgruppen mehr auf ihren Vorteil, als auf die Umwelt achten.
    Daneben befassen sich weitere Vorträge mit den Kosten und Nutzen der Energiewende und in der Abendveranstaltung ab 20 Uhr, warum in der Klimaberichterstattungâ Fakten kaum eine Rolle spielen.

    Programm der Veranstaltung (pdf)

    Posted in Allgemein, Energie- und Umweltpolitik | No Comments »

    Ein Haus bauen oder kaufen

    Posted by retep11 on September 12th, 2014

    Bevor Sie gemeinsam mit Ihrer Familie die wichtige Entscheidung treffen, sind eine Reihe von Überlegungen anzustellen. Der Kauf einer Immobilie ist in der Regel mit einer großen finanziellen Belastung über viele Jahre verbunden. Der nächste wichtige Punkt ist die Ortsgebundenheit. Ist ein Umzug aus beruflichen oder privaten Gründen erforderlich, so können Sie aus einer Mietwohnung einfach ausziehen. Vorausgesetzt, Sie haben keine längerfristige Mietbindung vereinbart.

    Bei einem eigenen Haus ist das nicht so einfach möglich. Sie müssen das Haus erst einmal verkaufen. Nur in Zentren, wie München, Berlin, Hamburg und andere große Städte kommt es zum Wertzuwachs der Immobilie. Aber auch hier kann sich lokal die Infrastruktur verändern, dass sich aus bevorzugten Wohngebieten weniger attraktive entwickeln. Das sind nicht nur die neuen Bundesländer, vor allem der ländliche Raum in Sachsen Anhalt oder Mecklenburg-Vorpommer, sondern auch viele große Städte in NRW. Ist der Verkauf der Immobilie gerade aus beruflichen Gründen erforderlich, da man in einem anderen Bundesland ein gut bezahlter Job gefunden hat, so kann dann ein Verkauf mit erheblichen finanziellen Verlusten verbunden sein. Eine Eigentumswohnung kann dagegen vermietet werden.

    Oft wohnt ein Ehegatte noch im gemeinsamen Wohnhaus, während der andere Ehepartner in einer anderen Stadt arbeitet und nur am Wochenende zu Haus ist. Für kurze Zeit ist dies sicherlich weniger ein Problem. Werden daraus aber einige Jahre oder gar Jahrzehnte, so sollten Sie wirklich rechnen, welche Mehrkosten fallen für die Zweitwohnung und die Fahrkosten an. Auch wenn Sie denken, ich fahre gern Auto, so ist der ständige Wohnungswechsel und die langen Fahrten mit einem erheblichen Stress verbunden. Aber auch für den Partner, welcher zu Hause ist und sich um alles allein kümmern muss. Stress, welcher im jüngeren Alter sich vorerst nur wenig auswirkt aber langfristig die Gesundheit erheblich beeinflusst. Für verloren gegangene Gesundheit gibt es keine Zuordnung in Geldwert. Ein Betrag, den Sie bei der Betrachtung und Berechnung berücksichtigen sollten.

    Ein eigenes Haus bringt eine individuelle Freiheit

    Das ist nicht ganz so. Klar Sie träumen vom eigen Haus und eigenen Glück. Gestalten in Ihren Träumen den Garten oder die Räume in Ihrem Traumhaus. Abhängig vom Vermieter können im Mietvertrag sehr strenge Reglungen aber auch mit gewissen Freiheiten vereinbart worden sein. Bei einer Mietwohnung zahlen Sie Miete und die Nebenkosten. Ist ein Wasserhahn kaputte, dann soll sich der Vermieter um die Reparatur kümmern. Bei Eigentum müssen Sie sich selbst um alles kümmern, wie die pünktliche Zahlung des Wassers, der Gebäudeversicherung, Strom, Grundstücksteuer, Stadtreinigung, Schornsteinfeger oder die Müllentsorgung. Im Winter müssen Sie der Räum- und Streupflicht nachkommen. Bei der Heizungsanlage die Einhaltung der Abgasnorm überprüfen lassen und sich um ausreichend Brennstoff kümmern. Fallen Reparaturarbeiten an, so brauchen Sie eine geeignete Handwerkerfirma.

    Haben Sie auf dem Haus noch eine Hypothek, so müssen Sie auch für die pünktliche Zahlung sorgen. Sie sagen, die Miete muss ja auch immer pünktlich bezahlt werden, das stimmt formal. Aber hat man einen vernünftigen Vermieter, so lässt sich z. B. bei einer Krankheit besser eine Vereinbarung treffen als mit einer Bank. Durch den umfangreichen Mieterschutz in Deutschland hat man relativ Möglichkeiten und liegt nicht gleich auf der Straße. Eine Bank hat weniger Geduld und bei einer Zwangsversteigerung kann es passieren, Sie haben bereits 200.000 Euro für das Haus bezahlt, sind das Haus los und müssen dann noch den Rest des Darlehns an die Bank zahlen. Diese traurigen Situationen sind leider keine Einzelfälle. Diese Situationen kommen bei einer Trennung der Partner oder auch bei langer Krankheit des Hauptverdieners vor.
    Muss man Mietschulden bezahlen, so hat man wenigsten kein Eigentum verloren. In der Regel sind dies Beträge auch viel kleiner.

    Sie sehen, die individuelle Freiheit ist mit einer Vielzahl an Verpflichtungen verbunden und birgt auch ein Risiko.

    Was ist preiswerter, ein Haus bauen oder kaufen?

    Ein frei stehendes Haus lässt eine große individuelle Gestaltung im Rahmen der örtlichen Bauvorschriften bzw. Bebauungsplanes zu. Die Baubehörde legt fest, welche Dachform und in welche Richtung der First ausgerichtet sein darf. Die zahlreichen Bauvorschriften und vor allem die gesetzlichen Vorschriften der Energiesparvorschriften legen bestimmte Rahmen fest, welche sowohl vom Planer und den Ausführungsfirmen einzuhalten sind. Verstöße werden durch erhebliche Bußgelder bestraft. Das Einfamilienhaus ist am teuersten.
    Bei einem Doppelhaus oder bei einem Reihenhaus werden Baukosten gespart. Ebenso sind diese energetisch günstiger, da die äußere Gebäudefläche bei gleichem Raumvolumen kleiner ist. Bei einem Reihenhaus ist durch den Schnitt auch die Grundstückfläche kleiner, was in Wohngebieten mit hohem Grundstückspreis von Bedeutung sein kann.

    Schlüsselfertige Massivhäuser sind z.ÂT. typisiert und daher auch oft preiswerter als konventionelle Häuser. Meistens lassen diese Gebäude noch eine individuelle Gestaltung entsprechend der Käuferwünsche zu. Ein Fertighaus hat mehrere Vorteile. Eine kurze Bauzeit, ein fester Kaufpreis garantiert, dass die Kosten nicht überschritten werden. Das Haus kann oft bereits als Musterhaus besichtigt werden. Das Selbstbau- oder Ausbauhaus ermöglicht auch Eigenleistungen und damit lässt sich die finanzielle Belastung reduzieren.

    Am meisten lässt sich sparen, wenn man das Haus selbst baut. Das ist aber nur in wenigen Fällen möglich. Hier ist nicht nur eine ausreichende handwerkliche Erfahrung erforderlich, sondern man benötigt auch die entsprechende Zeit. Entsprechende Arbeiten, wie die Elektroinstallation oder der Heizungsbau müssen aber trotzdem durch qualifizierte Firmen ausgeführt werden.

    Beim Kauf eines älteren Hauses sind die anfänglichen finanziellen Belastungen geringer. Bei entsprechendem handwerklichen Geschick kann Schritt für Schritt das Haus saniert werden. So wie Geld vorhanden ist und entsprechend Zeit zur Verfügung steht. Allerdings kann sich die Bauphase über mehrere Jahre erstrecken. Bei entsprechender Planung wird der Wohnwert nur gering eingeschränkt. Der Vorteil besteht darin, dass nur ein keines Darlehn oder besser gar keins benötigt wird. Mit jedem Darlehn fallen Gebühren und Zinsen an. Auch wenn zurzeit die Zinsen sehr niedrig sind, kann sich dies in den nächsten Jahren ändern. Ein Problem, wenn das Finanzierungskonzept gerade so aufgeht. Schließlich möchten Sie mit der Familie auch einmal Urlaub machen und nicht nur das Haus abzahlen.

    In dem nachfolgenden Video werden sehr interessante Gebäude vorgestellt, welche von den Bauherrn selbst gebaut wurden.

    In dem folgenden Video wird die schnelle Errichtung eines Landhauses mit einer Terrasse nach der Fertighaustechnologie vorgestellt.

    Wieder etwas für Selbstbauer. Wie Sie aus Ihren alten Autoreifen ein interessantes Wohnhaus bauen.

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    Klimaschutz, Erneuerbare-Energien-Gesetz und Energie-Einsparverordnung

    Posted by retep11 on Juni 24th, 2014

    Klimaschutz
    Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)
    Energie-Einsparverordnung (EnEV)
    Lüftungskonzept-Pflicht (DIN 1946-6)
    Energiepass für Gebäude
    bis 50.000 Euro-Strafen bei Verfehlungen
    Was kommt als Nächstes?

    Â6 der EnEV:
    „(1) Zu errichtende Gebäude sind so auszuführen, dass die wärmeübertragende Umfassungsfläche einschließlich der Fugen dauerhaft luftundurchlässig entsprechend den anerkannten Regeln der Kunst abgedichtet ist. |…|
    (2) Zu errichtende Gebäude sind so auszuführen, dass der zum Zwecke der Gesundheit und Beheizung erforderliche Mindestluftwechsel sichergestellt ist.“

    Eisbären und von Hunger, Krieg oder Untergang bedrohte Völker zu retten ist erst einmal eine gute Sache â so scheint es. Wenn dem wirklich so wäre. Aber was bereits eine tatsächlich anthropogene Folge des Klimawandels darstellt, sind die entsprechenden Beschlüsse, Verordnungen, Normen und Gesetze zum Schutz des sogenannten Weltklimas, insbesondere für Deutschland, das als leuchtendes Beispiel beherzt vorangehen will.
    Sicher beherzt, aber ohne Weitsicht und ausreichenden Sachverstand. Der oben vorangestellte Auszug aus der EnEV (ab 2016 weiter verschärft um 25% Energieeinsparung) spricht exemplarisch für die „Logik“ der gesamten Energie-Debatte. Hier wird versucht, den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben. Leider ist der Versuch, massiv Energie zu sparen â sprich die CO2-Verpflichtungen zu erfüllen bzw. überzuerfüllen â nicht nur sinnlos, sondern es wird ein erheblicher Schaden angerichtet. Schimmel-Wachstum in Gebäuden, der zu viel Ärger und auch zu gesundheitlichen Problemen führen kann, ist zunehmend ein Problem.

    Seit geraumer Zeit ist nun klar, wer im Klagefall Schuld trägt: der Planer oder Vermieter â weil er sich bemüht hat (verpflichtet ist), den Forderungen der Energie-Einsparverordnung Rechnung zu tragen.

    Da das Problem erkannt wurde und man aber den politisch gewollten Weg der Abkehr von fossilen Brennstoffen nicht verlassen wollte, wurde eine Lüftungskonzept-Pflicht nach DIN 1946-6 eingeführt. Das, was vor 1995 durch normale Undichtheiten von Fenstern, Türen und der Gebäudehülle insgesamt, sowie normales Fenster-Lüften seitens der Nutzer zu einem ausreichenden Luftaustausch geführt hat, muss nun aufwendig durch Einbau von Fenster-Falz-Lüftern (freie Lüftung) oder durch dezentrale bzw. zentrale Lüftungsanlagen gewährleistet werden.
    Die DIN ist in Teilen widersprüchlich formuliert und gibt dem Planer keine vollkommene Rechtssicherheit im Streitfall, insbesondere was die Mitwirkung der Nutzer bei der Lüftung betrifft.
    Wie allerdings ohne eine der genannten lüftungstechnischen Maßnahmen (LtM) ein Luftvolumenstrom durch Infiltration (Gebäude-Leckagen, Winddruck) stattfinden soll, wenn die Gebäudehülle nahezu luftdicht ausgeführt wird, bleibt schleierhaft.
    Um die Lüftungsstufe „Reduzierte Lüftung“ (Anforderungen zur Hygiene und Bautenschutz bei teilweiser Abwesenheit der Nutzer) zu garantieren, ist in jedem Fall eine zusätzliche Maßnahme erforderlich.

    Die schöngerechnete Energiebilanz des Gebäudes bleibt hierbei allerdings unberührt. Ebenso die vermeintlichen CO2-Einspareffekte und Nachhaltigkeit, wenn man allein an die gewaltigen Mengen an Polystyrol-Dämmplatten denkt, die bereits mehr als die Fläche Deutschlands bedecken könnten.
    Es bleibt zu hoffen, dass sich der sogenannte anthropogene Klimawandel – Auslöser des Dämmwahnsinns – als das entlarvt was er ist: Ein gigantischer Irrtum.

    Dr.-Ing. Volker Rachui
    Dr.-Ing. Volker Rachui
    Potsdam (D) 2014

    Posted in Baubiologie, Bauen und Wohnen | No Comments »

    Der anthropogene Klimawandel

    Posted by retep11 on Juni 24th, 2014

    Offener Brief (Appell)
    an alle politischen und gesellschaftlichen Entscheidungsträger

    Einige Vertreter der Politik, Wirtschaft aber auch der Wissenschaft haben das Thema „Klimavariation“ annektiert und in ihrem Sinne zum „Klimawandel“ bzw. aktuell zum „anthropogenen Klimawandel“ transformiert. Und so der normalen (empirischen) Wissenschaft entrissen; unterschiedliche bis gegensätzliche Auffassungen über den Grad, Ursachen und Bewertungen von beobachteten Veränderungen nivelliert und selektiert; Umfragen und Szenarien aus Modellrechnungen zum Beweis erhoben und in Form eines zusammenfassenden Berichtes (IPCC-Sachstandsbericht, Zusammenfassung für politische Entscheidungsträger) so eine Art Klima-Suren oder Biblia sacra als Handbuch zur Rettung der Menschheit geschaffen.
    Die quasi-Machtübername der sog. postnormalen Wissenschaft, die sich allein durch Verwendung unwissenschaflicher Bewertungs-Termini , wie „hohes Vertrauen“, „sehr wahrscheinlich“, „etwa so wahrscheinlich wie nicht“ oder „außergewöhnlich unwahrscheinlich“ entlarvt, ist für jede Gesellschaft gefährlich, da sie nach Belieben von unterschiedlichen Interessengruppen in manipulativer Weise eingesetzt werden kann und nicht dem Zuwachs an Wissen und Erkenntnis für die Menschheit dient.
    Der unselige aber eben auch bewusste Einsatz von Begriffen wie „anthropogener Klimawandel“ reiht sich ein in die Phalanx früherer Wortschöpfungen wie Hölle, Ketzerei, Hexe, Rassenschande, Waldsterben, Ozonloch â immer mit dem Impetus „der Mensch hat gesündigt“ und „das ist das Ende der Menschheit, Welt, Zivilisation …„. Die neuen „Weltretter“ predigen wie die alten:
    Wehe Euch, wenn Ihr nicht ablasst!“ Der Emissionshandel, die radikale Transformation der Energiewirtschaft (EEG) und die unselige Energie-Einsparverordnung (EnEV) sind bereits Realität.

    So wurde aus einer wissenschaftlich nachgewiesenen Fehleinschätzung der Korrelation von CO2-Gehalt in der Atmosphäre und einer imaginären Welt-Durchschnittstemperatur (Konstrukt!) eine Klimatheorie generiert, die am Ende auch noch den Menschen als für alles verantwortlich zeichnete (Hockey-Stick-Kurve). Die Hollywood-Industrie und die Medien im Allgemeinen haben sich dankbar des Katastrophenthemas angenommen um Kasse zu machen â nun ja, das ist ihr Geschäft. Wenn aber staatlich geförderte Institutionen (IPCC,WBGU, PIK, CSC, IASS u.a.) sich allein auf Modellrechnungen stützen ( Projektionen), die unterschiedliche Zukunftsszenarien simulieren (z. B. was passiert, wenn der Meeresspiegel um 6 m ansteigt, oder die Durchschnittstemperatur um 4Â steigt), deren Basisdaten sehr zweifelhafter Natur sind und das für unser Leben so notwendige Spurengas Kohlendioxyd (0,038% der Atmosphäre, menschlicher Anteil davon nur ca. 3%) verteufeln, dann wird das für die Gesellschaft insgesamt zum Problem. Namentlich die Vertreter der o. g. Organisationen fordern öffentlich die sog. „Große Transformation“ bzw. eine „Global Governance“ für die „Green Economy“, was nichts anderes heißt als die Entstaatlichung der Welt und Schaffung einer Art Selbstregulierung und Steuerung durch multinationale- also Weltorganisationen (Klima-Werkzeuge =“Climate Engineering„).
    Aus Wissenschaft wurde so eine Art Religion und wer Kritik äußert, wird öffentlich als inkompetent und verantwortungslos diffamiert.

    Kehren wir zur Vernunft zurück und vertrauen wieder auf die bewährten „Regeln für gute wissenschaftliche Praxis„, wie sie z. B. von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) formuliert wurden.

    Dr.-Ing. Volker Rachui
    Dr.-Ing. Volker Rachui
    Potsdam (D), 1/2014

    Posted in Energie- und Umweltpolitik, Wirtschaftspolitik | No Comments »

    Neues Heim – neues Glück

    Posted by retep11 on Juni 20th, 2014

    Wer träumt nicht von einem schicken neuen Heim, einer schönen Wohnungseinrichtung und einem kleinen Garten vor dem Haus oder Luxusferien? Für viele wird es nur ein Traum bleiben. Täglich bekomme ich per E-Mail allem möglichen Angebot, wie man seine Geldsorgen in den Griff bekommt. Die meisten Angebote zum Geld verdienen basieren auf ein Multi Level Marketingsystem. Die wenigsten verdienen mit dieser Methode Geld. Als frisch gebackener Businessman oder âfrau investiert man mehr (Starterpakete, Seminare usw.) in die neu versprochene Karriere mit freier Zeiteinteilung als was zum Schluss heraus kommt.

    Warum nicht eine andere Variante wählen?

    Im Hotel Hasdrubal Prestig
    Hotel Hasdrubal Prestig
    Im Hotel Hasdrubal Prestig, die Nummer 2 in Afrika.

    Online Games von www.gamingclub.com/ch sind nicht nur von Millionen beliebt. Hier hat man nicht nur Spaß, sondern kann auch sein Glück finden. Die Chancen dürften höher sein, als schnell durch MLM reich werden. Das Problem bei diesem MLM-Systemen ist, nur wenige existieren eine längere Zeit. Meistens sind diese nach einem halben oder nach 2 Jahren wieder vom Markt weg. Die investierte Zeit und das Geld sind dann weg.

    Online Games sorgen nicht nur für Anregungen, Spannung und Ausdauer, sondern sorgen auch für spannende geistige Aktivitäten. Je mehr man geistig fit ist, so mehr Erfolge kann man sich selbst organisieren. Mit einer klaren Zielsetzung lässt sich vieles erreichen. Wenn Sie spielen, dann haben Sie sich sicherlich vorgenommen zu gewinnen und nicht etwa zu verlieren. Stellen Sie sich vor, sie werden ein eigenes schönes Haus und eine glückliche Familie haben. So werden Sie Ihr Ziel auch erreichen. Es gibt viele Wege dort hin. Sein Sie realistisch und machen Sie kleine Schritte. Für die glückliche Familie müssen Sie gemeinsam mit Ihrem Partner/in selbst sorgen. Für den Hausbau oder Hauskauf finden Sie auf meiner Webseite unter  viele nützliche Bauinformationen.

    Ein eigens Haus? Vorsicht Kredite!

    Aber zuvor müssen Sie wissen, was Sie genau möchten. Nicht immer ist ein eigenes Haus sinnvoll. Gerade in der Zeit, wo man flexibel sein muss und sich eine neue Arbeit suchen muss, kann das Haus ein Hemmnis werden. Was ist denn, wenn sich Ihre Lebensplanung ändert und Sie einen beruflichen Neuanfang in einem anderen Bundesland oder gar im Ausland starten wollen?
    In den USA packt man sein Haus auf einen Tieflader und nimmt es zum neuen Wohnort mit. Hier in Deutschland ist das undenkbar. Es sind aber im Vorfeld viele Fragen für die richtige Auswahl eines geeigneten Hauses zu klären. Hierfür können Sie kostenfrei die Checklisten zum Bauen nutzen. Â Sehr wichtig ist die richtige Finanzierung. In anderen Ländern wird grundsätzlich die Immobilie in bar bezahlt. In Deutschland wird das Meiste mit einem Kredit finanziert.

    Gegenwärtig sind laut Bundesbank das Preisniveau in den Großstädten schon 25 Prozent überteuert. Diese Preisblase breitet sich jetzt auch auf Immobilien auf dem Land aus, wo die Preise ebenfalls ansteigen. Viele Hauskäufe werden sehr knapp finanziert. D. h., die Zinsen können bei dem jetzigen niedrigen Niveau gerade so bedient werden. Aber wenn in einigen Jahren eine Umschuldung ansteht, können die Zinsen wieder angestiegen sein. Die Bedienung des Kredits kann dann nicht mehr erfolgen und es droht eine Zwangsversteigerung. Wenn die überzogenen Immobilienpreise in Deutschland wieder fallen, dann werden schnell auch noch bediente langfristige Kredite unsicher.
    Der Immobilienwert deckt die Rest-Hypothek nicht mehr ab. Die Bank wird solche Kredite ebenfalls kündigen. Das verstärkt den Preisdruck zusätzlich.

    Hier ein wichtiger Tipp: Versuchen Sie die Finanzbelastung so klein wie möglich zu halten. Sie muss so sein, dass Sie und Ihre Familie auch bei längerem Verdienstausfall die monatliche Rate zahlen können. Es wird auch mit Steuersparmodellen gelockt. Meistens wirken diese Steuereinsparungen in den ersten Jahren und dann kommt das böse erwachen. Betrachten Sie solche Möglichkeiten als Zubrot.

    Wer handwerklich geschickt ist und nicht sofort in einem schicken Haus wohnen muss, kann auch nach einer preiswerteren Alternative Ausschau halten. Oft sind ältere Immobilien nur optisch in einem traurigen Zustand, aber die Bausubstanz ist weitestgehend in Ordnung. Man richtet sich erst einmal ein oder zwei Zimmer her und der Rest wird nach und nach saniert, so wie man Geld hat. Diese Variante hat zwei Vorteile. Sie sparen sich die Zinsen für die Bank, auch wenn diese im Moment niedrig sind. Finanziert man das gesamte Haus, so bezahlt man meist zum Schluss das doppelte. Die niedrigen Zinsen werden nicht immer bleiben und bei der europäischen Finanzpolitik der EU ist das Schicksal des Euro ungewiss. Kleine überschaubare Kredite, zum Beispiel für Heizung oder neue Fenster, minimieren das Risiko. Es ist vergleichbar mit dem Pokerspiel. Hoher Einsatz großes Risiko. Ist der kleine Einsatz sinnvoll verteilt, so ist die mögliche Gewinnchance größer und das Risiko bei einem Verlust ist verschmerzbar. Dieses System ist auch beim Erwerb von Immobilien für die Altersvorsorge sinnvoll. Verteilt man sein Vermögen auf kleinere territorial getrennte Einheiten, so tritt im Krisenfall kein Totalverlust auf. Auch wenn wir in Deutschland seit vielen Jahren keine kriegerischen Auseinandersetzungen haben, so brodelt es ringsherum in vielen anderen Ländern und soziale Spannungen verschärfen sich. Sehr schnell kann man Teile seines Vermögens verlieren.

    Es gibt viele Familie, die Ihre Finanzkraft einfach überschätzt haben und Ihr Lebenswerk (Haus) so unter den Hammer gekommen ist. Eine Sache, die man sich nicht wünscht, aber nicht 100%ig auszuschließen ist. Ich empfehle daher immer, bei jeder Finanzierung muss man gegenüber der Bank noch ein As im Ärmel haben. Das kleine As ist ein kleines finanzielles Polster, von dem die Bank nichts weiß. Mit diesem zurückgelegten Geld kann man eventuelle finanzielle Engpässe überbrücken, die bei einer Krankheit oder vorübergehende Arbeitslosigkeit auftreten können. Mit diesem Tool „Wertneutrale Onlineberechnung für die Finanzierung von Wohneigentum“ können Sie eine einfache Berechnung der finanziellen Belastung beim Hauskauf durchführen.

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

     


    Blog Altbausanierung und Energiepolitik | Altbausanierung | Sanierungskosten | Impressum | Design by Andreas Viklund