bauratgeber24.de
Blog: Home  |  Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Bauideen  |  Das Eigenheim - Bücher  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung
Zhõngguó  Español  English  Hindoo  Alearabia PortuguÍs  Russia  Français  Italiano  Germany
Blog-Artikel finden

Baulexikon


  

Baustoffkennwerte
Gewünschten Baustoff eingeben

  

Autor:
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.
facebook.com twitter.com xing.com tumblr.com ok.ru linkedin.com mail.ru livejournal.com

  • Neueste Posts

  • [themoneytizer id=27751-2]
    The Science of Doom
    Dein Fenster
    Hypersmash.com
    Gewinn oder Verkaufspreise kalkulieren
    Schimmelpilzbuch
    Webkatalog
    LIB
    Sydora - Gesundheit, Familie und Länder
    Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!
  • Meta

  • Subscribe

  • Welches ist das richtige Wohnhaus?

    Posted by retep11 on Dezember 16th, 2018

    Bevor Sie ein Wohnhaus kaufen m√∂chten, sollte Sie als Erstes Ihre finanzielle Lage und M√∂glichkeit pr√ľfen. Der Kredit sollte auch dann ohne Problem getilgt werden k√∂nnen, wenn der Zins auf 6 oder 8% ansteigen sollte.
    Viele Ehen junger Baufamilien scheitern, weil sich w√§hrend der Bauphase immer mehr Probleme anbahnen. Beim Kauf eines fertigen Hauses sehen Sie alles und m√ľssen nicht bauen und sich mit den Baufirmen auseinandersetzen oder st√§ndiger Zeitdruck. Aber auch hier sollten Sie darauf achten ein Haus zu kaufen, welches etwa den W√ľnschen beider Ehepartner entspricht. Ein Haus zukaufen, um es anschlie√üend vollst√§ndig umzubauen, ist nicht sinnvoll. Nat√ľrlich gibt es Ausnahmen, wenn die Immobilie sehr preiswert ist und die Lage stimmt. Mehr in dem weiteren Artikel.

    Welches ist das richtige Wohnhaus?

    Wohnhaus

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    So klappt die perfekten Renovierung – die besten Tipps

    Posted by retep11 on Dezember 16th, 2018

    Bevor Sie mit der Renovierung Ihrer Immobilie beginnen, sollten Sie √ľberpr√ľfen, welche Arbeiten anfallen und welche Sanierungskosten auf Sie zukommen. In dem Tool zur Sanierung k√∂nnen Sie sich einen √úberblick der m√∂glich Kosten erhalten. In dem Zusammenhang sollten Sie auch √ľberlegen, welche Arbeiten Sie selbst ausf√ľhren k√∂nnen. √úbersch√§tzen Sie sich nicht, am Tag gehen Sie arbeiten und am sp√§ten Abend wird dann auch nicht viel. Die meiste Arbeit erfolgt somit am Wochenende. In dem nachfolgenden Artikel erhalten Sie verschiedene Tipps f√ľr eine erfolgreiche Renovierung.

    So klappt es von A bis Z mit der perfekten Renovierung – die besten Tipps

    Kalkfarbe streichen

    Posted in Baubiologie | No Comments »

    Ein sch√∂ner Kamin f√ľr die eigenen vier W√§nde mit W√§rme und Gem√ľtlichkeit

    Posted by retep11 on Dezember 16th, 2018

    Ein eigner Kamin hat eine Reihe von Vorteilen. Die Strahlungsw√§rme sorgt f√ľr ein angenehmes Raumklima. Das Spiel der Flammen ist sehr angenehm und beruhigend. Es ist eine weite unabh√§ngige Heizungsm√∂glichkeit, wenn die Hauptheizung, z. B. bei einem Stromausfall, nicht mehr arbeitet. Die Heizkostenersparnisse sind sollten nicht √ľbersch√§tzt werden. Hier ist eher der Vorteil, wenn Sie sich an kalten Tagen in der w√§rmeren Jahreszeit am Abend gem√ľtlich machen m√∂chten. Der Heizkessel mit der kompletten Heizanlage einschlie√ülich Speicher braucht so nicht extra in Betrieb genommen werden.
    In dem nachfolgenden Artikel erfahren Sie mehr √ľber die verschiedenen Kamine und Kamin√∂fen.

    Ein sch√∂ner Kamin verzaubert die eigenen vier W√§nde mit W√§rme und Gem√ľtlichkeit

    Kaminofen

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    Die Politik sorgt f√ľr krankmachende H√§user und Wohnungen

    Posted by retep11 on Dezember 15th, 2018

    Nur noch wenige Architekten und Bauingenieure machen den gegenw√§rtigen irrsinnigen Trend des gr√ľnen Zeitgeistes mit. Die Energieeinsparverordnung schreibt genau gegenw√§rtige Baupolitik vor, wie die H√§user zu bauen sind. H√§lt der Bauingenieur sich nicht daran, so macht er sich strafbar und kommt in die Haftung.

    Die Politik sorgt f√ľr krankmachende H√§user und Wohnungen

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    Mit schönen Accessoires stilvoll das Zuhause aufwerten

    Posted by retep11 on Dezember 15th, 2018

    Die Wohnung mit wenigen Accessoires in einen modernen Wohntempel umzugestalten, ist für viele ebenso schwierig, wie ein ur-gemütliches Heim für die ganze Familie einzurichten.

    Mit schönen Accessoires stilvoll das Zuhause aufwerten

    Deckengestaltung

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    Tipps und Anregungen, wie man kosteng√ľnstig renovieren kann

    Posted by retep11 on Dezember 15th, 2018

    Jeder Haus- oder Wohnungseigent√ľmer oder manchmal auch Mieter, muss nach einer bestimmten Standzeit kleine und gr√∂√üere Renovierungsarbeiten in Angriff nehmen. Das k√∂nnen Fliesenlegearbeiten im Bad oder die Erneuerung die sanit√§ren Anlagen sein. Es k√∂nnen marode Hausw√§nde, die Herstellung des Estrichs, oder auch der r√§umlichen Ver√§nderungen innerhalb der Wohnung sein.

    Tipps und Anregungen, wie man kosteng√ľnstig renovieren kann

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    Energiesparen und die Altbausanierung von Wohngebäuden.

    Posted by retep11 on Dezember 15th, 2018

    Jahrtausende wurden die Wohngeb√§ude energiesparend gebaut. Bei einem Wohngeb√§ude muss der Energiefluss betracht werden. Der Energieverbrauch setzt sich aus der Rohstoffgewinnung, der Nutzung, Ider nstandhaltung und die Weiterverwertung bzw. die Entsorgung zusammen. Diese Bedingungen erf√ľllen Naturbaustoffe im konventionellen Baustil am besten.

    Energiesparen und die Altbausanierung von Wohngebäuden.

    Schimme hinter dem Heizkörper
    Falsche Energieeinsparung

    Posted in Bauen und Wohnen, Energie- und Umweltpolitik | No Comments »

    Die K√ľche, der Mittelpunkt des Familienlebens

    Posted by retep11 on Dezember 2nd, 2018

    Zum Ende des letzten Jahrhunderts diente die K√ľche lediglich nur noch zur Zubereitung von Speisen. Etwas gr√∂√üere K√ľchen boten auch noch Platz f√ľr einen K√ľchentisch. Aus meiner Kindheit kenne ich es noch, dass die K√ľche den Mittelpunkt des Familienlebens bildete. Die gute Stube wurde nur selten bei Besuch genutzt. Ich hatte vor 20 Jahren f√ľr meine Firma ein B√ľro in einem Dorf in Elsass gemietet. Die Vermieterin lebte und wohnte vorwiegend in der K√ľche. Sehr modern eingerichtet, mit Ceranfeld, Fernseher usw. Bei uns in Transkarpatien erfolgte bei den √§lteren H√§usern (30-60 Jahre alt) die Raumaufteilung so, dass die K√ľche den Mittelpunkt des Lebens darstellt.

    K√ľchenofen

    In unserer kleine Stadt benutzen wir unseren K√ľchenofen, (siehe Bild) nicht mehr zum Backen und Kochen, aber viele Familien kochen und backen im Winter noch auf den Ofen. Hier wohnt und lebt die ganze Familie. Es ist daher selbstverst√§ndlich, dass genau diese R√§ume sehr praktisch und sinnvoll eingerichtet werden. Die Spanne des Ausstattungsgrades der K√ľchen an M√∂beln und Einrichtungsgegenst√§nden reicht von sehr einfach bis zu Echtholzm√∂beln. Das h√§ngt nat√ľrlich von der √ľberwiegenden Nutzung aber auch vom Geld ab.

    Wir haben genauso wie viele andere Grundst√ľcke auch eine Sommerk√ľche. Das ist ein kleineres Geb√§ude neben dem eigentlichen Wohngeb√§ude. Diese hat eine √§hnliche Funktion wie die K√ľchen in den (ehemaligen) Dreiseitenh√∂fen (Bauernh√∂fe) in Sachsen. Teilweise der √§lteren Leute in Transkarpatien wohnen das ganze Jahr in dieser Sommerk√ľche, weil es gem√ľtlich und bequem ist.

    Praktische und formsch√∂ne K√ľchenm√∂bel

    In Deutschland wohnt man etwas anders und es werden andere Anforderungen an eine K√ľche gestellt. Es wird zum Beispiel viel weniger gebacken und gekocht. Vorwiegend werden Fertiggerichte bzw. Speisen zubereitet, welche sehr schnell fertig sind. Es wird mehr Wert auf die Wohnlichkeit und auf das Stauvolumen gelegt.

    Die moderne K√ľche hat zwar heute noch die Funktion zur Speisezubereitung aber durch die r√§umliche Integration in den Wohnbereich (Wohnzimmer) lebt und wohnt man wieder in der ‚ÄúK√ľche‚ÄĚ. Nat√ľrlich hat diese mit den K√ľchen aus vergangener Zeit nur noch wenig zu tun. Es werden ganz andere Anforderungen an die K√ľchenm√∂bel sowie kleine und gr√∂√üere K√ľchenger√§te gestellt. Sie sollen sich in der ‚ÄúWohnk√ľche‚ÄĚ wohlf√ľhlen. Sie m√ľssen praktisch, pflegeleicht und auch gut aussehen. Die K√ľchen von annex.de mit ihren hochwertige Massivholzk√ľchen sind nicht nur eine Augenweide. Je nach Gr√∂√üe der R√§umlichkeiten l√§sst das Programm verschiedene Einrichtungsvarianten zu. K√ľchenm√∂bel aus Massivholz haben zudem auch einige Vorteile. Es ist ein St√ľck Natur und gibt dem Raum auch eine entsprechend wohnliche Atmosph√§re. Diese M√∂bel halten viel l√§nger und sind auch robuster als M√∂bel aus Spanplatten. Spanplatten beinhalten aber auch Leime, welche in die Raumluft ausgasen k√∂nnen. Nun sind das heute keine Formaldehyde mehr, aber es sind Substanzen, welche nicht in der nat√ľrlichen Luft vorkommen.

    Posted in Bauen und Wohnen | 7 Comments »

    Der richtige W√§rmespeicher f√ľr das Eigenheim

    Posted by retep11 on November 2nd, 2018

    Oft wird W√§rme erzeugt, wenn diese nur teilweise ben√∂tigt wird. Um das Angebot an W√§rme gleichm√§√üig auf den Tag zu verteilen, ben√∂tigt man ein W√§rmepuffer bzw. W√§rmespeicher. Der idealste fl√ľssige W√§rmetr√§ger ist das Wasser, welches eine spezifische W√§rmekapazit√§t von 4,18 kJ/kgK hat. Andere Fl√ľssigkeiten nehmen viel weniger W√§rme auf. Das warme Wasser kann √ľber ein Rohrsystem an jede Stelle im Geb√§ude transportiert werden und die W√§rme √ľber Heizk√∂rper an die Raumluft abgeben.

    Der Wärmespeicher mit Wasser

    Ein W√§rmespeicher, ob als Heizungs-, Warmwasser- und Sonderspeicher, dient als Puffer f√ľr die erzeugte W√§rme, welche gleichm√§√üig √ľber den Tag verteilt an die Raumluft abgegeben wird bzw. als Warmwasser genutzt werden kann. Alle modernen Heizanlagen sind gleichzeitig mit einem W√§rmespeicher ausgestattet. F√ľr eine gute Funktionsf√§higkeit der gesamten Heizanlage im Geb√§ude muss die richtige Speichergr√∂√üe ausgew√§hlt werden. Das ist aber auch f√ľr die Wirtschaftlichkeit von gro√üer Bedeutung.

    Ist der Speicher zu klein, dann reicht eventuell das warme Wasser nicht f√ľr alle zum Duschen oder an kalten Tagen werden nicht alle Heizk√∂rper ausreichend warm. Aber auch umgekehrt ist es nicht sinnvoll. Es muss wesentlich mehr Wasser erw√§rmt werden, welches nur teilweise ben√∂tigt wird. Bei den hohen Energiekosten steigen nat√ľrlich die Kosten.

    Besonders w√§hrend der w√§rmeren Jahreszeit spielt dies eine Rolle, da kein warmes Wasser f√ľr die Heizung aber nur warme Wasser ben√∂tigt wird. Die richtige Auswahl kann man als Laie nicht treffen. Hierzu sollte Sie auf die Erfahrung einer Fachfirma, wie z. B. die TWL Technologie zur√ľckgreifen. Jede Heizungsanlage, ob Brennwert oder in Kombination mit einer Solaranlage oder nur Heizk√∂rper bzw. Heizk√∂rper und Fu√übodenheizung ben√∂tigt einen anderen W√§rmespeicher.

    Sie sollten aber auch eine m√∂gliche k√ľnftige Erweiterung bzw. √Ąnderung der Heizungsanlage einplanen. Wenn Sie zum Beispiel bei der n√§chsten Renovierung den Einbau einer Fu√übodenheizung planen oder wie bereits erw√§hnt einen Solarkollektor nachr√ľsten. Es sollten so wenige Kosten bei der Nachr√ľstung anfallen. Der richtige Standort des W√§rmespeichers und bereits installierte Anschlussleitungen brauchen sp√§ter nur noch angeschlossen werden.

    Massive Wärmespeicher

    An dieser Stelle soll aber auch erwähnt werden, dass Wärme auch in der massiven Baukonstruktion gespeichert wird. Das ist zum Beispiel bei einem Kachelofen der Fall. Die Schamottsteine und die Kacheln oder bei modernen Kaminöfen der Speckstein dienen als Wärmespeicher. Aber auch bei modernen Bauweisen speichern Bauteile die solare Wärme der Sonne.

    Zum Beispiel werden massive Bauteile (Innenw√§nde oder der Fu√üboden) √ľber die gro√üfl√§chigen Fenster durch die Sonnenstrahlung am Tag erw√§rmt. Aber auch das massive Mauerwerk leitet nicht nur die solare W√§rme, sondern speichert diese und tr√§gt so zu einem minimalen Heizenergieverbrauch bei. Bei einem W√§rmeverbundsystem wird die Funktion der solaren W√§rmespeicherung aufgehoben.

    Bei Leichtbaukonstruktionen fehlt die W√§rmespeicherung von massiven Bauteilen. Diesen Nachteil bemerkt man gerade an hei√üen Tagen in der Dachwohnung nach dem Dachausbau. Sinnvoll ist es die Innenw√§nde in massiver Bauweise, z. B. mit Kalksandstein (spezifische W√§rmekapazit√§t circa 0,88 kJ/kgK) oder Klinker (0,92 KJ/kgK) auszuf√ľhren. Die massiven Baustoffe haben zwar nur etwa ein Viertel der spezifische. W√§rmekapazit√§t von Wasser, aber viel besser als die der d√ľnnen Gipskartonbauplatten. Durch die W√§rmespeicherung dieser Baustoffe wird das Raumklima ausgeglichen. Es treten weniger gro√üe Temperaturschwankungen in der Dachwohnung auf.

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

    Publikation von Peter Rauch zu biologischen Bauschäden

    Posted by retep11 on August 28th, 2018

    In diesem Artikel werden alle Publikation von Peter Rauch zu biologischen Bauschäden, zur Baubiologie und Altbausanierung vorgestellt.

    Publikation von Peter Rauch zu biologischen Bauschäden und zur Baubiologie

    Bild zum eBook Dachgeschossausbau

    Posted in Baubiologie | No Comments »

     
    Altbausanierung  |  Sanierungskosten  |    |  Impressum  |  Datenschutzerklärung