bauratgeber24.de
Blog: Home  |  Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Bauideen  |  Das Eigenheim - Bücher  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung
Zhõngguó  Español  English  Hindoo  Alearabia PortuguÍs  Russia  Français  Italiano  Germany
Blog-Artikel finden

Baulexikon


  

Baustoffkennwerte
Gewünschten Baustoff eingeben

  

Autor:
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.
facebook.com twitter.com xing.com tumblr.com ok.ru linkedin.com mail.ru livejournal.com

  • Neueste Posts

  • [themoneytizer id=27751-2]
    The Science of Doom
    Dein Fenster
    Hypersmash.com
    Gewinn oder Verkaufspreise kalkulieren
    Schimmelpilzbuch
    Webkatalog
    LIB
    Sydora - Gesundheit, Familie und Länder
    Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!
  • Meta

  • Subscribe

  • Kostenfrei Heizung durch die Nutzung der Solarenergie

    Posted by retep11 on Juli 4th, 2018

    Die Sonne liefert jeden Tag kostenfrei Solarenergie, welche auf der Erde in vielf√§ltiger Form genutzt. So w√ľrden die Pflanzen auf unserer Erde das wertvolle Kohlendioxid mithilfe der Fotosynthese nicht zu hochmolekularen Kohlenstoffverbindungen verwandeln k√∂nnen und so erst das h√∂here Leben erm√∂glichen. Es ist nicht nur Licht, sondern auch W√§rme erforderlich.

    Seit Tausenden Jahren wird der Wind von den Menschen genutzt, um mit Schiffen die Meere zu durchsegeln.
    Aber auch durch die richtigen Geb√§udekonstruktionen mit massiven Baustoffen wird solare W√§rme gespeichert, welche einerseits zu einem ausgeglichenen Raumklima f√ľhrt und gerade im mittleren Westeuropa ein Heizen im Sommerhalbjahr kaum erforderlich ist.

    Der W√§rmespeicher f√ľr Solarenergie ist Wasser

    Solare W√§rme kann durch einen massiven Baustoff gespeichert werden, aber der Nachteil besteht darin, die W√§rme kann nur bedingt durch die W√§rmeleitung an eine andere Stelle im Geb√§ude weitergeleitet werden. Das ist meistens nur die Innenseite der Geb√§udeinnenwand. Eine wesentlich bessere L√∂sung ist die Speicherung der W√§rme in einer Fl√ľssigkeit. √úber ein Leitungssystem kann die Fl√ľssigkeit dann an jede andere Stelle weitergeleitet werden. Wasser hat die h√∂chste spezifische W√§rmespeicherkapazit√§t von 4,18 kJ/kgK und ist damit die am besten geeignete Fl√ľssigkeit zur W√§rmespeicherung.

    Nicht so h√§ufig sieht man in Mittel- und Westeuropa die technische Nutzung der Solarenergie mit Flachkonvektoren oder Valkuumr√∂hrenkollektoren. Da hier die Sonne nicht solange und oft scheint, wie vergleichsweise in den s√ľdlichen L√§ndern, ist die Ausbeute an nutzbarer W√§rme kleiner. Als Einzelanlage ist diese daher nicht verwendbar, ausgenommen das schwarze Fass auf dem Dach der Gartenlaube, welche im Sommer f√ľr die Erzeugung des warmen Duschwassers genutzt wird.

    Wirtschaftlich macht die Nutzung der Solarenergie in Kombination mit der konventionellen Heizanlage Sinn. Ein Dozent f√ľr Physik an einer Hochschule, f√ľr den wir das Einfamilienhaus das Sanierungsprojekt erarbeitet hatten, hatte sich vor 25 Jahren zwei Flachkonvektoren auf das Haus installiert und einen entsprechenden W√§rmepuffer installiert. Er sage mir damals, die Investition f√ľr den 4 Personhaushalt hatte sich bereits nach 2 Jahren gerechnet. Gut er hat vieles selbst gebaut, aber auch wenn Sie die Installation durch eine Fachfirma ausf√ľhren lassen, d√ľrfte der Investitionszeitraum kaum l√§nger sein, da in den 25 Jahren die Energiekosten sp√ľrbar angestiegen sind. Unter Solarprofi24 finden Sie die gew√ľnschten Flachkonvektoren oder Valkuumr√∂hrenkollektoren und alle zus√§tzlichen Ausr√ľstungsteile.

    Solare W√§rmenutzung in der s√ľdlichen Region

    Bei unserem Arbeitsbesuch in der T√ľrkei in den 90iger Jahren hatte ich die einfachen Solaranlagen auf den Hausd√§chern das erste Mal gesehen. Wir wohnten in einer Wohnung des t√ľrkischen Gesch√§ftspartners. Das warme Wasser zum Baden war nicht hei√ü, aber es reichte vollkommen zum Baden aus. Zu dieser Zeit hatten bereits viele H√§user eine solche Warmwassererw√§rmung durch die Sonne. Im Bild sehen sie solche Anlagen.

    Warmwasser durch die Nutzung von Solarenergie auf den Hausdächern in Guezelcamli
    Wir hatten in der letzten Zeit √ľber ein Jahr in Tunesien gearbeitet. Auf der Insel Djerba gibt es dagegen relativ wenige Anlagen zur Erzeugung des warmen Wassers. Diese findet man meistens bei neu errichtet Geb√§uden. Vielleicht ist dies eine Frage der Kosten, die Tunesier verdienen verh√§ltnism√§√üig wenig. Hier gibt es auch verh√§ltnism√§√üig wenig Wasser, es ist auch sehr kostbar.

    Bei einem Besuch bei einer tunesischen Familie in einem Dorf hatte das Wasser, welches f√ľr das Gem√ľse zur Speisebereitung genutzt wurde auch f√ľr die Zubereitung des Tees verwendet. Ein zweimaliges Duschen am Tag ist dort f√ľr die heimische Bev√∂lkerung doch ein Luxus.
    Nutzung der Solarenergie auf einem Hausdach in Midoun

     
    Altbausanierung  |  Sanierungskosten  |    |  Impressum  |  Datenschutzerklärung