bauratgeber24.de
Blog: Home  |  Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Baulexikon  |  Bauideen  |  Das Eigenheim - Bücher  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung
Zhõngguó  Español  English  Hindoo  Alearabia Portugus  Russia  Français  Italiano  Germany


Im Blog
Artikel finden

Baulexikon


  

Baustoffkennwerte
Gewünschten Baustoff eingeben

  

Autor:
Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Peter Rauch Ph.D.
Dipl.-Ing.oec.,Ing.oec., Ing.
facebook.com twitter.com xing.com tumblr.com ok.ru linkedin.com viadeo.com mail.ru livejournal.com
eBooks von Peter Rauch
für Kindle Amazon
Dachgeschossausbau
Mauerfeuchtigkeit
Schimmelpilze
Korrosion von Beton
Technische Wertminderung
oder für PC
zur Bestellung


The Science of Doom
Dein Fenster
Hypersmash.com

Weitere Projekte:
Hier können Sie Ihre Sanierungskosten kalkulieren
Begriffe im Baulexikon
Ideen zum Bauen und Wohnen
Gewinn oder Verkaufspreise kalkulieren
Schimmelpilzbuch
Webkatalog
LIB
Sydora - Gesundheit, Familie und Länder
Länderinformationen
Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!
  • Meta

  • Subscribe

  • Zukünftige Stromkostentreiber GIL und Super-Grid: 50Ct./kWh

    Posted by retep11 on März 8th, 2011

    GIL = Erdkabel oder (gas-isolierter-leiter – mehr im nächsten NL). Das ist die Wunderwaffe, mit der die Bundes- und Landesbehörden den Bau der für den Abtransport des Windstromes nötigen 400 kV-Leitungen gegen die Interessen und Einwände der Bürger durchsetzen wollen.
    Ein KM GIL kostet 7x soviel wie ein KM Überlandleitung. Die Kostenbelastung je kWh dürfte bei den angenommen 4 zusätzlichen Nord-Südstrecken bei mindestens 4 Ct./kWh liegen, also einer Zunahme von 50% bei den Übertragungskosten.
    Super-Grid ist ein Konzept eines Leistungsgeeigneten (d.h. Transfer von Strom, nicht nur Spannungs- und Frequenz-Ausgleich) Europaweiten
    Strom-Verbundnetzes von Nordafrika bis UK und Skandinavien. In ersten
    Berechnungen der EU wird von einer Kostenbelastung von 2-5 Ct./kWh bezogen auf Deutschland ausgegangen. Wenn Herr Oettinger hier den Maximalwert von 3 angibt, kennt er entweder die EU-Unterlagen nicht oder er verschweigt die Inhalte.
    Wir erwarten wie üblich das Anladen bei der oberen Bandbreite.
    Damit haben wir aus diesen beiden Effekten einen Anstieg von 9 Cent von heute 24 auf dann 33 Cent zu erwarten.
    Wenn man nun die derzeitige jährliche EEG-Kostensteigerung von ca. 2 Cent linear fortschreibt (durchaus realistisch) hat man das Delta zu 50 Cent in 8,5 Jahren aufgezehrt, d.h. wir werden noch vor dem Jahr 2020 den absurden Strompreis 50 Cent/kWh erreicht haben.

    Quelle: Aktuelle Information zu Strom- und Windkraft-Informationen 2010 von naeb (nationale anti-EEG Bewegung) mit WEB-Seite http://www.naeb.info Ausgabe 2011 – 02

     
    Blog Altbausanierung und Energiepolitik  |  Altbausanierung  |  Sanierungskosten  |  Sydora  |  Impressum  |  Design by Andreas Viklund