Bauratgeber24 Lexikon
Home | Kategorien | Leserbriefe  | Blog | Bookmark | Baulexikon
 

 · Chlor (Baustoffe)

Chlor (Baustoffe)

Ein stechend riechendes, grüngelbes, nicht brennbares Gas aus der Gruppe der Halogen und ist 2,5 mal so schwer wie Luft. Es ist das elfthäufigste Element der Erdkruste. Es wirkt schon in geringen Konzentrationen stark reizend. Bereits 0,05% wirken nach 12 Std. tödlich. Cl- -Ionen sind für die tierischen Organismen lebensnotwendig (z.B. für die Magensaftbildung und den Wasserhaushalt des Organismus.)

Chlorhaltige Materialien beim Bauen und Wohnen, auf die man leicht verzichten kann, sind z.B.:

  • Beschichtungen, Folien, Platten, Fassaden-, Wand- und Bodenbekleidungen, die PVC (Polyvinylchlorid) enthalten.
  • Anstrichmittel, Kleber oder Abdichtungsmittel mit PVC, Polychloropren oder einem anderen chlorierten (Kunstkautschuk als Bindemittel.
  • Chlorbenzol als Lösungsmittel und Pestizide, gesundheitliche Wirkung narkotisierend, Leber-, Nieren- und Lungenschädigung.
  • Anstriche, Abbeizer, Verdünner, Pinselreiniger... mit Chlorkohlenwasserstoffen als Lösemittelbestandteilen.
  • Chlor gehört zu den wichtigsten Grundchemikalien der chemischen Industrie. Hier einige Beispiele, Chlorbenzol als Schädlingsbekämpfungsmittel, als Bleichmittel für Stroh, Zellstoff u.a., als Desinfektionsmittel für Trink- und Badewasser uvm.

    Quelle: Kur, Friedrich; Wohngifte, Handbuch für gesundes Bauen und Einrichtungen, 3. Aufl. Verlag Eichborn, 1993, S. 535
    Schröter, Werner, u.a. Chemie, VEB Fachbuchverlag Leipzig 1986 S. 404-406


    9/2005
    Autor: Peter_Rauch
    Beruf:Dipl.-Ing.oec., Chem.-Ing.
    Anschrift:Bucksdorffstraße 28, D-04159 Leipzig
    Email: »mailto:ib-rauch@gmx.de
    Homepage: »http://www.ib-rauch.de
    Dieser Beitrag darf nur nach Rücksprache mit dem Autor verändert werden.
    Created : 2006-12-18 12:23 (-134 days)
    Modified: 2006-12-18 12:24 (-134 days)
    Size: 2 KB

    Catalog-web:WikiLexikon Bauratgeber24 | Kontakt | Lizenz 5/2007