bauratgeber24.de
Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Bauideen  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung
Artikel

Baulexikon


  

Baustoffkennwerte
Gewünschten Baustoff eingeben

  

Faching., Dipl.-Ing.oec., Ing.oec., Ing. Peter Rauch PhD
Peter Rauch PhD
Dipl.-Ing.oec., Ing.oec., Ing.
  • Categories

  • Archives

  • Meta

  • Neueste Posts


  • Artikel
    - Häuser in Zukunft
    - Baustoffe und Energiefelder der Menschen
    - Informationen & Mauerwerk
    - Schwingungsfeld in der Wohnung
    - Was ist ein Lichtkristallhaus?
    - Dachformen und Energie
    - Natürliche und künstliche Aussenwände
    - langes Leben
    - Wasser für die Gesundheit
    - Gewinn oder Verkaufspreise kalkulieren
    - Sydora - andere Länder
    Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!

    Archive for April, 2018

    Märchenstunde über die menschengemachte Klimaerwärmung

    Posted by Rauch on 13th April 2018

    Ich kann mich den Vorstellungen der zahlreichen „bezahlten“ Journalisten und leichtgläubigen Politikern zum Thema der menschengemachten Klimaerwärmung nicht anschließen. Wenn Sie möchten, dann können Sie in Ihrer verträumten Welt weiter leben und Kohlendioxid reduzieren und sich ihre Hauswände mit Plastikmüll bekleben.

    In dem Artikel Klimazonen hatte ich im zweiten Teil bereits vor einigen Jahren die wichtigsten Fakten zusammengestellt, wonach der menschliche Einfluss auf die Klimaänderung bedeutungslos bzw. vernachlässigbar klein ist. Nachfolgend möchte ich auf eine Zusammenfassung einer Forschungsarbeit der Russischen Akademie der Wissenschaften verweisen:
    „Aktuelle planeto-physikalische Veränderungen der Erde werden irreversibel. Es gibt starke Beweise dafür, dass diese Transformationen durch hoch geladenes Material und energetische Ungleichförmigkeiten im anisotropen interstellaren Raum verursacht werden, die in den interplanetaren Bereich unseres Sonnensystems eingebrochen sind. Diese „Spende“ von Energie erzeugt hybride Prozesse und angeregte Energiezustände in allen Planeten und auch in der Sonne. Die Auswirkungen auf der Erde liegen in der Beschleunigung der magnetischen Polverschiebung, in der vertikalen und horizontalen Verteilung des Ozongehalts und in der erhöhten Häufigkeit und Stärke signifikanter katastrophaler klimatischer Ereignisse.
    Es besteht eine wachsende Wahrscheinlichkeit, dass wir uns in eine Phase der raschen Temperaturinstabilität begeben, ähnlich wie vor 10.000 Jahren. Die adaptiven Reaktionen der Biosphäre und der Menschheit auf diese neuen Bedingungen können zu einer globalen Totalrevision des Arten- und Lebensspektrums auf der Erde führen. Nur durch ein tiefes Verständnis der grundlegenden Veränderungen, die in der uns umgebenden natürlichen Umwelt stattfinden, werden Politiker und Bürger gleichermaßen in der Lage sein, ein Gleichgewicht mit dem erneuerten Fluss von planeto-physischen Zuständen und Prozessen zu finden.“
    [1]

    Quelle:
    [1] Dr. Alexey N. Dmitriev, Professor für Geologie und Mineralogie und wissenschaftliches Hauptmitglied; Planetophysical state of the earth and life Veröffentlicht in Russisch, IICA Transactions, Band 4, 1997

    Posted in Energie- und Umweltpolitik | Kommentare deaktiviert für Märchenstunde über die menschengemachte Klimaerwärmung

    Die Vorteile von einem Saugbagger

    Posted by Rauch on 13th April 2018

    Da ich mich vorwiegend auf den Gebieten der Altbausanierung und Baubiologie befasse, steht der Tiefbau nicht im Mittelpunkt meines Interesse. In der Erde graben ist alles andere leicht, gerade wenn es sich um einen lehmhaltigen Boden mit vielen Steinen handelt oder noch schlimmer sind die Baumwurzeln.

    Vor ein paar Jahren mussten wir die Abwasserleitung im ehemaligen Haus neu verlegen. Die Arbeit hatte ich viele Jahre vor mir hergeschoben. Aber auch bei unserem Haus hatten wir einen neuen Abwasserbehälter und der dazugehörigen Abwasserleitung in das Erdreich gelegt. Letzte Arbeit erfolgte Ende Oktober mit viel Regen und entsprechend viel Schlamm.
    Schachtarbeiten für eine Abwasserleitung
    Durch den Regen war über alle Schlamm und die Einfahrt war lange Zeit blockiert

    Die Schachtarbeiten mit einem Saugbagger

    Die altbekannte Schachtungstechnik erfolgt mit dem Spaten, Kreuzhacke und Schaufel. Der Aushub wird an der Seite oder in Container gelagert. Eine spürbare Erleichterung brachten die kleinen Bagger, mit den man relativ schnell einen Graben ausheben kann. Für einen größeren Erdaushub braucht man natürlich einen großen Bagger. Relativ neu sind Saugbagger. Sie funktionieren ähnlich wie ein großer Staubsauger.

    Der Maschinist kann direkt an der Grube bzw. Graben stehen und mit einem kleinen Steuerpult den hydraulischen Saugarm punktgenau steuern. Der Einsatz ist gerade dort sehr sinnvoll, wo sich bereits Erdkabel (Strom, Telefon usw.) oder in der Erde verlegte Leitungen, wie Gas oder Trinkwasser, befinden. Bei den Schachtarbeiten muss man sehr aufpassen, dass nicht eine in der Erde befindliche Leitung beschädigt wird. Es gibt zwar die entsprechenden Pläne, wo alle Leitungen erfasst sind, aber bei alten Leitungen können die Abstände nicht stimmen oder sie wurden nicht erfasst. Man kann bei den Erdarbeiten im öffentlichen Bereich aber auch auf dem privaten Grundstück mit Überraschungen rechnen.

    Bei Saugbagger wird das Saugrohr in den Erdbereich geführt, welcher freigelegt werden soll. Es werden Lehm, Sand, Wasser und auch Steine aufgesaugt. Ein sehr großer Vorteil besteht darin, dass man z. B. bei einem Rohrbruch der zentralen Wasserleitung genau und schnell diesen Bereich in der Erde freilegen kann, ohne irgendwelche anderen Leitungen zu schädigen. Nasser Erdboden (Lehm, Sand o. a.) lassen sich sehr schlecht ausheben, da man auch wegen des schmutzigen Wassers auch nichts sieht. Gerade solche Schäden sollten möglichst schnell beseitigt werden, da viele Haushalte betroffen sind. Es gibt aber auch Stellen, wo sich mehrere Leitungen sich in der Erde kreuzen. An diesen Stellen gestalten sich Schachtarbeiten als äußerst kompliziert, da keine in der Erde verlegte Leitung beschädigt werden darf.

    Die Leistung des SAugbaggers ist beträchtlich. Kann ein Facharbeiter am Tag etwa 2-3 m3 Erde ausheben. Die Leistung ist aber abhängig von der Härte der Erdschicht. Der Saugbagger hebt in einer Stunde etwa 5 m3 Erdschicht aus. Der Erdaushub befindet sich gleich im Container des Saugbaggers und muss nicht wie beim manuellen Aushub noch einmal in einen Container verladen werden bzw. an der Seite des Grabens oder Baugrube gelagert werden. Gerade Letzteres bereitet dann Probleme, wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht oder die Gefahr einer großen Verschmutzung besteht.

    In der ARD-Mediethek wird im einem Video die Arbeitsweise eines Saugbaggers vorgestellt.

    Posted in Allgemein | No Comments »

    Die Vorteile der Infrarotheizspiegel

    Posted by Rauch on 13th April 2018

    Die Infrarotheizung basiert auf dem gleichen Prinzip, wie die wärmende Sonnenstrahlung. Gerade in den letzten Jahren gab es interessante technische Entwicklungen, welche von der Wandheizung, Fußbodenheizung, Tapetenheizung, Heizkörper und Trocknungsgeräte reicht. Diese sind formschön, praktisch und tragen nicht nur zur optischen Raumgestaltung bei.

    Der Infrarotheizspiegel

    Eine sehr interessante technische und raumoptische Lösung ist der Infrarotheizung Spiegel. Mit dieser technischen Lösung werden zwei wichtige Teile miteinander verbunden. Ein oder mehrere Spiegel befinden sich in der Wohnung, vor allem im Bad und im Korridor. Abhängig von der heizungstechnischen Lösung ist zum Beispiel im Bad ein bzw. ein zusätzlicher Heizkörper erforderlich. In vielen Bädern steht nicht viel Platz an den Wandflächen zur Verfügung. Man muss sich also entscheiden, einen großen Spiegel oder ein Heizkörper bzw. Heizkörper und einen kleinen Spiegel. Der Infrarotheizspiegel vereint die Heizung und den Spiegel und stellt so eine wunderbare Lösung für enge und kleine Räume dar.

    In unserem ehemaligen Wohnhaus hatten wir die kleinen Bäder mit einem IR-Heizkörper, welche an der Wand befestigt waren, beheizt. Das waren aber die einzigen größeren Wandflächen. Es konnten daher nur kleine Spiegel aufgehängt werden. Zur Zeit der Planung gab es diese sinnvolle Lösung noch nicht.

    Die Wärmestrahlung und die Oberflächentemperatur

    In einem Bad möchte man ein besonders angenehmes Raumklima, da man hier gewöhnlich beim Waschen, Duschen oder Baden wenig bzw. keine Kleidung trägt. Unabhängig von der Temperatur der Raumluft fühlen wir die Wärmestrahlung der Umgebung. Sind die Wände kalt, so empfinden wir diese wenig warme Flächen. Je kühler diese sind, um so größer wird unsere Kälteempfindung unabängig von der Lufttemperatur. In diesem Fall erwärmen wir über die Wärmestrahlung diese weniger warmen Flächen. Die Wände im Bad bestehen in der Regel aus Keramikfliesen, welche einen großen Wärmeeindringkoeffizienten haben und bei Berührung kalt sind. Daher gehören Metallflächen nicht in das Bad, da der Wärmeeindringkoeffizienten sehr groß ist. Viel besser sind Flächen aus Holz, welche sehr schnell warm werden. Daher werden die Wände der Saunen aus Holz gefertigt.

    Eine Infrarotheizung gibt gleichmäßig Wärme an den Raum ab und alle Flächen werden gleichmäßig erwärmt. Für die Übertragung der Wärmeenergie ist kein Stoff als Träger erforderlich. Die auf den Wandfliesen absorbierte Strahlung wird in innere Energie zurück verwandelt. Das geschieht in einer sehr dünnen Randschicht. Das heißt, die Temperatur der Oberfläche wird angehoben und liegt über der Temperatur der Raumluft. Trotz niedriger Raumtemperatur fühlt man sich in einem Raum mit Strahlungsheizung wohl. In der Regel bringt man einen Spiegel dort an, wo man sich die meiste Zeit aufhält. Der Infrarotheizspiegel sorgt für eine angenehme Temperatur beim Waschen, Abtrocknen oder bei der Hautpflege.

    Beispiel der Anwendung einer IR-Strahlenheizung:

    Strahlenheizsäule in einem Schlosssaal
    In diesem Schlosssaal kam es selbst an den Innenwänden durch Kondenswasserbildung zu Feuchteschäden. Durch die Strahlenheizung (Säulen) wurde eine gleichmäßige Temperierung erzielt und die Raumfeuchte reduziert. [1]

    Einige Gedanken zur Wirtschaftlichkeit bei der Anwendung

    Eigentlich nur für Deutschland selbst sind diese vom Strom abhängigen IR-Heizgeräte ungünstig, da vorwiegend nur in Deutschland der Strompreis in den letzten Jahren explosionsartig durch die Energiewende angestiegen ist. Dagegen hält sich der Anstieg der Strompreise in den anderen Ländern mit den anderen Energiekosten (Öl, Kohle oder Gas) die Waage. Aber deutsche Leser wohnen ja nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern, wo die Strompreise wesentlich niedriger sind.
    Ich denke, die Spiegelheizung vor allem im Bad wird sicherlich als Zweitheizung betrieben, welche während der Nutzung ein angenehmes Raumklima schaffen soll. Die Grundwärme wird von einem anderen Energieträger geschaffen.
    Auch werden Sie an kühleren Sommertagen wegen des Bades den Heizkessel der zentralen Heizanlage anwerfen.
    Unter diesen Gesichtspunkten ist eine hohe Wirtschaftlichkeit gegeben.

    Weiter Informationen zur Wirkungsweise der Infrarotstrahlung auf das Raumklima erhalten Sie unter:
    Behaglichkeit in geschlossenen Räumen
    Die Temperaturstrahlung – Wärmestrahlung bei einem Passivhaus?
    Wärmeübergang durch Wärmekonvektion und Wärmestrahlung

    Quelle: [1] Schmidt, Joachim; Wärme wie vom Sonnenschein, gas 3 2007 S. 26, ebenso die Bildquelle

    Posted in Bauen und Wohnen, Energie- und Umweltpolitik | No Comments »

    Was ist bei Legionellen im Trinkwasser zu tun?

    Posted by Rauch on 13th April 2018

    Legionellen kommen im Wasser bereits bei normaler Temperatur und besonders im warmen Wasser vor. Erst ab einer Temperatur über 60° C werden diese inaktiv. Im normalen Trinkwasser, welches über die zentralen Wasserversorger angeboten wird, sollen keine Legionellen vorkommen. Aber was ist nach dem Hausanschluss im Gebäude?

    Warum sind Legionellen gefährlich?

    Egal was verschiedene Internetseiten über Legionellen schreiben, ob gefährlich oder nicht so gefährlich. Für mich zählt eine grundsätzliche Vermeidung der Entstehung von Legionellen. Ein ehemaliger Kollege von der Technischen Hochschule ist langsam und elend an dieser Infektion gestorben. Diese Infektion hatte er sich beim Duschen in einem türkischen Hotel geholt und wurde zum Invaliden. Nun hängt dies auch mit dem eigenen Immunsystem und der Art des Erregers zusammen, aber ich bin da eher sehr vorsichtig. Wegen unserer Arbeit wohnen wir viele Monate in Hotels in verschiedenen Ländern. Kein Wasser aus dem Wasserhahn trinken. Gründliches Waschen statt Duschen und Duschen erfolgt nur noch in den Schwimmhallen. Wenn man in der Duschwanne steht, ist bereits die Gefahr einer Pilzinfektion an den Füßen groß. In den Schwimmhallen natürlich auch, vielleicht sogar noch größer, trotz der Badesandalen.

    Wo ist die Entstehung von Legionellen groß?

    Legionellen können sich besonders in Leitungsabschnitte vermehren, wo nur wenig Wasser strömt, wie hinter Abzeigen oder sogenannte „Tode Leitunge“. Die Leitungen für die Trinkwasserversorgung sollten so kurz und möglichst wenige Ecken haben. Es kommt darauf an, dass nirgendwo längere Zeit das Wasser in der Leitung steht. Besonders sollte dies bei Warmwasser beachtet werden.

    Im eigenen Haus oder in der Wohnung kann man vorsichtshalber das Wasser auf einen Befall durch Legionellen testen. Es gibt eine Legionellenuntersuchung für Vermieter. In einer einfachen Anleitung wird beschrieben, wie die Probe vom Trinkwasser zu entnehmen ist und an ein akkreditiertes Trinkwasserlabor übergeben wird. So ist man dann sicher, dass nicht Verschmutzungen in das Trinkwasser gelangen und die Wasserleitung im Haus vorschriftsmäßig verlegt wurde. Bei einer Belastung des Trinkwassers mit Legionellen kann es sehr schnell zu erheblichen gesundheitlichen Problemen für den Verbraucher kommen.

    Die Wasserqualität verbessern

    Natürlich ist auch die Prüfung der Qualität des Trinkwassers auf chemische Bestandteile, wie Blei, Kupfer oder organische Substanzen, sinnvoll. Bei einer zentralen Wasserversorgung sind die Möglichkeiten einer Verbesserung der Qualität beschränkt.

    Das Trinkwasser als Lebensmittel lässt sich durch Filter, Destillation und Umkehrosmose zusätzlich reinigen. Allerdings stellte das NDR-Verbrauchermagazin durch einen Test an Wasserfiltern unterschiedlicher Hersteller fest, dass diese nicht das Wasser besser machten, sondern zu einer Brutstätte für gefährliche Keime wurden. [1]
    Aber auch eine chemische Wasserenthärtung z. B. mit Ionenaustausch ist umweltschädlich. Die verwendeten Chemikalien belasten die Umwelt. Zudem gibt es Nachteile für die Gesundheit des Menschen. [2]
    Eine richtige Qualitätserhöhung des Trinkwassers wird durch eine entsprechende Vitalisierung erreicht. Das Wasser bekommt eine Struktur und zusätzlich Energie, analog, wie es bei einem Quellwasser aus den Bergen ist. Je besser die Qualität des Wassers ist, so besser ist es für uns verträglich und wird leichter durch die Zellen in unserem Körper aufgenommen.

    Heilige Quelle in Bukove
    Das ist eine sehr bekannte Quelle in Bukove (Transkarpatien). Wenn junge Frauen von diesem Wasser trinken, dann bekommen sie Zwillinge.

    Die Sanitärbetriebe verdienen durch den größeren Aufwand zur Installation einer zentralen Wasserversorgung etwas mehr Geld. Daher wird natürlich bei der Installation der Wasserversorgung bevorzugt eine zentrale Anlage angeboten. Grundsätzlich sollten sich so wenig Wasserleitungen im Gebäude befinden, wie nur nötig. Wir hatten und haben immer eine zentrale Wasserversorgung in den Bädern und in den Küchen. Es war somit nur eine direkte Zuleitung für das kalte Wasser erforderlich. Das warme Wasser in den Boilern und in der kurzen Verbindung zur Entnahmestelle wurde ständig verbraucht, sodass das Wasser ständig gewechselt wurde.

    Auch in unserer Wohnung in Leipzig haben wird einen Boiler unter dem Abwaschtisch installiert und benutzen so warmes Wasser. Im Bad wird das warme Wasser von der zentralen Versorgung genutzt.

    Quelle:
    [1] Focus.de www.focus.de/gesundheit/verbrauchermagazin-markt-labortest-deckt-auf-wasserfilter-mit-keimen-belastet_id_8627526.html
    [2] Dr. med. Helmut Elmau; Das Phänomen „gesundes Wasser“

    Posted in Allgemein | No Comments »

    Es meldet sich Besuch an

    Posted by Rauch on 12th April 2018

    Der Besuch kommt zur Wohnung in einem Mehrfamilienhaus

    Kommt der Besuch zu einer Wohnung, dann ist das selten ein Problem. Da gibt es eine Klingel. Allerdings sollte man nicht den gleichen Klingelton wie der Nachbar haben. Wenn die Türen zum Korridor zu sind und eventuell noch Musik oder der Fernseher an sind, dann hört man nicht sofort den Unterschied und geht zur Wohnungstür nachsehen.

    Wichtig ist auch das kleine Namensschildchen am Klingelknopf. Hier sollte Ihr Name deutlich auch bei Dunkelheit erkennbar sein. Ebenso sollte auch an der Wohnungstür sich ein Schild deutlich mit dem Namen befinden. Es ist zwar schön, wenn der Fußabtreter den Namenzug beinhaltet oder irgendwelche mühevoll entzifferbare Kunstschrift verwendet wird, aber sehen tut man dies schlecht.

    Heute wohnen die Bewohner in einem Mehrfamilienhaus in der Regel nicht mehr so lange in der gleichen Wohnung. Also kennt man nur wenige im Haus mit dem Namen. Wenn ich die Treppe benutze, dann sehe ich auch die Namensschilder oder eben nicht und lernen so auch die Bewohner mit ihrem Namen kennen. Es ist eben etwas blöd, wenn man von der Post ein Päckchen bekommt, welche beim Nachbarn „Schmidt“ abgegeben wurde und nirgendwo an einer Wohnungstür steht der Name „Schmidt“.

    Besucher am Grundstück und der Vorteil einer Funkklingel

    Anders als bei einer Wohnung gehört zum Haus meistens über 2 oder gar 3 Etagen noch ein Grundstück. Entweder ist man im Haus, auf der Terrasse oder im Garten. Wenn dann jemand am Eingang klingelt, hört man dies nur, wenn man sich in unmittelbar in der Nähe der Klingel aufhält und das ist in der Regel im Haus. Natürlich kann man auch zusätzlich auf der Terrasse oder im Garten eine zusätzliche Klingel anbringen. Das ist aber auch mit der Verlegung einer zusätzlichen Klingelleitung verbunden.

    Wir hatten bei dem Haus in Leipzig zwei Eingänge. Ein Eingang zur Toreinfahrt und am anderen Ende des großen Gebäudes eine Haustür zum Fußweg, welche wir nicht benutzten. Die Klingelleitung hatten wir nur zum Hoftor verlegt. Die Klingelknöpfe befanden sich an der gemauerten Eingangssäule und wurde stark bewittert. Es mussten immer wieder die Kontakte gereinigt werden.

    Einmal waren sogar zwischen 20 bis 50 Armeisen durch die kleine Kabelöffnung eingedrungen und hatten einen Kurzschluss verursacht und so die Klingel aus geschalten. Die Klingel befand sich im I. OG im Haus, welche wir nur im Haus oder bei geöffneter Haustür im Hof hören konnten. Wenn wir uns im Garten aufgehalten hatten, dann konnten wir das Klingeln nicht hören. Das ist zwar in einigen Fällen ganz praktisch, da man nicht immer gestört wird, aber eine Lösung ist es eben nicht.

    Garten und Wohnhaus
    Im Garten benötigt man eine Funkklingel

    Die Lösung war eine Funkklingel, besser gesagt zwei. Die Klingelknöpfe kamen an die jeweiligen Eingangstüren. Die Klingeln nahmen wir einfach mit, je nach dem, in welcher Etage wir uns aufhielten oder im Garten waren. Wir hatten zwei verschiedene Funkklingeln, eine mit Batterien und eine, welche in die Steckdose gesteckt werden kann. Im Garten befand sich eine Steckdose und dort konnte diese Klingel eingesteckt werden.

    Nun hängt die Funktionsfähigkeit immer von der Qualität und dem Hersteller ab, wir waren mit der Variante mit der Steckdose zufriedener, da keine Batterien benötigt wurden. Bei unserem heutigen Haus benutzen wir die andere Variante mit den Batterien, da sich am zentralen Platz an der kleinen Veranda am Eingang keine Steckdose befindet.

    Auf was Sie auf jedem Fall auch achten sollten, ist die erforderliche Reichweite. Haben Sie einen großen Garten bzw. ist die Entfernung zur Eingangstür relativ groß, dann sollten Sie auf jedem Fall eine Funkklingel mit großer Reichweite wählen. Durch äußere Störungen kann sich diese verkürzen, sodass nicht in jedem Fall die vom Hersteller angegebene Reichweite erreicht wird.

    Natürlich gibt es verschiedene Varianten, mit Kamera oder in einfacher Ausführung. Vor der Anschaffung sollten Sie genau wissen, wo für und wo sie diese Anlage benötigen. Es gibt so viele verschiedene Situationen.

    Treffen in der Stadt oder im Kaffee, hier braucht man keine andere Klingel

    In der heute Zeit vereinbart man sich für ein Treffen per Smartphone oder Handy. Durch den dichten Autoverkehr oder andere Situationen kann es aber auch zu einer zeitlichen Verzögerung kommen. Ungeduldig wartet der Erste auf den anderen am vereinbarten Treffort. Ein kurzer Anruf und Sie können sich schnell verständigen. Ein Problem bei mir, da ich nur sehr selten noch ein Handy benutze.

    Früher, auf den Baustellen war es notwendig, aber auch da hatten ich es nur wenig benutzt. Vom Smartphone und Handy und Haustelefon auf DECT (Digital Enhandced Cordlees Telecommunications) Basis gehen gepulste digitale Wellen auch im ausgeschalteten Zustand aus. Dieser Elektrosmog gefährdet auf Dauer unsere Gesundheit. Auch wenn diese sehr praktisch sind, benutzen Sie diese Geräte so wenig wie möglich. Früher kam wir ganz gut auch ohne diese Geräte zurecht. Allerdings mit dem Nachteil, wenn einer bei einem Treffen plötzlich verhindert war, musste der andere untätig warten.

    Wie ich bereits oben beschrieb, war die normale Klingel ab und zu ausgefallen. Der Besucher hatte dann per Handy angerufen. Natürlich ist es kein Ersatz für ein funktionstüchtige Klingel.

    Posted in Bauen und Wohnen | No Comments »

     
    Kosmisches Gesetz

     ©  Bauratgeber24  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung   2/2022