bauratgeber24.de
Blog: Home  |  Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Baulexikon  |  Bauideen  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung


Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Autor: Peter Rauch Ph.D.
  • Meta


  • Baulexikon



      

    - The Science of Doom
    - Dein Fenster
    - Hypersmash.com

    Archiv für Dezember, 2018

    Eigenheim für unserer Gesundheit oder nur eine Kapitalanlage?

    Erstellt von retep11 am 18. Dezember 2018

    Früher wurde das Eigenheim für die Familie gebaut. Das Grundstück wurde der Sitz der Sippe. Das Haus erhielt eine Hausseele, eine energetische Harmonie zwischen Bewohner, der Erde und der Umgebung.
    Heute wird die Gesundheit der Hausbewohner den wirtschaftlichen und politischen Interessen untergeordnet. Die Immobilie dient vorwiegend nur noch als Kapitalanlage und wird auch als solche behandelt.
    Statt natürliche Baustoffe und sinnvolle Konstruktionen (z. B. konstruktiver Holzschutz, Satteldach usw.) werden energieintensive Bauwerke errichtet, welche für den Benutzer und für die Umgebung wenig geeignet sind.

    Ein Eigenheim für den Schutz unserer Familie und unserer Gesundheit oder nur eine Kapitalanlage?

    Holzhaus

    Abgelegt unter Baubiologie | Keine Kommentare »

    Ökologisch und ökonomisch ein Haus bauen

    Erstellt von retep11 am 16. Dezember 2018

    In der Zeit der zahlreichen Bauvorschriften und Gesetze sowie der EnEV ist es kaum noch möglich, ein ökologisches und ökonomisches Haus zu bauen. Außer in den Krisenzeiten, wurden in der Vergangenheit die Wohngebäude nach ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten errichtet. Im Verlauf der Jahrhunderte haben sich abhängig vom örtlichen Standort und des vorherrschenden Klimas bestimmte Baustile herausgebildet. Diese Bauausführungen beruhen auf den Erfahrungen der alten Baumeister und wurden in der Regel den klimatischen und wohnbiologischen Anforderungen angepasst.
    In dem nachfolgenden Artikel wird näher darauf eingegangen.
    Ökologisch und ökonomisch ein Haus bauen.

    Holzhaus in Ostpolen

    Abgelegt unter Baubiologie, Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Die Baukultur und die Baukonstruktion

    Erstellt von retep11 am 16. Dezember 2018

    In den unterschiedlichen Regionen auf der Erde wurden verschiedene Baustoffe zum Hausbau verwendet. Abhängig von der Art der örtlich vorkommenden Baustoffe und dem vorwiegend herrschenden Klima wurden unterschiedliche Gebäudeformen gebaut. Diese historischen Gebäude sind mit der regionalen Kultur verwurzelt und erzählen von dem Leben in der vergangenen Zeit.
    Die Baukultur und die Baukonstruktion

    Fachwerkhaus in Danzig

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Mit schönen Accessoires stilvoll das Zuhause aufwerten

    Erstellt von retep11 am 15. Dezember 2018

    Die Wohnung mit wenigen Accessoires in einen modernen Wohntempel umzugestalten, ist für viele ebenso schwierig, wie ein ur-gemütliches Heim für die ganze Familie einzurichten.

    Mit schönen Accessoires stilvoll das Zuhause aufwerten

    Deckengestaltung

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Die Politik sorgt für krankmachende Häuser und Wohnungen

    Erstellt von retep11 am 15. Dezember 2018

    Nur noch wenige Architekten und Bauingenieure machen den gegenwärtigen irrsinnigen Trend des grünen Zeitgeistes mit. Die Energieeinsparverordnung schreibt genau gegenwärtige Baupolitik vor, wie die Häuser zu bauen sind. Hält der Bauingenieur sich nicht daran, so macht er sich strafbar und kommt in die Haftung.

    Die Politik sorgt für krankmachende Häuser und Wohnungen

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Energiesparen und die Altbausanierung von Wohngebäuden.

    Erstellt von retep11 am 15. Dezember 2018

    Jahrtausende wurden die Wohngebäude energiesparend gebaut. Bei einem Wohngebäude muss der Energiefluss betrachtet werden. Der Energieverbrauch setzt sich aus der Rohstoffgewinnung, der Nutzung, der Instandhaltung und die Weiterverwertung bzw. die Entsorgung zusammen. Diese Bedingungen erfüllen Naturbaustoffe im konventionellen Baustil am besten.

    Energiesparen und die Altbausanierung von Wohngebäuden.

    Schimme hinter dem Heizkörper
    Falsche Energieeinsparung

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen, Energie- und Umweltpolitik | Keine Kommentare »

    Die Küche, der Mittelpunkt des Familienlebens

    Erstellt von retep11 am 2. Dezember 2018

    Zum Ende des letzten Jahrhunderts diente die Küche lediglich nur noch zur Zubereitung von Speisen. Etwas größere Küchen boten auch noch Platz für einen Küchentisch. Aus meiner Kindheit kenne ich es noch, dass die Küche den Mittelpunkt des Familienlebens bildete. Die gute Stube wurde nur selten bei Besuch genutzt. Ich hatte vor 20 Jahren für meine Firma ein Büro in einem Dorf in Elsass gemietet. Die Vermieterin lebte und wohnte vorwiegend in der Küche. Sehr modern eingerichtet, mit Ceranfeld, Fernseher usw. Bei uns in Transkarpatien erfolgte bei den älteren Häusern (30-60 Jahre alt) die Raumaufteilung so, dass die Küche den Mittelpunkt des Lebens darstellt.

    Küchenofen

    In unserer kleine Stadt benutzen wir unseren Küchenofen, (siehe Bild) nicht mehr zum Backen und Kochen, aber viele Familien kochen und backen im Winter noch auf den Ofen. Hier wohnt und lebt die ganze Familie. Es ist daher selbstverständlich, dass genau diese Räume sehr praktisch und sinnvoll eingerichtet werden. Die Spanne des Ausstattungsgrades der Küchen an Möbeln und Einrichtungsgegenständen reicht von sehr einfach bis zu Echtholzmöbeln. Das hängt natürlich von der überwiegenden Nutzung aber auch vom Geld ab.

    Wir haben genauso wie viele andere Grundstücke auch eine Sommerküche. Das ist ein kleineres Gebäude neben dem eigentlichen Wohngebäude. Diese hat eine ähnliche Funktion wie die Küchen in den (ehemaligen) Dreiseitenhöfen (Bauernhöfe) in Sachsen. Teilweise der älteren Leute in Transkarpatien wohnen das ganze Jahr in dieser Sommerküche, weil es gemütlich und bequem ist.

    Praktische und formschöne Küchenmöbel

    In Deutschland wohnt man etwas anders und es werden andere Anforderungen an eine Küche gestellt. Es wird zum Beispiel viel weniger gebacken und gekocht. Vorwiegend werden Fertiggerichte bzw. Speisen zubereitet, welche sehr schnell fertig sind. Es wird mehr Wert auf die Wohnlichkeit und auf das Stauvolumen gelegt.

    Die moderne Küche hat zwar heute noch die Funktion zur Speisezubereitung aber durch die räumliche Integration in den Wohnbereich (Wohnzimmer) lebt und wohnt man wieder in der “Küche”. Natürlich hat diese mit den Küchen aus vergangener Zeit nur noch wenig zu tun. Es werden ganz andere Anforderungen an die Küchenmöbel sowie kleine und größere Küchengeräte gestellt. Sie sollen sich in der “Wohnküche” wohlfühlen. Sie müssen praktisch, pflegeleicht und auch gut aussehen. Die Küchen von annex.de mit ihren hochwertige Massivholzküchen sind nicht nur eine Augenweide. Je nach Größe der Räumlichkeiten lässt das Programm verschiedene Einrichtungsvarianten zu. Küchenmöbel aus Massivholz haben zudem auch einige Vorteile. Es ist ein Stück Natur und gibt dem Raum auch eine entsprechend wohnliche Atmosphäre. Diese Möbel halten viel länger und sind auch robuster als Möbel aus Spanplatten. Spanplatten beinhalten aber auch Leime, welche in die Raumluft ausgasen können. Nun sind das heute keine Formaldehyde mehr, aber es sind Substanzen, welche nicht in der natürlichen Luft vorkommen.

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

     


    Blog Altbausanierung und Energiepolitik | Altbausanierung | Sanierungskosten | Impressum | Design von Andreas Viklund