bauratgeber24.de
Blog: Home  |  Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Baulexikon  |  Bauideen  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung


Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Autor: Peter Rauch Ph.D.
  • Meta


  • Baulexikon



      

    - The Science of Doom
    - Dein Fenster
    - Hypersmash.com

    Archiv für die 'Bauen und Wohnen' Kategorie

    Informationen zum Haus renovieren, zu Baukonstruktionen, zur richtigen Auswahl von Baustoffen oder zur Wärmedämmung. Beiträge zur Wohnungseinrichtung mit Holzmöbel oder zur Inneneinrichtung.

    Die Gestaltung der Räume mit abgehängten Decken

    Erstellt von retep11 am 26. April 2019

    Die Möbel und Einrichtungsgegenstände in Wohnraum, Büros, Restaurants oder andere Räume werden nach bestimmten Vorstellungen ausgewählt. Sie sollen eine bestimmte Atmosphäre ausstrahlen. Für die Raumgestaltung werden bestimmte Stile und Farben ausgewählt.

    Aber ebenso sind die Wände, Fußböden und Decken passend zu gestalten. Nicht vergessen werden dürfen die Fenster und die Türen. Jedes Detail kann zum angenehmen Blickfang werden. In diesem Beitrag stehen die Wandflächen, Decken und Fußböden im Mittelpunkt.

    Antikcafe in Bad Elster
    Einer der schönsten Kaffees, das Antikcafe in Bad Elster

    Die Zimmerdecken

    Die Bedeutung der Decken für die Raumgestaltung und für das akustische sowie das thermische Verhalten in den Räumen wird oft unterschätzt. Nun ist der meiste Blick nach unten oder horizontal gerichtet, aber indirekt nimmt man diese Fläche immer wahr. Es ist auch die größte sichtbare Fläche in den Räumen. Bei der Planung der Gebäude ist den Zimmerdecken eine entsprechende eine entsprechende Aufmerksamkeit zu widmen.

    Haben die älteren Wohnungen Zimmerhöhen von ca. 4 m und so sind diese heute bei circa 2,60 m. Einerseits sind große Raumhöhen nicht schlecht, da das Raumluftvolumen ausreichend groß ist und die relative Luftfeuchtigkeit nicht so schnell zu nimmt. In den heutigen meist sehr kleinen Schlafzimmern kommen circa 70 % alles Schimmelschäden vor.

    Das Raumvolumen ist einfach zu klein. Auch in den südlichen Regionen, wo es im Sommer sehr warm ist, sind hohe Raumhöhen von Vorteil, da die warme Luft sich im oberen Teil des Zimmers ansammelt. Daher wurden dort Kuppeln gebaut.

    In den kälteren Regionen, wie Mittel-, Nord- oder Osteuropa sind dagegen die Raumhöhen niedriger, damit die warme Luft beim Heizen sich nicht nur an der Decke ansammelt. Um das Temperaturgefälle möglichst klein zu halten, haben sich die Strahlungsheizungen bewährt.

    Abgehängte Decken für die Raumgestaltung

    Abgehängte Decken werden aus verschiedenen Gründen eingebaut. Das kann eine große Raumhöhe sein. Die Decke ist unschön, wie Risse bei Betonteildecken oder Schäden am älteren Deckenputz. Die Akustik ist nicht mehr zeitgemäß. Es soll der Schallschutz an der Zimmerdecke oder die Akustik im Raum verbessert werden. Gerade in den Restaurants und Räumen im öffentlichen oder Verwaltungsbereich wird auf gute akustische Eigenschaften der Decke wert gelegt.

    Abgehängte Decken mit Gipskartonbauplatten auf Federschienen verbessern den Schallschutz (Trittschallschutz). Natürlich erzielt man gleichzeitig eine optische bessere Deckengestaltung. In die Hohlräume lassen sich Elektrokabel oder Lüftungskanäle verlegen oder Lampen einbauen.

    Akustikdecken

    Akustikdecken bestehen aus schallschluckenden Elementen und finden vorwiegend in Büroräumen oder Praxen Anwendung. Optisch sieht dies nicht besonders attraktiv aus. Auch hier lassen sich die Hohlräume zwischen abgehängter Decke und der Unterseite der Deckenkonstruktion für eine zusätzliche Installation verwenden.

    Die Verkleidung der Decken mit Holzpaneelen erfolgt direkt an die Originaldecke. Eine Montage ist bereits komplizierter. Dies ist auch wegen der Kosten eher für kleinere Räume gedacht. Sie geben dem Raum psychologisch Wärme. Bringen eine Änderung der Akustik aber weniger eine Verbesserungen des Schallschutzes.

    Man kann aber auch Spanndecken in die Räume einziehen. Das ist ein relativ neues Verfahren. Gegenüber den o. g. Verfahren lassen sich diese Decken leichter und kostengünstiger in jeder Höhe anbringen. Wird diese mit einer schallabsorbierenden Schicht beschichtet, so wird die Raumakustik verbessert, was gerade in einem Restaurant sehr sinnvoll ist, da hier in vielen Fällen eine gedämpfte Akustik gewünscht wird.

    Spanndecken für die Optik

    Mit diesen Spanndecken wird die Optik der Räume erheblich aufgewertet. Auch wenn die Raumgestaltung für einen anderen Einrichtungsstil verändert werden soll, ist eine Änderung der Form und Farbe der Spanndecken schnell erfolgt.

    Vor Kurzem waren wir in unsere Lieblingsgaststätte. Dort wurde seine solche Spanndecke eingebaut. Gleich ist die Atmosphäre in diesem Gastraum viel angenehmer. Ich denke immer noch an den die Gaststätte Ratskeller in Leipzig-Plagwitz, wo wir vor 40 Jahren regelmäßig zu Mittag speisten.

    Die Deckengestaltung war so, dass wir die Gespräche des 6 m entfernten Tisches sehr gut mithören konnten, als würde der Gast neben uns sitzen. So etwas ist natürlich nicht angenehm. Sicherlich wurde in der Zwischenzeit mit der Sanierung diese unangenehme akustische Eigenschaft der Deckenkonstruktion beseitigt.

    Die Farbgestaltung der Wände

    Mit der Auswahl der Farben kann nicht nur eine bestimmte Atmosphäre und psychologische Effekte erzielt werden, sondern auch optisch die Raumgeometrie verändert werden. Mit hellen Farbtönen wird eine optische Vergrößerung der Räume erzielt. Dunkle Farben erzielen den umgekehrten Effekt.

    Dispersionsfarben sind ungünstig für das Raumklima. Das sind auch die Farben, die am schnellsten mit Schimmel befallen werden. Eine Silikatfarbe ist dagegen für das das Raumklima günstiger.

    Einen besonderen Effekt hatten wir in einem Restaurant in Uschgorod gesehen. Wir gingen die Treppe in die erste Etage hoch und kamen in den optisch sehr großen Raum mit vielen Tischen. Erst beim Platznehmen merken wir, dass es gar nicht so viele Tische gibt. Wir saßen neben einem großen Spiegel, welcher über die gesamte Wandfläche reichte. Eine sehr gelungene optische Täuschung.

    Die Auswahl des Fußbodens

    Strapazierfähig und pflegeleicht sind die Fußböden mit keramischen Bodenfliesen. Mit einer Fußbodenheizung ist dies eine sehr sinnvolle Variante. Ohne Heizung ist dieser keramischer Fußboden fußkalt.

    Die Klassiker sind Holzfußböden als Holzdielung oder Parkett. Diese sind fußwarm und verleihen dem Raum eine angenehme warme Atmosphäre. Laminat ist eine preiswertere Variante gegenüber dem Parkett. Laminat ist durch seinen Kunststoffanteil ungünstiger für das Raumklima als eine Holzdielung.

    Linoleum ist gegenüber den Kunststoffbelägen vorzuziehen. Teppiche oder Auslegeware sind fußwarm und in der ersten Zeit sehr angenehm. Trotz regelmäßiger Pflege mit dem Staubsauger verschmutzen sehr stark. Und bei der EU-Staubsaugerverordnung ist eine halbwegs vernünftige Reinigung ohne hin nicht mehr möglich.

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Die Vielfalt und Bauarten moderner Garagen

    Erstellt von retep11 am 20. April 2019

    Wer sein Auto liebt, möchte in der Regel auch, dass es sicher rund trocken untergebracht werden kann. Der Klassiker, ist nach wie vor die Garage. Eine Alternative ist ein Carport. In dem Artikel werden die jeweiligen Vor- und Nachteile beschrieben.
    Die Vielfalt und Bauarten moderner Garagen

    Bau unseres Carports

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Bauen und Wohnen â Digitale Archivierung nutzen

    Erstellt von retep11 am 16. April 2019

    Die digitale Archivierung von Dokumente zu der eigenen Immobilie hilft die Übersicht über alle Ereignisse und Kosten des Hauses zu behalten. Das ist besonders wichtig, wenn Sie mehrere Immobilien besitzen und verwalten.
    Bauen und Wohnen â Digitale Archivierung nutzen

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Immobilien in München kaufen â neue Projekte garantieren Qualität

    Erstellt von retep11 am 16. April 2019

    An den Isarauen wird derzeit Wohnraum für 850 Menschen geschaffen. Den zukünftigen Bewohnern soll mehr Grün- und Freiflächen zur Verfügung stehen. Immobilien in München kaufen â neue Projekte garantieren Qualität

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Online Renovierungskosten berechnen und Tipps zur Kosteneinsparung!

    Erstellt von retep11 am 21. März 2019

    Sie planen die Renovierung Ihrer eigenen Wohnung oder des Hauses. Sie möchten vor Beginn der Maßnahmen wissen, wie viel die Sanierungsmaßnahmen kosten. Mit diesem Online-Rechner lassen überschläglich die einzeln Handwerkerleistungen berechnen.

    Online Renovierungskosten berechnen und Tipps zur Kosteneinsparung!

    Putzarbeiten

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Einrichtung der heimischen Werkstatt â Tipps zu Mobiliar und Ausstattung

    Erstellt von retep11 am 20. März 2019

    Grundsätzlich sollten Sie beim Kauf oder beim selbst bauen einer Werkbank darauf achten, dass die Werkbank das Herzstück Ihrer Werkstatt ist. Sie sollte möglichst robust sein und nicht kippeln und auch nutzbar sein.

    Weitere Anforderungen an eine eigene Werkstatt lesen Sie im folgenden Artikel:
    Einrichtung der heimischen Werkstatt â Tipps zu Mobiliar und Ausstattung

    Tischlerwerkstatt in Ajim (Tunesien)
    Tischlerwerkstatt in Ajim

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Wie man eine Gartengrenze plant und gestaltet!

    Erstellt von retep11 am 11. Februar 2019

    Mit einem Zaun lässt sich eindeutig die Grundstücks- und Gartengrenze markieren. Bei uns gibt es noch viele Hühner, die die Erde im Garten regelrecht umpflügen. Aber auch die Ziegen des Nachbars haben sich von ihrem Pflog losgerissen und die Rinde unserer kleinen Apfelbäume beschädigt. Der einfache Maschendrahtzaun bietet keinen vollständigen Schutz aber unliebsamen Eindringlingen werden ferngehalten. Was bei der Auswahl eines Zauns noch zu beachten ist, finden Sie im folgenden Artikel.

    Wie man einen Garten plant und gestaltet!

    Gartenzaun an der Grundstücksgrenze

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Ökologisch und ökonomisch ein Haus bauen

    Erstellt von retep11 am 16. Dezember 2018

    In der Zeit der zahlreichen Bauvorschriften und Gesetze sowie der EnEV ist es kaum noch möglich, ein ökologisches und ökonomisches Haus zu bauen. Außer in den Krisenzeiten, wurden in der Vergangenheit die Wohngebäude nach ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten errichtet. Im Verlauf der Jahrhunderte haben sich abhängig vom örtlichen Standort und des vorherrschenden Klimas bestimmte Baustile herausgebildet. Diese Bauausführungen beruhen auf den Erfahrungen der alten Baumeister und wurden in der Regel den klimatischen und wohnbiologischen Anforderungen angepasst.
    In dem nachfolgenden Artikel wird näher darauf eingegangen.
    Ökologisch und ökonomisch ein Haus bauen.

    Holzhaus in Ostpolen

    Abgelegt unter Baubiologie, Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Die Baukultur und die Baukonstruktion

    Erstellt von retep11 am 16. Dezember 2018

    In den unterschiedlichen Regionen auf der Erde wurden verschiedene Baustoffe zum Hausbau verwendet. Abhängig von der Art der örtlich vorkommenden Baustoffe und dem vorwiegend herrschenden Klima wurden unterschiedliche Gebäudeformen gebaut. Diese historischen Gebäude sind mit der regionalen Kultur verwurzelt und erzählen von dem Leben in der vergangenen Zeit.
    Die Baukultur und die Baukonstruktion

    Fachwerkhaus in Danzig

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Mit schönen Accessoires stilvoll das Zuhause aufwerten

    Erstellt von retep11 am 15. Dezember 2018

    Die Wohnung mit wenigen Accessoires in einen modernen Wohntempel umzugestalten, ist für viele ebenso schwierig, wie ein ur-gemütliches Heim für die ganze Familie einzurichten.

    Mit schönen Accessoires stilvoll das Zuhause aufwerten

    Deckengestaltung

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

     


    Blog Altbausanierung und Energiepolitik | Altbausanierung | Sanierungskosten | Impressum | Design von Andreas Viklund