bauratgeber24.de
Blog: Home  |  Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Baulexikon  |  Bauideen  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung

Artikel suchen


Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Autor: Peter Rauch Ph.D.

Baustoffkennwerte

Baulexikon

Weitere Projekte:

  • Kategorien


  • Energie wird in Deutschland zum Luxusgut

    Erstellt von retep11 am Montag 9. Januar 2012

    Die Stromlieferung durch die "Erneuerbaren Energien" betragen 2011 57,3 Mrd. kWh. Das entspricht ein Anteil der gesamten Stromlieferung von 20,8 % mit den Anteilen: Windenergie 7,5 %, Biomasse 5,6 %, Wasserkraft 3,3 %, Fotovoltaik 3,5 %, MĂŒll und sonstige Erneuerbare Energien 0,8 %.
    Der Stromanteil durch Erneuerbare Energien verursachen 43,4 % der gesamten Gestehungskosten in Höhe von 10,1 Mrd. Euro. Die anderen EnergietrĂ€ger verursachen Gestehungskosten von ca. 13,14 Mrd. Euro fĂŒr die Herstellung von 219 Mrd. kWh., d. h. 79,2 % des gesamten Stromanteils. Diese Kosten bezahlt der Stromkunde (und nicht der Staat). Je grĂ¶ĂŸer der Anteil der unwirtschaftlichen Energieerzeugung wird, so tiefer mĂŒssen wir in die Tasche greifen. Dies betrifft auch die Kosten fĂŒr die anderen EnergietrĂ€ger.

    Durch die dauerhafte Abschaltung von acht Kernkraftwerken hat sich die inlĂ€ndische Stromproduktion um 8,8 Prozent verminderte. GegenwĂ€rtig wird diese LĂŒcke nun durch Importe aus unseren NachbarlĂ€ndern ersetzt. Was wird aber, wenn im spĂ€ten Herbst und im Winter die LĂ€nder den Strom selbst brauchen? Diese energieversorgungstechnischen Fragen hat die relativ sachunkundige Ethikkommission der Bundesregierung bisher nicht ausreichend beantwortet.

    „Es ist nicht zu fassen, mit welcher bodenlosen GleichgĂŒltigkeit sachunkundige Politiker die Basis unseres Wohlstandes aufs Spiel setzen und die Energie einfach zum Luxusgut erklĂ€ren.“ [FAZ 16.9.2011 Prof. Dr. Helmut Alt]

     


    Blog Altbausanierung und Energiepolitik  |  Altbausanierung  |  Sanierungskosten  |  Impressum