bauratgeber24.de
Blog: Home  |  Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Baulexikon  |  Bauideen  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung
Artikel suchen


Artikel suchen


Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Autor: Peter Rauch Ph.D.

Baustoffkennwerte

Baulexikon

Weitere Projekte:

  • Kategorien


  • Hartz 4

    Erstellt von retep11 am Donnerstag 28. Juni 2012

    Hartz 4 ist ein sehr diskutiertes Problem in Deutschland. Seitdem ich auch sehr viel in der Ukraine bin und auch dort wohne, wo es keinerlei soziale Unterstützung gibt, hat sich meine ohnehin ablehnende Meinung zu dieser Form der sozialen Unterstützung verstärkt.
    In den Transkarpaten (westliche Ukraine) dürfte die Arbeitslosenrate bei 70% oder höher sein. Viele Menschen haben überhaupt kein Geld. Trotzdem existieren Sie. Sie sind gezwungen, etwas für ihren Lebensunterhalt zu machen. Es funktioniert.
    Es ist aber ein Zustand, der nicht anzustreben ist. Es blüht der Schwarzmarkt, was wiederum zu Steuerausfällen führt. Weiter möchte ich aber hier nicht darauf eingehen.
    In Deutschland gehört man mit 40 zum Alteisen und über 50 â Sicherlich in jedem Bundesland etwas anders, abhängig vom Wirtschaftsstandort und der Altersstruktur. Wer auch noch krank ist, der hat gleich gar keine oder nur eine sehr geringe Chance auf eine vernünftig bezahlte Arbeit. Mit der Zusammenlegung von Sozialhilfe und Arbeitslosenhilfe werden alle die in diese Situation kommen in einem Topf gesteckt.
    Mit Hartz IV wird man am Leben erhalten, das Lebenswertgefühl wird abgesenkt. Aber auch Bildung schützt nicht vor Hartz I.
    Die bisher 30 oder 40 Jahre gearbeitet haben müssen ihre Vorsorge für die Rente aufbrauchen und werden mit denen gleich gestellt, die sich auf Kosten von Anderen ausruhen. Sie müssen sich gegenüber dem Amt offenbaren. Die persönliche Lebensplanung wird massiv von außen vorgegeben. Andererseits hat sich Hartz 4 als Druckmittel bezogen auf Lohn und Arbeitsplatz entwickelt. Für viele lohnt sich die Arbeit nicht mehr. Immer mehr 400 Euro-Jobs entstehen. Leiharbeit sollte ursprünglich als Dienstleister helfen, Auftragsspitzen abzufedern.
    Es gibt in Deutschland sehr viel Arbeit, Arbeit, die das Leben aller Bürger angenehmer gestalten kann. Statt unbezahlter ehrenamtlicher Arbeit (man hat hier auch vielfältige Namen erfunden, die um 1 Euro honoriert werden), kann diese vernünftig bezahlt werden. Viele scheuen den Schritt in die Selbstständigkeit, wegen des Risikos. Andere können nicht, weil Sie sich zum Beispiel von der Hartz 4 Zuteilung keine 2 Euro für einen Geschäftsaufbau abzweigen können. Die Rahmenbedingungen in Deutschland sind äußerst unzureichend. Man muss sich mit den eigenen Händen und dem Kopf etwas schaffen können und das ist nur noch in den seltensten Fällen möglich.

    Nachfolgend ausgewählte Videos zum Thema Hartz VI.

    Arbeiten lohnt sich nicht in Deutschland

    Hartz IV und seine sinnlos Maßnahmen

    Autor: Peter Rauch

     


    Blog Altbausanierung und Energiepolitik  |  Altbausanierung  |  Sanierungskosten  |  Impressum