bauratgeber24.de
Blog: Home  |  Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Baulexikon  |  Bauideen  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung


Faching., Dipl.-Ing.oec., Dipl.-Betrw.(FH), Ing. Peter Rauch Ph.D.
Autor: Peter Rauch Ph.D.
  • Meta


  • Baulexikon



      

    - The Science of Doom
    - Dein Fenster
    - Hypersmash.com

    Informatives ├╝ber Zenerdioden

    Erstellt von retep11 am Montag 5. Mai 2014

    Physikern und Elektrikern sollte sie eigentlich ein Begriff sein, die Zenerdiode. Doch warum genau handelt es sich bei dieser Einrichtung eigentlich, wof├╝r ist sie gut und in welchem Fall kann sie verwendet werden? Die Zenerdiode, deren Kurzform Z-Diode ebenfalls oftmals verwendet wird, ist eine speziell dotierte Silizium-Diode, die ├╝ber eine besonders geringe Sperrschicht verf├╝gt. Benannt wurde sie nach dem amerikanischen Physiker Clarence Melvin Zener, der 1934 den so genannten Zener-Effekt entdeckte.

    Beim Zener-Effekt spricht man von einem Strom in Sperrichtung, der bei einer hoch dotierten Halbleitersperrschicht durch freie Ladungstr├Ąger auftritt. Eingesetzt wird die Zenerdiode somit in verschiedenen Schaltungen, wo sie unter anderem f├╝r die Stabilisierung und Begrenzung elektrischer Spannungen zust├Ąndig ist. Selbst wenn der Strom zunimmt, wird das Ansteigen der Spannung vermindert. Das ist darauf zur├╝ckzuf├╝hren, dass sich in Sperrrichtung oberhalb einer bestimmten Sperrspannung der differentielle Widerstand deutlich verringert, was in manchen F├Ąllen allerdings zu einer thermischen ├ťberbelastung f├╝hren kann.

    Damit ab einer bestimmten Spannung der Strom schlagartig zunehmen kann, wird der Zener-Effekt ben├Âtigt, der genau f├╝r dieses Ph├Ąnomen (schlagartig zunehmender Strom) sorgt. Der Grund daf├╝r, dass Zenerdioden als etwas andere Dioden bezeichnet werden, ist zum Beispiel in diesem Text genau und ├╝bersichtlich zu verfolgen. Hierbei wird deutlich, dass Zenerdioden besonders dann gut verwendet werden k├Ânnen, wenn die Spannung an einem Verbraucher konstant bleiben muss, beispielsweise in der Mikroelektronik, wo die erlaubte Betriebsspannung zwischen 4,75 und 5,25 Volt bemessen wird.

    Angewendet werden Zenerdioden beispielsweise im Bereich der Spannungsbegrenzung, wenn ein ├ťberlastschutz ben├Âtigt wird oder in der Spannungsstabilisierung. Besonders in der Mess- und Regeltechnik sind diese stabilisierenden Komponenten bei geeigneter Zenerspannung durchaus wichtig, ebenso immer dann, wenn Bezugsspannungen n├Âtig sind. Wenn beispielsweise eine Parallelregelung einer Spannung f├╝r weitere elektronische Schaltungsteile, die auf eine stabile Versorgungs- und Eingangsspannung angewiesen sind, ben├Âtigt wird, dann kommt die Zenerdiode zum Einsatz.

    F├╝r den Bereich des wei├čen Rauschens wird die Zenerdiode als Generator verwendet. Das wei├če Rauschen wird durch den Lawineneffekt hervorgerufen. Hier entsteht eine weitere Verbindung zur Zenerdiode, die ja auch als Lawinendiode bezeichnet wird. Wenn sich bei der Z-Diode der Zener-Effekt und der so genannte Lawineneffekt ├╝berlagern, spricht man von einem Zenerdurchbruch. Die so entstandene pl├Âtzliche Leitf├Ąhigkeit sorgt daf├╝r, dass es zu extrem hohen Strom in Sperrrichtung kommt.

    Die Z-Diode wird allerdings dann zerst├Ârt, wenn der Strom zu gro├č ist, weshalb ein maximal zul├Ąssiger Sperrstrom f├╝r jede Z-Diode angegeben werden muss, ebenso wie eine maximal zul├Ąssige Verlustleistung. Es sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass keiner der zwei Grenzwerte ├╝berschritten wird.

    Was als Nachteil der Z-Diode bezeichnet werden kann, ist ihre Temperaturabh├Ąngigkeit, die vor allem in der Mess- und Regeltechnik l├Ąstig werden kann, da hier in den meisten F├Ąllen eine exakte Spannung ben├Âtigt wird. Kann diese nicht gew├Ąhrleistet werden, kommt es m├Âglicherweise zu verf├Ąlschten Ergebnissen. Um diesem entgegenzuwirken, kann die Z-Diode zum Beispiel mit einem positiven und negativen Temperaturkoeffizienten in Reihe geschaltet werden, da dieser die Temperaturabh├Ąngigkeit angibt. In manchen speziellen Z-Dioden, die als temperaturkompensiert gelten, wird jedoch bereits vom Hersteller darauf geachtet, dass eine solche Zusammenschaltung gew├Ąhrleistet wird.

    Abgelegt unter Allgemein, Energie- und Umweltpolitik | Keine Kommentare »

    Warum kein âÇ×Ostergel├ĄchterâÇť als Reaktion auf den Weltklimabericht?

    Erstellt von retep11 am Sonntag 4. Mai 2014

    Oppenheimer Werkstatt f├╝r Wetterkunde âÇô Dr. Wolfgang Th├╝ne

    Kritik an der kirchlichen wie weltlichen Obrigkeit musste schon immer sublime Mittel und Wege w├Ąhlen, um nicht gleich verboten zu werden. Ein Ventil f├╝r Kritik war im Sp├Ątmittelalter der Brauch, zu Ostern Osterm├Ąrchen zu erz├Ąhlen und so ein Ostergel├Ąchter zu entfachen. Wer lacht, vergisst Not und Pein, verdr├Ąngt Sorgen und sp├╝rt Lebenslust. Er blickt optimistisch in die Zukunft, auch wenn er sie weder kennen noch erahnen kann. Damit bew├Ąltigt er die Gegenwart und baut sich ein tragf├Ąhiges Fundament als Voraussetzung f├╝r eine gedeihliche pers├Ânliche Entwicklung.
    Wer jedoch wie der Weltklimarat IPCC in seinen j├╝ngsten Berichten die Zukunft nur in d├╝steren Farben ganz schwarz malt und Untergangsszenarien per Computer wie am Flie├čband produziert, der erzeugt Hysterie und f├Ârdert die Resignation. Dagegen hilft als Medizin nur noch der befreiende Humor. Doch wer erzeugt ihn? Wer hat den Mut? Zumindest die Neue Z├╝rcher Zeitung forderte am 20. April 2014 âÇ×Klimamoral ohne erhobenen ZeigefingerâÇť! Sie zitiert den ├ľkonomen und Philosophen Dominic Roser mit dem Satz: âÇ×Im Fall des Klimawandels haben wir es mit einem massiven Gerechtigkeitsproblem zu tun, zu dessen L├Âsung nicht wir ├ľkonomen, sondern vor allem auch Ethiker beitragen k├Ânnen.âÇť Doch was ist âÇ×KlimamoralâÇť, was ist âÇ×KlimaethikâÇť?

    Hier haben wir es wieder, das âÇ×GerechtigkeitsproblemâÇť, das bereits 2007 die Bundeskanzlerin Angela Merkel zu der Forderung nach âÇ×globaler KlimagerechtigkeitâÇť hinriss. Doch was ist am Klima, dem Klimawandel ungerecht? Liegt das daran, dass es ├╝berall auf der Welt nicht gleich ist? Doch wie will der Mensch, mag er auch noch so gr├Â├čenwahnsinnig sein, eine Klima-Gleichheit auf dem Erdenrund schaffen? Und was ist ein âÇ×Klima├ÂkonomâÇť? Warum gibt es bisher keine Wetter├Âkonomen, wo es doch eine Wetterf├╝hligkeit gibt? Warum packt keiner das ├ťbel an der Wurzel und sorgt f├╝r besseres Wetter wie einheitliche Wetterbedingungen auf der Welt?

    Der Weltklimarat âÇô eine Klimahysterie S├Ąh- und Ernte-Maschine

    Erinnern wir uns âÇô Yokohama am 31. M├Ąrz 2014: Der Weltklimarat IPCC hat so eindr├╝cklich wie noch nie zuvor vor den Auswirkungen der Erderw├Ąrmung gewarnt. Der vom Menschen verursachte Klimawandel habe schon jetzt schwerwiegende Auswirkungen auf alle Kontinente und Meere. âÇ×Niemand auf diesem Planeten bleibt von den Auswirkungen des Klimawandels unber├╝hrtâÇť, sagte der IPCC-Vorsitzende Rajendra Pachauri. Es wurde eine âÇ×PanikmacheâÇť ohnegleichen inszeniert, so dass sich der niederl├Ąndische Leitautor Richard Tol weigerte, in den âÇ×Chor der Klima-ApokalypseâÇť einstimmen zu m├╝ssen und seine Unterschrift zur├╝ckzog.
    Seine Begr├╝ndung?: âÇ×Es gibt viele B├╝rokraten, Politiker und Wissenschaftler, deren Jobs davon abh├Ąngen, dass die Klimakatastrophe m├Âglichst schlimm erscheint.âÇť Er sprach von einer Art Selbstselektion der beteiligten Wissenschaftler und Politiker, die dem âÇ×Klima-AlarmismusâÇť zuneigten. In der Tat, der Bericht vermittelt den Eindruck, dass das Wetter weltweit aus den Fugen gerate und es bald nur noch âÇ×ExtremwetterâÇť g├Ąbe, das gleichzeitig die Gletscher in aller Welt schmelzen, den Meeresspiegel ansteigen lasse, Pflanzen und Tiere bedrohe, Ernteertr├Ąge beeintr├Ąchtige, die Trinkwasserversorgung gef├Ąhrde, aber auch das Risiko gewaltsamer Konflikte erh├Âhe und die Fl├╝chtlingsproblematik versch├Ąrfe. Speziell in der Ostsee habe sich die âÇ×Fl├Ąche der sauerstoffarmen TodeszonenâÇť im vergangenen Jahrhundert mehr als verzehnfacht.

    Nach diesen hysterische Reaktionen ausl├Âsenden Peitschenhieben gab es bei der Pr├Ąsentation des n├Ąchsten IPCC-Berichts am 13. April 2014 in Berlin die âÇ×frohe BotschaftâÇť, dass die Welt doch noch zu retten, die Erderw├Ąrmung zu stoppen sei. Der IPCC-Vertreter Ottmar Edenhofer vom PIK in
    Potsdam bes├Ąnftigte: âÇ×Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu rettenâÇť. Die Kosten l├Ągen absolut im Rahmen, dies war seine Botschaft insbesondere an die Entwicklungs- und Schwellenl├Ąnder.
    Sollte mit einer solch nichtssagenden orakelhaften Plattit├╝de ein entspannendes Ostergel├Ąchter ausgel├Âst werden? Oder sollte damit eher von Hilflosigkeit wie Ratlosigkeit abgelenkt werden, um zu kaschieren, was Klaus Ermecke vermutet? Er vertritt die Ansicht, dass sich die gesamte Klima- und Energiepolitik in einem âÇ×KonzeptnebelâÇť verirrt und v├Âllig die Orientierung verloren habe (www.ke-research.de). Sie habe die Flucht in einen rein verbalen Aktionismus angetreten, der zwar viel âÇ×hei├če LuftâÇť verspreche, aber an der Wirklichkeit, dem Wetter, nichts ├Ąndere.

    Ob dieser verworrenen Situation kommt kein befreiendes Gel├Ąchter auf, eher Mitleid mit IPCC-Experten, die sich im Kellerlabyrinth ihres selbst konstruierten ideologischen âÇ×TreibhausesâÇť verirrt haben und hoffnungslos einen Ausweg suchen. Ihre Botschaft: âÇ×Die Erderw├Ąrmung ist zu stoppen!âÇť Dies wird zwar von der Masse geglaubt, aber die physikalische Realit├Ąt ist, dass die Erde sich abk├╝hlt, weil sie permanent W├Ąrme abstrahlt. Dies ist die Kernaussage des Stefan-Boltzmann-Gesetzes. Besonders schnell k├╝hlt sich ein âÇ×schwarzer K├ÂrperâÇť ab. Zum Gl├╝ck erw├Ąrmt sich ein âÇ×schwarzer K├ÂrperâÇť auch sehr schnell. Dies sp├╝rt man besonders an klaren Strahlungstagen im Fr├╝hjahr mit ihren ausgepr├Ągten Temperaturamplituden zwischen Tag und Nacht. Es ist die Sonne, die am Tage immer wieder die w├Ąhrend der Nacht abgek├╝hlte Erde aufheizen muss, eben weil sie sich nicht erw├Ąrmen, sondern immer nur abk├╝hlen kann. Um einen K├Ârper, sei es Wasser oder Eisen, zu erw├Ąrmen, muss ihm Energie zugef├╝hrt werden. H├Ârt die Energiezufuhr auf, erlischt das Feuer, k├╝hlen sich alle K├Ârper ab, wird selbst in einer Thermoskanne der hei├česte Kaffee kalt. Diesen Naturvorgang, die Abk├╝hlung erw├Ąrmter K├Ârper, hat bereits Sir Isaac Newton (1642-1726) experimentell untersucht und in seinem âÇ×cooling lawâÇť (Abk├╝hlungsgesetz) quantitativ beschrieben.
    Das Problem f├╝r unsere Erde ist nicht die âÇ×Erderw├ĄrmungâÇť, sondern die Erdabk├╝hlung durch st├Ąndigen W├Ąrmeverlust. Diese verhindert einzig und allein die Sonne. Deren Energie wird nicht gleichm├Ą├čig auf der Erde verteilt, wenngleich im Jahresmittel alle Orte auf der Erde exakt 12 Stunden Tag und 12 Stunden Nacht haben. Der Unterschied liegt in der Einstrahlungsintensit├Ąt, die nat├╝rlich in den ├Ąquatorialen Breiten weitaus h├Âher ist als in den polaren Breiten. Bei sich permanent ├Ąnderndem Neigungswinkel der Sonnenstrahlen ist der Wunsch nach âÇ×globaler KlimagerechtigkeitâÇť ein hoffnungsloser illusion├Ąrer politischer Wunschtraum.
    Daf├╝r noch Geld zu investieren mit dem billigen Slogan, es koste nicht die Welt, um den Planeten zu retten, ist eine unverantwortliche Verschwendung in einer Welt, die vor einem âÇ×globalen SchuldenmonsterâÇť steht. Die Bank f├╝r Internationalen Zahlungsausgleich BIZ beziffert nach dem Handelsblatt vom 22. April 2014 den âÇ×globalen SchuldenbergâÇť auf derzeit etwa 100 Billionen Dollar! Diesen zu erh├Âhen unter dem Vorwand, die âÇ×Erderw├ĄrmungâÇť zu stoppen, ist ein âÇ×VerbrechenâÇť an den nachfolgenden Generationen. Der Himmel, der ihnen versprochen wird, wird eine H├Âlle ohnegleichen sein.

    Wer befreit uns aus dem W├╝rgegriff der selbsternannten Weltenretter?

    Sie war weltgeschichtlich eine recht kurze Periode, die Aufkl├Ąrung. Sie war so anstrengend, dass ihr sogleich die Romantik folgte und der Idealismus seinen Siegeszug antrat, dem sich dann das âÇ×Zeitalter der IdeologienâÇť anschloss. Es war offensichtlich f├╝r das âÇ×HerdentierâÇť Mensch, das die soziale W├Ąrme sucht, zu anstrengend, st├Ąndig nach der Weisung von Immanuel Kant (1724-1804) âÇ×Sapere audeâÇť zu leben: âÇ×Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen, um die aus der selbstverschuldeten Unm├╝ndigkeit zu befreien.âÇť

    Es ist weitaus bequemer, selbsternannten Hirten zu folgen im Schutz der Herde. Konformismus ist das Gebot der Stunde. Wer nicht abweicht, f├Ąllt nicht auf, bleibt unbehelligt. Mehrheiten k├Ânnen ja nicht irren oder falsch liegen, denn sie besitzen eine Art âÇ×SchwarmintelligenzâÇť, die dem normalen Verstand ├╝berlegen ist. Optimal angepasst ist der, der mit dem Strom schwimmt und nicht gegen ihn, das ist ├Âkologisch sinnvoll und verkleinere auch den âÇ×CO2-Fu├čabdruckâÇť. Glaub mir einfach, sagt jeder Politiker, ich will nur dein Bestes. Zudem habe ich den besseren ├ťberblick, vertraue mir. Schenke mir deine Zuneigung, kreuze meinen Namen an, w├Ąhle mich! Zweifle nicht, ich wei├č aus h├Âherer Warte, was f├╝r dich gut ist. âÇ×KlimaschutzâÇť ist halt lebensnotwendig oder willst Du, dass die âÇ×KlimakatastropheâÇť kommt und Welt untergeht?
    So wie die M├Ąchtigen argumentieren, so tun es inzwischen auch die Wissenden, denn sie sind in das politische R├Ąderwerk eingebunden, m├╝ssen funktionieren, denn sie sind von staatlichen Forschungsgeldern abh├Ąngig. Politik und Wissenschaft sind verzahnt, arbeiten Hand in Hand nach dem Motto von Francis Bacon (1561-1626) âÇ×Wissen ist MachtâÇť. Das Wissen rechtfertigt die Macht und die Macht beruft sich auf das Wissen. So funktioniert der moderne âÇ×KreislaufâÇť der Machterhaltung. Es ist eine unheilige politische Allianz, die besonders in der auf Drittmittel angewiesenen âÇ×KlimaforschungâÇť traurige Wirklichkeit geworden ist und den Ruf nach âÇ×Freiheit der WissenschaftenâÇť ins Leere laufen l├Ąsst.

    Da der Ruf der Klimaforscher angekratzt und nicht mehr der beste ist, haben diese sich selbst zu âÇ×KlimaexpertenâÇť erhoben. So wie Kleider Leute machen, so schaffen Worte Respekt. Sie wollen sich damit ├╝ber die Masse der einfachen âÇ×KlimatologenâÇť erheben und ihre geistige ├ťberlegenheit demonstrieren. âÇ×KlimatologeâÇť kann sich ungesch├╝tzt jeder nennen, der die Grundrechenarten beherrscht und Wetterdaten statistisch in Klimadaten umrechnen kann. Da ist ein âÇ×KlimaexperteâÇť schon etwas Besonderes. K├Ânnen diese sich dann als Auserw├Ąhlte, wie die âÇ×IPCC-KlimaexpertenâÇť der UN, f├╝hlen und sich auf eine gemeinsame durch Konsens herbeigef├╝hrte âÇ×ExpertenmeinungâÇť, dann sind sie praktisch unfehlbar und wehe dem, der sie nicht anbetet, sondern kritisiert. Einst versprach die Wissenschaft, Glauben durch Wissen zu ersetzen. Heute fordern Wissenschaftler den kritiklosen Glauben an ihre ideologischen Erg├╝sse wie etwa die haltlose Hypothese von der âÇ×Erderw├ĄrmungâÇť!

    Da Politik und Wissenschaft eine Art âÇ×SymbioseâÇť bilden und in parasit├Ąrer Abh├Ąngigkeit leben, ist eine Abkehr von dem teuren Wahn, die âÇ×Erderw├ĄrmungâÇť auf Zwei Grad plus beschr├Ąnken wie den âÇ×KlimawandelâÇť stoppen zu k├Ânnen, nur durch Aktivierung des eigenen Verstandes und die R├╝ckgewinnung des Mutes zur Kritik an der herrschenden Meinung denkbar.

    Oppenheim, den 23. April 2014
    Dipl.-Met. Dr. phil. Wolfgang Th├╝ne

    Abgelegt unter Energie- und Umweltpolitik | Keine Kommentare »

    Energiesparen im Haus und Sanierungskosten berechnen

    Erstellt von retep11 am Dienstag 15. April 2014

    Die Hauseigent├╝mer in Deutschland werden immer mehr mit der Notwendigkeit des Energiesparens konfrontiert. Zahlreiche Gesetze zwingen den Hauseigent├╝mer zum Handel. Wenig bekannt ist, dass die Eigent├╝mer nur Ma├čnahmen durchf├╝hren m├╝ssen, wenn hierf├╝r eine Wirtschaftlichkeit gegeben ist. Sollten die erforderlichen Ma├čnahmen keinen wirtschaftlichen Sinn machen, das kann zum Beispiel bei dem Anbringen einer nachtr├Ąglichen W├Ąrmed├Ąmmung an auf einer energetisch sinnvollen Au├čenwand sein. Dann gelten Ausnahmeregelungen. Energetische Sanierungsma├čnahmen sind nicht nur auf die D├Ąmmung der Fassade begrenzt. Sie setzt sich aus vielen Einzelma├čnahmen zusammen, zum Beispiel die D├Ąmmung zum unged├Ąmmten Dachboden oder die Erneuerung der technisch veralterten Heizungsanlage.
    Aber bereits die st├Ąndig steigenden Energiekosten sind ein Anlass, um eine energetische Verbesserung des Hauses vorzunehmen.

    Ich hatte Anfang des letzten Jahres die Energiepreise der einzelnen Energietr├Ąger miteinander verglichen. Zwischenzeitlich haben sich bei den einzelnen Energietr├Ągern die Preise leicht ver├Ąndert. Da k├╝nftig die Preise immer weiter ansteigen, ist hier interessant, welche Energietr├Ąger g├╝nstig sind. Brikett liegen bei ca. 3,4 Ct./kWh, Gas bei ca. 8 Ct./kWh ├ľl bei 10 Ct./kWh und Nachtstrom bei 23 St./kWh. Nat├╝rlich unterscheiden sich die Preise je nach Anbieter und Region. Es wird deutlich, dass Festbrennstoffe, also auch Holzpellets, gegenw├Ąrtig preiswerter sind. In der Regel waren bisher alle Energiepreise miteinander gekoppelt, das hei├čt steigt der Gaspreis, so steigen zeitlich verz├Âgert auch die ├ľlpreise und die Stromkosten. Auf die Ursachen soll an dieser Stelle nicht weiter eingegangen werden. Wichtig sind technische L├Âsungen, um die Heizkosten zu senken.
    Grunds├Ątzlich muss der Neubau vom Altbau unterschieden werden. Beim Neubau sind alle aktuellen gesetzlichen Reglungen einzuhalten. Da das Haus wenigsten 80 Jahre genutzt werden soll, so ist sehr vorausschauend zu planen. Ein ├Ąlteres Haus wurde nach den damals geltenden Vorschriften errichtet. Ein Umbau und eine ├änderung der Baukonstruktion entsprechend nach neu Vorschriften ist vielen F├Ąllen nur mit erheblichem Aufwand verbunden. Man muss hier in diesem Fall verschiedene Varianten entwickeln und dann miteinander vergleichen. Heizkosten sparen kann man durch Verzicht oder durch sinnvolle technische L├Âsungen.

    www.effizienzhaus-online.de

    Sehr behilflich dabei ist das umfangreiche Portal von http://www.effizienzhaus-online.de, welches Sie bei Planung der Sanierung mit seinem kostenfreien Hauskonfigurator unterst├╝tzt. Dabei spielt es keine Rolle, wie Ihr Haus aussieht, ob es sich um ein Einfamilienhaus oder Zweifamilienhaus handelt. Sie k├Ânnen die Sanierungskosten berechnen und so verschiedene Sanierungsvorschl├Ąge entsprechend Ihren finanziellen M├Âglichkeiten durchspielen. Hier finden Sie aber auch technische L├Âsungen zur Heizung und zur Haustechnik. Haben Sie sich f├╝r eine Variante entschieden, so k├Ânnen Sie das Portal auch f├╝r die Suche und Auswahl eines qualifizierten Handwerkes nutzen sowie eine Baubegleitung beauftragen. Gerade das Letztere wird aus falscher Kostenersparnis nicht in Anspruch genommen. Viele Bauherrn sind davon ├╝berzeugt, dass Sie selbst die Bau├╝berwachung und Bauabnahme vornehmen k├Ânnen. Stellen sich M├Ąngel ein, so beginnt ein komplizierter Streitprozess, wer daf├╝r verantwortlich ist. Wenn man dann auch noch selbst die Leistung als mangelfrei abgenommen hat, hat man sehr schlechte Karten.
    Inwieweit man durch die energetischen Sanierungsma├čnahmen den Immobilienwert steigern kann, ist nicht vollst├Ąndig gekl├Ąrt. Da der zus├Ątzliche Aufwand auf den Verkaufpreis aufgerechnet werden muss. Aber eine sanierte Immobilie verkauft sich viel leichter.

    Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen, Energie- und Umweltpolitik | Keine Kommentare »

    M├Ąngel durch Hausschwamm beim Hausverkauf

    Erstellt von retep11 am Sonntag 6. April 2014

    Gerade bei ├Ąlteren Geb├Ąuden k├Ânnen M├Ąngel auftreten, die beim Kauf nicht gesehen werden. Ein solcher Schaden kann durch den Echten Hausschwamm auftreten. Dieser gef├Ąhrliche Geb├Ąudesch├Ądling w├Ąchst im verdeckten Bereich. Das hei├čt, er w├Ąchst in Hohlr├Ąumen, wie hinter Holzverkleidungen oder in der Holzbalkendecke. Solche Sch├Ąden sind meist erst dann erkennbar, wenn die Dielung einbricht oder die Holzverkleidung vor einer feuchten Wand sich w├Âlbt. Auch wurden im Erdgeschossbereich auf der Innenseite der unteren Wandabschnitte der Au├čenwand Bitumenpappen angebracht und verputzt. Damit wollte man die Innenwand vor N├Ąsse sch├╝tzen. Gerade hier zwischen der feuchten Wand und der Bitumenpappe kam es oft zu einem Hausschwammbefall. Dieser wurde erst bei der Putzentfernung sichtbar.

    Hausschwammbefall in Decke zum Dachboden

    In anderen F├Ąllen wurde zwar ein Holzschaden erkannt, aber als „harmlose“ Holzf├Ąule eingesch├Ątzt. Diese Situationen sind dann nach dem Kauf des Wohngeb├Ąudes ├Ąrgerlich. Die mit der zus├Ątzlichen Sanierung verbundenen Kosten sind nat├╝rlich nicht eingeplant und fordern den neuen Eigent├╝mer. Rechtsstreite wegen Hausschwamm gingen bisher oft f├╝r den neuen Eigent├╝mer verloren. Wobei ich hier einige Verk├Ąufer keinen Vorwurf machen kann, da sie einfach den Schaden nicht kannten bzw. als geringf├╝gig einsch├Ątzten. Ein altes Haus ist nun nicht mehr neu und es treten an verschiedenen Bauteilen Sch├Ąden auf. Das Dach muss neue gedeckt werden, da einige Dachsteine kaputt sind oder der Putz br├Âckelt ab. Es gibt aber auch andere Hausverk├Ąufer, die den Schaden bewusst verschweigen. Solche Sch├Ąden durch den Echten Hausschwamm werden aber auch bewusst f├╝r Spekulationen ausgenutzt. Bei einer Wohneigent├╝merin in Berlin wurde ein Hausschwammschaden sichtbar. Offensichtlich wurde die Sanierung des ├Ąlteren Wohngeb├Ąudes vor dem Verkauf nicht korrekt ausgef├╝hrt. Statt der Sanierung sollte sie unbedingt die Wohnung wieder zur├╝ck verkaufen. Der Hintergrund war der in der Zwischenzeit um circa 1000 Euro gestiegene Quadratmeterpreis in dieser Wohngegend.

    Hausschwamm hinter Holzverkleidung

    Durch den Bundesgerichtshof wurde am 04.04.2014 (Az. V ZR 275/12) ein Grundsatzurteil gef├Ąllt. Darin hei├čt es: Der Verk├Ąufer muss maximal f├╝r die Beseitigung eines Mangels so viel bezahlen, wie das Haus wegen des Mangels wert ist. Entscheidend ist nicht der Kaufpreis, sondern der Verkehrswert, welcher vom Sachverst├Ąndigen festgestellt wird.

    Grunds├Ątzlich muss der K├Ąufer die Sanierung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten durchf├╝hren. Erfolgt dies nicht, so muss der Verk├Ąufer den h├Âheren Sanierungsaufwand nicht zahlen.

    Im vorliegenden Fall wurde das Grundst├╝ck im Kreuzberg (Berlin) auf einen Verkehrswert von 600.000 Euro ohne Hausschwamm und mit der Wertminderung auf 507.000 Euro gesch├Ątzt. Aufgrund des Urteils des Bundesgerichtshofes muss vom Kammergericht die Summe neu verhandelt werden, die in diesem Fall nur knapp 100.000 Euro betragen w├╝rde. Die Verk├Ąuferin hatte bereits 135.000 Euro erstritten und wollte weitere 500.000 Euro f├╝r die Sanierung.

    Dieses Urteil l├Ąsst sich direkt nur auf den Kauf von H├Ąusern oder Grundst├╝cke anwenden. Das Urteil gilt nicht, wenn vors├Ątzlich M├Ąngel verschwiegen werden. Eine neutrale Begutachtung durch einen Sachverst├Ąndigen f├╝r Verkehrswertermittlung vor dem Verkauf des Grundst├╝cks oder des Hauses ist sehr sinnvoll, um sich vor ├ťberraschungen zu sch├╝tzen. Dies sollte im Interesse des K├Ąufers und Verk├Ąufers liegen.

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Zahlungsmoral und Gl├Ąubigerschutz

    Erstellt von retep11 am Samstag 5. April 2014

    Sehr lange hat es gedauert, bis der Gesetzgeber aktiv wurde, um die Zahlungsmoral im Gesch├Ąftsverkehr durch entsprechende gesetzliche Reglungen zu verbessern. Die Bundesregierung hat einen Entwurf des Gesetzes zum Gl├Ąubigerschutz beschlossen. Das Europ├Ąische Parlament und der Rater hatten am 16. Februar 2011 die Richtlinie 2011/7/EU zur Bek├Ąmpfung von Zahlungsverzug im Gesch├Ąftsverkehr verabschiedet. Nun wird diese Richtlinie als nationales Gesetz umgesetzt. Endlich haben die Politiker erkannt, dass durch eine schlechte Zahlungsmoral die Liquidit├Ąt der Unternehmen und Selbstst├Ąndigen gef├Ąhrdet wird. Offene Rechnungen schm├Ąlern den finanziellen Spielraum der Firmen und verringern die Wirtschaftskraft. Oft ist dann eine Fremdfinanzierung erforderlich, die dann den Gewinn verringern. Oder im schlimmeren Fall hat dies eine Reduzierung des Gesch├Ąftsbetriebes zur Folge.

    Der gesetzliche Verzugszins wird auf 9 Prozentpunkte ├╝ber dem Basiszinssatz angehoben. Bei Verzug des Schuldners hat der Zahlungsgl├Ąubige einen Anspruch auf eine Pauschale in H├Âhe von 40 Euro.

    Zahlungsfrist von mehr als 30 Tagen oder eine ├ťberpr├╝fungs- oder Abnahmefrist von mehr als 15 Tagen sind unangemessen und daher unwirksam. Andere Reglungen sind nur wirksam, wenn die Vereinbarung ausdr├╝cklich getroffen wurde und sachlich gerechtfertigt ist.

    In dem Artikel „Die Zahlungsmoral und die Unternehmenspleite“ gehe ich ausf├╝hrlich auf die Problematik ein.

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen, Wirtschaftspolitik | Keine Kommentare »

    Alte K├╝chen clever umgestalten – Tipps und Ideen

    Erstellt von retep11 am Donnerstag 27. Februar 2014

    Die K├╝che ist in jeder Wohnung und jedem Wohnhaus ein zentraler Ort. Dort werden Lebensmittel zubereitet und m├Âglicherweise dient der Raum auch zum Essen und Unterhalten. Doch nach vielen Jahren sieht man dem Interieur die Nutzung in der Regel an. Da bereits die Sanierung von Geb├Ąuden viel Geld kostet und h├Ąufig an anderer Stelle Einsparungen n├Âtig sind, muss die alte K├╝che nicht direkt ausrangiert werden. Mit kleinen Tricks lassen sich aus der Mode gekommene K├╝chenm├Âbel umgestalten und nach individuellen Ma├čst├Ąben an den gew├╝nschten Einrichtungsstil anpassen. Wir haben Ihnen einig Tipps und Ideen zusammengestellt, die Ihnen bei diesem Vorhaben behilflich sein k├Ânnen.

    Ansicht einer K├╝che

    Arbeitsplatten und Abschl├╝sse

    H├Ąufig sind die K├╝chenm├Âbel auch nach vielen Jahren noch ansehnlich und frei von gr├Â├čeren Sch├Ąden. Die Optik vieler ├Ąlterer K├╝chen leidet dagegen unter den Spuren der Nutzung auf der Arbeitsfl├Ąche. Hinzukommt das Design, das durch st├Ąndig neue Trends schnell von moderneren Varianten abgel├Âst wird. In diesem Fall kann es bereits ausreichen die abgenutzte Arbeitsplatte durch ein neues Modell zu ersetzen. Durch die gro├če Fl├Ąche ver├Ąndert sich die Optik der gesamten K├╝che ma├čgeblich. Erg├Ąnzt wird die optische Ver├Ąnderung durch formsch├Âne Abschlussleisten, die in gut sortierten Onlineshops wie beispielsweise bei Provint erh├Ąltlich sind. Diese Wandabschlussleisten sorgen f├╝r einen geschmackvollen ├ťbergang von Arbeitsfl├Ąche zur Wand und machen das S├Ąubern dar├╝berhinaus komfortabel.

    Holzfronten schleifen und lackieren

    Viele K├╝chen sind technisch und hinsichtlich des Materials noch gut in Schuss. Lediglich das Design st├Ârt, weil es dem pers├Ânlichen Stil nicht mehr entspricht. Viele Wohnh├Ąuser sind beispielswiese gepr├Ągt von dunklen Holzk├╝chen. Die dunklen Fronten wirken erdr├╝ckend und nicht mehr zeitgem├Ą├č. Dass trotzdem keine kostspielige neue K├╝che angeschafft werden muss, beweisen viele Haushalte, die sich an eine Umgestaltung wagen. Nachdem die Holzfronten abmontiert und fettfrei gemacht wurden, m├╝ssen die Oberfl├Ąchen sorgf├Ąltig abgeschliffen werden. Dieser Arbeitsschritt ist unverzichtbar, wenn ein neuer Anstrich folgen soll. Dabei geht ist nicht darum das Holz komplett runter zu schleifen. Die Oberfl├Ąchen m├╝ssen lediglich angeraut werden, damit der Lack besser h├Ąlt. Ein wisch- und kratzfester Acryl-Lack eignet sich optimal zum Streichen der K├╝chenfronten. Dieser Lack ist sehr strapazierf├Ąhig und pflegeleicht. Bevor die eigentliche Farbe folgt, sollte eine Grundierung aufgebracht werden. Hier reicht eine d├╝nne Schicht. Nach einer ausreichenden Trocknungsphase wird der Decklack aufgetragen. Sobald dieser getrocknet ist, k├Ânnen die Fronten wieder montiert werden und die K├╝che erstrahlt in neuem Glanz.

    K├╝chenfronten bekleben

    Falls das Streichen zu aufw├Ąndig ist, kann zur weniger zeitintensiven Alternative gegriffen werden: Bekleben Sie die K├╝chenfronten mit speziellen Folien. Im Internet und Fachhandel werden hunderte Designs pr├Ąsentiert. Garantiert ist etwas Passendes dabei. Die Gestaltungsm├Âglichkeiten sind schier grenzenlos. Auch hierbei sind die Fronten von Fett und Schmuck zu befreien damit die Folien dauerhaft halten. Nachdem die Griffe abmontiert wurden, k├Ânnen die Folien direkt auf die bestehenden Materialien geklebt werden. Voraussetzung f├╝r die Verwendung der Klebefolien ist allerdings, dass die Fronten eine glatte Oberfl├Ąche aufweisen. Sobald Verzierungen und Unebenheiten vorliegen, wird das blasenfreie und ordentliche Bekleben fast unm├Âglich. In diesem Fall ist das Lackieren besser geeignet.

    R├╝ckw├Ąnde austauschen – Dekorativer Fliesenspiegel

    Vor einer unsch├Ânen K├╝chenr├╝ckwand wirken die sch├Ânsten K├╝chenm├Âbel nur halb so positiv. Gerade bei ├Ąlteren K├╝chenr├Ąumen sind die W├Ąnde noch von alten Fliesen und altmodischen Motiven gepr├Ągt, die an l├Ąngst vergessene Trends erinnern. Um dem Raum neues Leben einzuhauchen, lohnt es sich den Fliesenspiegel durch eine schicke Variante zu ersetzen. Originelle Motivtapeten kommen hinter pflegeleichtem Plexiglas beispielsweise hervorragend zur Geltung. Aber auch elegante Holzplatten machen aus einer langweiligen K├╝che eine edle Erscheinung. Aus diesen Materialien lassen sich strapazierf├Ąhige und individuelle L├Âsungen erarbeiten.

    Bildquelle: pixabay.com

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Informationen zum Schutzgasschwei├čen

    Erstellt von retep11 am Donnerstag 27. Februar 2014

    Im Bauwesen werden viele Metalle verarbeitet, welche vorgefertigt oder auf den Baustellen, durch Niete, Schrauben, Kleben oder Schwei├čen zusammengef├╝gt werden. F├╝r jede der Verbindungsarten gelten bestimmte Standards- und Sicherheitsvorschriften. Ob nun auf den Baustellen oder als Heimwerker, man sollte diese auf jedem Fall kennen und muss diese auch einhalten.
    Beim Stahlbau wird vorwiegend das Schmelzschwei├čen angewendet. Auf den Baustellen findet als wichtigstes Verfahren das Elektro-Hand-Schwei├čen Anwendung. Dagegen wird in der Werkstatt Schutzgasschwei├čverfahren bevorzugt.

    Schwei├čarbeiten
    Bild:Pixabay.com

    Die MIG (Metall-Intergas-Schwei├čen)/ MAG (Metall-Aktivgas-Schwei├čen und WIG (Wolfram-Inertgas-Schwei├čen) -Schwei├čverfahren z├Ąhlen zu den handels├╝blichen Methoden des Schwei├čens und erfreuen sich gr├Â├čter Beliebtheit, sowohl unter Hobby-Schwei├čern als auch unter Profis. Wie funktioniert das Schutzgasschwei├čen und ist es wirklich geeignet f├╝r mich? Dieses ist eine Frage, die sich viele Schwei├čer wohl stellen. Selbstverst├Ąndlich m├Âchte man immer das Schwei├čverfahren w├Ąhlen, welches einem das bestm├Âgliche Ergebnis erm├Âglicht und den jeweiligen Anforderungen entspricht. Das Schutzgasschwei├čverfahren spielt daher oft eine wichtige Rolle wenn es um ein qualitativ hochwertiges Schwei├čen geht. Wie der Name „Schutzgasschwei├čen“ schon vermuten l├Ąsst, ist die Hauptaufgabe dieser Methode, das fl├╝ssige Schmelzbad vor ├Ąu├čeren Verunreinigungen zu sch├╝tzen. Diese k├Ânnen n├Ąmlich die Korrosionstoleranz der Schwei├čnaht schw├Ąchen. Die Folge sind por├Âse Schwei├čergebnisse und dadurch eine k├╝rzere allgemeine Haltbarkeit der Schwei├čnaht. Au├čerdem wird bei der Anwendung des Schutzgasschwei├čens die Schwei├čpistole gleich mitgek├╝hlt, was sich noch einmal positiv auf das gesamte Verfahren auswirkt. Die popul├Ąrsten und am h├Ąufigsten benutzten Schutzgaskomponenten sind Sauerstoff, Kohlendioxid, Argon und Helium.

    MIG/MAG Schwei├čen leicht gemacht!

    Das Handwerk des Schwei├čens an sich, ist ein sehr komplexes und erfordert durchaus ein gewisses Ma├č an Handfertigkeit und die dem entsprechend qualifizierte Ausbildung. Ein geeignetes Grundwissen zu dem Thema Schutzgasschwei├čen ist allerdings genauso von Vorteil, bevor es an die eigentliche Arbeit geht. Daher sollte man schon wissen, dass wenn man von Schutzgasschwei├čen redet, man zugleich das MIG/MAG-Schwei├čen erw├Ąhnen sollte. MIG steht f├╝r âÇ×Metal inert gasâÇť und MAG f├╝r âÇ×Metal active gasâÇť, wird aber oft zusammen genannt. Das MIG/MAG-Schwei├čverfahren ist von Natur aus produktiver als z.B. die E-Hand Schwei├čmethode. Warum? Weil beim E-Hand Schwei├čverfahren, der Schwei├čer jedes Mal den Schwei├čvorgang unterbrechen muss, um die verbrauchte Elektrode zu ersetzen. Hier entstehen erhebliche Schwei├čverluste. Beim MIG/MAG-Schwei├čen ist dieses nicht der Fall. Hier wird zwar auch die zum Schwei├čen ben├Âtigte Hitze durch das Bilden eines Lichtbogens zwischen einer abschmelzenden Metallelektrode und dem Werkst├╝ck erzeugt, allerdings mit dem feinen Unterschied, dass die Metallelektrode hier ein Draht mit geringem Durchmesser von einer integrierten Spule ist und das Schutzgas durch den Brenner zugef├╝hrt wird Herk├Âmmliches MIG/MAG- Schwei├čen findet unter der Verwendung einer konstanten Spannungsquelle statt, die einen in sich stabilen und selbstregulierenden Lichtbogen gew├Ąhrleisten kann. Bei beiden Verfahren, MIG und MAG, wird der erzeugte Lichtbogen zwischen einer festen Drahtelektrode und dem Werkst├╝ck gehalten âÇô das Ergebnis ist eine ausnahmslos saubere Schwei├čnaht zwischen zwei zusammengeschwei├čten Werkst├╝cken. Um genau dieses perfekte Ergebnis zu erzielen, ist ein qualitativ hochwertiges MIG/MAG-Schwei├čger├Ąt ohne Zweifel von enormer Wichtigkeit. Im Segment der preisg├╝nstigen Mig-Mag-Modelle sei der Hersteller Expondo empfohlen.

    Der feine Unterschied zwischen dem MIG- und MAG Schwei├čverfahren

    Nat├╝rlich stellt sich jetzt die Frage, was denn der Unterschied zwischen dem MIG- und dem MAG-Verfahren ist, wenn beide den gleichen Schwei├čprozess folgen?! Die Antwort hierauf ist zwar relativ simpel, aber dennoch von gro├čer Bedeutung: Es werden jeweils verschiedene Arten von Schutzgasen verwendet. Beim MIG-Verfahren wird z.B. Argon oder Helium verwendet, da diese nicht mit dem fl├╝ssigen Schmelzbad reagieren und somit keinen Effekt auf die Schwei├čnaht haben, au├čer es vor Oxidationen aus der Atmosph├Ąre zu sch├╝tzen. Diese Schutzgase werden normalerweise f├╝r das MIG-Schwei├čen von Aluminium und anderen Nichteisenmetallen verwendet. Kohlendioxid und Sauerstoff auf der anderen Seite reagieren mit dem fl├╝ssigen Schmelzbad und stabilisieren den Lichtbogen. Beim MAG Schwei├čen werden diese Gase verwendet um eine reibungslose ├ťbertragung der Materialien zu gew├Ąhrleisten und werden in erster Linie f├╝r das Schwei├čen von Stahl verwendet wird. Es gibt also wichtige Unterschiede beim Vergleich dieser beiden popul├Ąren Schwei├čverfahren, welche unbedingt immer ber├╝cksichtigt werden m├╝ssen. Ansonsten bleibt die perfekte Schwei├čnaht in unerreichbarer Ferne!

    Steiler Aufstieg im Schwei├čer-Olymp dank des WIG-Schwei├čverfahren

    Wie bei so vielen Dingen im Leben, wird auch beim Schwei├čen eine gewisse Ruhe und Geduld vorausgesetzt: Beim WIG-Schwei├čverfahren ist dieses besonders wichtig. Wie bei allen anderen Schwei├čverfahren auch, ist die richtige Ausbildung extrem wichtig und unumg├Ąnglich. Als erstes, sollte man wissen, das WIG f├╝r „Wolfram-Inertgasschwei├čen“ steht und bei diesem Schutzgasverfahren eine nicht abschmelzende Wolfram-Elektrode verwendet wird, die den Strom an den Schwei├člichtbogen liefert. Die Verwendung von Schutzgas bei diesem Schwei├čverfahren tr├Ągt dazu bei, eine saubere Schwei├čnaht zu erzeugen, da es verhindert dass eine Oxidation auftritt. Die Wolfram-Elektrode und das Schwei├čbad werden durch ein Schutzgas ausreichend gesch├╝tzt und gek├╝hlt; meistens wird hierzu Argon, Helium oder eine Kombination aus beidem verwendet. Dieses hat den Vorteil, dass beide Gase zusammen eine h├Âhere Schwei├čgeschwindigkeit gew├Ąhrleisten k├Ânnen. Argon alleine wird von den meisten Schwei├čern bevorzugt, weil es schwerer als Luft ist und eine bessere Abdeckung beim Schwei├čen aufweist. Was das WIG-Schwei├čverfahren von anderen elektrischen Schwei├čverfahren unterscheidet ist, dass hierf├╝r zwei freie H├Ąnde ben├Âtigt werden. Eine Hand um den Brenner an sich zu f├╝hren und die andere um das Material dem Schmelzbad zuzuf├╝hren. Diese Schwei├čmethode erfreut sich gro├čer Popularit├Ąt unter vielen Schwei├čern, da man hiermit auf einer Anzahl von unterschiedlichen Metallen, eine Vielzahl von Schwei├čarten durchf├╝hren kann (wobei am meisten Stahl und Aluminium verwendet werden).

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Arbeitssicherheit auf der eigenen Baustelle

    Erstellt von retep11 am Freitag 21. Februar 2014

    Das eigene Haus zu sanieren ist f├╝r viele Familien ein langgehegter Traum und auch die Kostenfrage spielt eine Rolle bei der Entscheidung, ob die Sanierung ├╝berwiegend in Eigenleistung durchgef├╝hrt, oder komplett an Firmen vergeben wird. In der Regel fehlen die entsprechenden Fachkenntnisse bei den Bauherren. W├Ąhrend diese noch mit viel Einsatz und Engagement ausgeglichen werden k├Ânnen, machen sich private Bauherren ├╝ber die Arbeitssicherheit jedoch h├Ąufig zu wenige Gedanken. In Sandalen und kurzer Hose wird an der S├Ąge gearbeitet, Baumaterial transportiert oder ein Haus ged├Ąmmt. Dabei ist gerade bei der Sanierung oder umfangreichen Renovierungen an Wohnungen oder H├Ąusern die Arbeitssicherheit ein gro├čes Thema und sollte bei der Planung und Vorbereitung ber├╝cksichtigt werden. Dadurch lassen sich Unf├Ąlle und Verletzungen auf der Baustelle weitestgehend vermeiden.

    Hausbau
    Beim Eigenheimbau wird oft der eigene Arbeitsschutz vernachl├Ąssigt. Hier ein Hausbau auf der Insel Djerba in Tunesien.

    Sicherheitskleidung bietet Schutz Ein wichtiger Aspekt der Arbeitssicherheit auf dem Bau ist die entsprechende Arbeitskleidung f├╝r diverse T├Ątigkeiten. In der Regel sind eine robuste Hose und die richtigen Schuhe schon ausreichend, um die Sicherheit bei Sanierungs- oder Renovierungsarbeiten zu erh├Âhen. Sowohl im Bereich der Schuhe, als auch bei der Kleidung ist Passendes von JOB CONFECTION zu finden. Die speziellen Arbeitsschuhe wurden f├╝r den Einsatz in unterschiedlichen Bereichen entwickelt und erf├╝llen die Auflagen verschiedener Schutzkategorien. Schon Schuhe der Kategorie S1 bieten auf der Baustelle auch bei feuchtem Untergrund sicheren Halt und sch├╝tzen den Fu├č vor Verletzungen. Werden diese Sicherheitsschuhe mit der entsprechenden Kleidung und Arbeitshandschuhen kombiniert, dann sind Bauherren bereits gut gesch├╝tzt und k├Ânnen sich auf ihrer Baustelle deutlich sicherer bewegen. Je nach Art und Umfang der Baustelle sollte die Arbeitskleidung noch um einen Helm erg├Ąnzt werden. Gerade dann, wenn Arbeiten am Dach oder in den oberen Stockwerken vorgenommen werden, ist ein Helm der optimale Schutz vor herabfallenden Bauteilen und Sto├čverletzungen am Kopf.

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Die Wohnung als kleine Oase

    Erstellt von retep11 am Donnerstag 6. Februar 2014

    Die Wohnung hat verschiedene Funktionen. Hatte sie fr├╝her vorwiegend die Funktion des Schutzes, wie vor Wetter oder vor anderen Personen, so haben sich die Funktionen erweitert. Dazu geh├Ârt auch die wirtschaftliche Verwertung. Die Immobilie gilt nach wie vor als eine relative gute Wertanlage. Wenn sich diese sogar in den Zentren wie M├╝nchen, Hamburg oder Berlin befindet, dann kann auch langfristig mit einem Wertzuwachs gerechnet werden.

    Ein Fachwerkhaus gibt die individuelle Note der Bewohner wieder.

    Ruhe und sch├Ânes Design in der Wohnung sind gefragt.

    Die eigenen vier W├Ąnde dienen heute als Ort der Ruhe, wo man sich zur├╝ckziehen und sich von dem stressigen Alltag erholen kann. Es werden daher an die Wohnungen wesentlich h├Âhere Anforderungen an den Schallschutz und an die Ausstattung gestellt, wie es noch vor einigen Jahren war.
    Aber auch an die Wohnungseinrichtungen werden heute ganz andere Anforderungen stellt. Statt der gro├čen wuchtigen Schrankw├Ąnde dominieren kleine M├Âbel passend zu den anderen Einrichtungsgegenst├Ąnden. Sind die Wohnungen nicht sehr gro├č, dann muss jeder Quadratmeter effektiv genutzt werden. Dabei darf aber die Wohnung nicht ├╝berladen wirken. Geschickt kann man seine eigene individuelle Note zum Beispiel mit den Qualit├Ątsdesignm├Âbeln von http://www.retroeurope.com/ umsetzen. F├╝r die Schaffung einer gem├╝tlichen Atmosph├Ąre m├╝ssen die M├Âbel sowohl praktische aber auch erholsame Bedingungen erf├╝llen. Die verschiedenen Elemente in der Wohnung, wie Teppiche, Bodenbelag, M├Âbel, Wohnaccessoires sowie die Farbgestaltung der W├Ąnde, kann bis ins kleinste Detail aufeinander abgestimmt werden. Die M├Âbel sollen nicht nur chic aussehen, sie m├╝ssen auch den jeweiligen Anspr├╝chen gerecht werden. Wer seinen m├╝den K├Ârper nach einem anstrengenden Tag entspannen m├Âchte, braucht nat├╝rlich auch eine entsprechende Couch. Man m├Âchte aber auch einmal die „F├╝├če hochlegen“ k├Ânnen. Viele der heutigen M├Âbel sind in den letzten Jahren weiter entwickelt worden und erf├╝llen vielf├Ąltige Zwecke. Es lassen sich R├╝cken- oder Fu├čteile herausklappen oder die Nacken- oder Armst├╝tzen sind individuell einstellbar. Relaxfunktionen sind hierbei besonders beliebt. Die M├Âbel sollen heute neben dem anspruchsvollen Design auch Komfort bieten.

    Auch hochwertiges Design ist gefragt.

    Ein Le Corbusier Sofa ist zum Beispiel nach den h├Âchsten Standards inspiriert. Es wird aus feinstem italienischen Leder gefertigt, welches von einem Edelstahlrahmen gehalten wird.
    Das Le Corbusiersofa und die Sessel sind perfekte f├╝r die anspruchsvolle Gestaltung einer Wohnung aber auch f├╝r den Empfangsbereich eines B├╝ros. Der internationale Style wurde von dem Architekten Carles-Edouard Jeanneret im Jahre 1929 f├╝r den Salon d’Automne Kunstausstellung entworfen.

    Die komfortablen M├Âbel m├╝ssen sich aber in das Profil einer neuen Wohnung integrieren lassen, wenn man aus beruflichen Gr├╝nden in eine andere Stadt ziehen muss. Schlie├člich m├Âchte man nicht gleich wieder eine Wohnung komplett neu einrichten.

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

    Mit Kindern auf der Baustelle – die Kleinen beteiligen

    Erstellt von retep11 am Freitag 24. Januar 2014

    Wer ein Haus renovieren m├Âchte, macht das meist mit der Absicht, sp├Ąter gemeinsam mit der eigenen Familie dort einzuziehen. Dass sich dabei auch schon die Zeit w├Ąhrend der Umbauarbeiten nutzen l├Ąsst, um den Kindern wichtige Kompetenzen beizubringen, sehen nur wenige Bauherren.
    Allerdings sind die Arbeitsschutz- und Sicherheitsvorschriften genau einzuhalten. Ganz wichtig ist die st├Ąndige Aufsichtspflicht. Die Kleinen sind auf einmal weg und befinden sich an einer Stelle auf der Baustelle, die nicht ausreichend gesichert ist. Die Kleine kenne noch nicht gefahren. In dem Bild sehen Sie meine Tochter vor vielen Jahren, wo sie mir nach der Scheidung bei der Renovierung meiner neuen Wohnung geholfen hatten. Ihr hatte das Abmachen der Tapete viel Spa├č gemacht.

    Hilfe bei der Entfernung von Tapete

    Gemeinsam kann man sich vielen Arbeiten widmen, bei denen die Kleinen schon das erste Gef├╝hl f├╝r handwerkliche T├Ątigkeiten vermittelt bekommen. Diese Erfahrungen verbessern das K├Ârpergef├╝hl der Kleinen, f├Ârdern erste analytische F├Ąhigkeiten und mit einer gewissen Lockerheit kann das Ganze auch Spa├č machen. Bevor man jedoch den Nachwuchs vor unl├Âsbare Aufgaben stellt, sollte man sich den Aufgaben ruhig ann├Ąhern.

    Die richtigen Projekte f├╝r Kinder finden

    Um Kinder langsam an die ersten Handgriffe des Handwerks heranzuf├╝hren, sollte man ungef├Ąhr warten, bis sie im Grundschulalter sind. Wer gut einsch├Ątzen kann, dass die Kleinen schon fr├╝her in der Lage sind, ersten T├Ątigkeiten nachzugehen, sollte seiner Intuition ruhig vertrauen. Wenn man nun das erste Mal das Bauobjekt betritt, sollte man sich Zeit f├╝r einen ausf├╝hrlichen Rundgang nehmen. Dabei sollte den Kindern alles erkl├Ąrt und auf besondere Gefahren hingewiesen werden. Am Anfang ist immer zu empfehlen, das Kind in ihrer N├Ąhe werkeln zu lassen, um dessen Handlungen stets im Blick zu haben. Mit fortschreitendem Alter sollten Sie auch die Aufgaben f├╝r das Kind anspruchsvoller gestalten. Dies kann z. B. auch dazu f├╝hren, dass dem Kind im Jugendalter kleine Projekte anvertraut werden, die es m├Âglichst selbstst├Ąndig planen und umsetzen soll. Die ben├Âtigten Baumaterialien sollten daf├╝r schon vorab besorgt werden.

    Die Baustelle als Abwechslung zum Alltag

    Eine Baustelle ist nur bedingt f├╝r Kinder geeignet. Wenn gerade schwierige Umbauma├čnahmen laufen oder es an vielen Stellen gef├Ąhrlich sein kann, sollte man den Nachwuchs sicherheitshalber zu Hause lassen. Erst wenn die Baustelle ausreichend Platz bietet, um sich verletzungsfrei zu bewegen, k├Ânnen die Kinder von der neuen Umgebung richtig profitieren.

    Abgelegt unter Bauen und Wohnen | Keine Kommentare »

     


    Blog Altbausanierung und Energiepolitik | Altbausanierung | Sanierungskosten | Impressum | Design von Andreas Viklund